Spaichingen, ehem. französisches Munitionsdepot

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 13.07.2017 23:33
Titel: Spaichingen, ehem. französisches Munitionsdepot
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

im folgenden einige Bilder aus dem ehemaligen französischen Munitionsdepot in Spaichingen.
Dieses wird hier in verschiedenen Beiträgen immer mal wieder erwähnt.

im cold-war-Forum wird es als "Dépôt de garnison" bezeichnet.
Da stellt sich mir die Frage "de quelle garnison" - von welcher Garnison?

10 von ehemals 11 MLH sind noch vorhanden und auch im Luftbild zu erkennen.

Gruß Baum
 
Voransicht mit Google Maps Datei gsgeotag183986.kml herunterladen/in Google Earth öffnen Geotag zum Posting
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Bild1.jpg, Downloads: 28)  (Datei: Bild2.jpg, Downloads: 33)  (Datei: Bild3.jpg, Downloads: 31)  (Datei: Bild4.jpg, Downloads: 31)  (Datei: Bild5.jpg, Downloads: 29)  (Datei: Bild6.jpg, Downloads: 33)  (Datei: Bild7.jpg, Downloads: 35)  (Datei: Bild8.jpg, Downloads: 35)  (Datei: Bild9.jpg, Downloads: 30)  (Datei: Bild10.jpg, Downloads: 29)  (Datei: Bild11.jpg, Downloads: 31)  (Datei: Bild12.jpg, Downloads: 31)  (Datei: Bild13.jpg, Downloads: 32)  (Datei: Bild14.jpg, Downloads: 35)  (Datei: Bild15.jpg, Downloads: 33)  (Datei: Bild16.jpg, Downloads: 31)
Nach oben
thomasbreitenbacher
 


Anmeldungsdatum: 16.12.2006
Beiträge: 90
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 09.10.2017 14:40
Titel: Spaichingen, ehem. französisches Munitionsdepot
Antworten mit Zitat

Hallo Baum,

die Bezeichnung "dépôt de garnison" im Falle von Spaichingen leitet sich aus einer französischen Quelle ab: "La fermerture de moults dépôts d'autrefois ou l'à peu-près-pyro histoire" von Régis Hoyet. Inhalt ist eine Gesamtübersicht über französische Munitionsdepots (genauer: deren Schließung).

Demnach wurde Spaichingen zwischen 1975 und 1979 von der französischen Armee an die Bundesrepublik Deutschland zurückgegeben (wie viele andere auch im Rahmen der in diesem Zeitraum stattfindenden Reduzierung der französischen Streitkräfte in Deutschland mit beispielsweise Aufgabe der Garnisonen Radolfzell und Konstanz).

Im übrigen: dépôts de garnison der französischen Armee in Deutschland müssen sich nicht zwangsläufig in unmittelbarer Nähe von Garnisonen befinden. Hierfür gibt es genügend andere Beispiele wie Maulburg, Unterstmatt, Röttenbach.

Die Lagergebäude bzw. das Lager stammen aber nicht von der französischen Armee, sondern wurden von dieser übernommen. Es handelte sich hierbei ursprünglich um das Feldmunitionslager 5/VII der Wehrmacht-Luftwaffe (siehe an anderer Stelle in diesem Forum), errichtet zur Lagerung von Flak-Munition für die Luftverteidigungszone West.

Viele Grüße, Thomas.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen