Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Muna-Spezialisten // Literatur zum Thema?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
erlenmeier
 


Anmeldungsdatum: 17.12.2010
Beiträge: 369
Wohnort oder Region: Oldenburger Land

Beitrag Verfasst am: 22.08.2017 20:10
Titel: Muna-Spezialisten // Literatur zum Thema?
Antworten mit Zitat

Wer von den Forum-Mitgliedern hat sich bisher schwerpunktmäßig mit Muna-Betrieben beschäftigt?

Welche Literatur könnt Ihr empfehlen, um einen Überblick über die Standorte im DR zu bekommen?
_________________
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.
Nach oben
matthias45
 


Anmeldungsdatum: 02.11.2004
Beiträge: 124
Wohnort oder Region: Damme (NDS)

Beitrag Verfasst am: 22.08.2017 20:44 Antworten mit Zitat

Von der HMA Lübbecke (das heutige Espelkamp) Gibt es ein Werk von Johannes Preuss und Frank Eitelberg.

Heeres Munitionsanstalt Lübbecke
Vorgeschichte der Stadt Espelkamp

Wenn da Interesse besteht, dann kannst das gern mal lesen.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3179
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 22.08.2017 22:46
Titel: Re: Muna-Spezialisten // Literatur zum Thema?
Antworten mit Zitat

erlenmeier hat folgendes geschrieben:
Wer von den Forum-Mitgliedern hat sich bisher schwerpunktmäßig mit Muna-Betrieben beschäftigt?

Welche Literatur könnt Ihr empfehlen, um einen Überblick über die Standorte im DR zu bekommen?


Hallo,

Auch bei dieser Frage kann geholfen werden:

Allgemein:
Oberholz, Andreas
Tödliche Gefahr aus der Tiefe -Bittere Erkenntnis zu Kriegs- und Rüstungsaltlasten-
Kommunal-Verlag Düsseldorf, 1. Auflage 1991, ISBN: 3-87433-077-X

Spezieller:

Hillmann, Barbara
Lw 2-XI - Muna Lübberstedt: Zwangsarbeit für den Krieg
Edition Temmen, Bremen, 1. Auflage 1996; ISBN: 3 – 86108 – 254 - 3

Tarrach, Jochen
Ein Hauch von "Tausend Jahren", V1-Raketen aus Neu-Tramm
Köhring & Co, Lüchow, 1. Auflage 1988; ISBN: 3 – 926322 – 07 – 1

Ansonsten gibt es dazu noch viel im Bundesarchiv/Militärarchiv.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
turul
 


Anmeldungsdatum: 10.04.2009
Beiträge: 150
Wohnort oder Region: Mühldorf am Inn

Beitrag Verfasst am: 23.08.2017 12:22 Antworten mit Zitat

Zu Muna's in Bayern:

Rößler, Hans / Roth, Wolfgang (Hrsg.): Die Luftmunitionsanstalt 2/XIII und das Munagelände Neuendettelsau 1934 – 1958. Begleitveröffentlichung zur gleichnamigen Sonderausstellung, (Neuendettelsauer Hefte, 1) Neuendettelsau 2003.

Saam, AIfred: Die Luftmunitionsanstalt Rottershausen, In: Heimat-Jahrbuch des Landkreises Rhön- Grabfeld 17 (1995), S. 219 - 224, S. 293 – 317.

Aubele, Anton: Das Ende der Heeresmunitionsanstalt Straß im Spiegel amerikanischer Quellen. In: Geschichte im Landkreis Neu-Ulm, 2 (1996), S. 112 – 118.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3179
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 23.08.2017 16:19 Antworten mit Zitat

Um die Liste noch etwas fortzusetzen:

Bayern insgesamt:

Nerdinger, Winfried (Hrsg.)
Bauen im Nationalsozialismus: Bayern 1933 – 1945
Klinkhardt und Biermann, München; 1993; ISBN: 3 – 7814 – 0360 - 2
auf den Seiten 414 - 461 Industriebauten, darunter auch Sprengstoff-Werke u.ä.
Auf den Seiten 462 - 513 Militärbauten, darunter auch Munitionsanstalten und Munitionslager.
Angaben sind etwas mit Vorsicht zu genießen und an Hand anderer Dokumente besser abzugleichen

Stadtallendorf:

http://www.him-stadtallendorf.de/

Geretsried:

http://www.arbeitskreis-histor.....ionswerke/

Heeres-Munitionsanstalt St. Georgen:

z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Traunreut

Kaufbeuren-Hart:

https://de.wikipedia.org/wiki/Neugablonz

und dann gibt es auch noch viele Informationen in den sogenannten "FATHERLAND REPORTS", Auswertungen der Westalliierten, die aber noch genau abgestimmt und mit anderen Quelle verglichen werden müssen.


_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 543
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 28.08.2017 17:45 Antworten mit Zitat

Moin,
dazu fällt mir nich ein:
zur Luftmuna Xanten:
Die Luftmunitionsanstalt in der Hees von Michael Lehmann, erschienen
1997 im Jahrbuch des Kreises Wesel
sowie
Luftmunitionsanstalt 6/XI Boostedt 1937 - 1945 von Timo Lumma, erschienen 1990 im Selbstverlag
Gruß
Oliver
Nach oben
Muna-Mann
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2017
Beiträge: 20
Wohnort oder Region: Baden-Württemberg

Beitrag Verfasst am: 01.09.2017 04:06 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
Um die Liste noch etwas fortzusetzen:

Stadtallendorf:

Geretsried:

Kaufbeuren-Hart:




Hallo zulufoc,

kleiner Einwand, das waren keine Munitions-Anstalten der Wehrmacht sondern Sprengstoffwerke der Industrie.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen