Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Bauvorleistungen-Straße u. ä., kmz- und Bildersammlung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Omega1
 


Anmeldungsdatum: 16.03.2014
Beiträge: 27
Wohnort oder Region: Grünstadt

Beitrag Verfasst am: 31.10.2016 21:13
Untertitel: BAB 6, Höhe Neuleiningen und Sausenheim
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Gibt es die A6 bei Neuleiningen schon?

Hier wurde vor Jahrzehnten schon bergabwärts eine Verbreiterung der Autobahn vorgesehen. In dem markierten Bereich ist das ganze dann im Bereich einer Unterführung schön zu sehen: vorne eine Stützmauer, die dahinter hohl liegt und eine eeewig breite Unterführung.

Ein Stück weiter Fahrtrichtung Mannheim ist dies an einer FG-Unterquerung erneut erkennbar. Nach einer Unterquerung ohne Vorleistung folgen zwei weitere "mit" (Kurz vor der heutigen Lärmschutzwand). Auf einer befindet sich eine Art Nothaltebucht (jedenfalls kein offizieller Parkplatz.
Nach oben
lurker
 


Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 84
Wohnort oder Region: Franken

Beitrag Verfasst am: 13.12.2016 22:15
Titel: Umgehung Autobahn IP2 östlich von Évora, Portugal
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Kürzlich vom Flugzeug aus eine grosse Autobahnbaustelle als verlassene Bauvorleistung vermutet, sieht jetzt nach Google Maps / Streetview Recherche so aus, als wäre die Umgehung Autobahn IP2 (und ein Stück Ausbau entlang der N18) östlich von Évora, Portugal aufgegeben worden.

Weiss jemand mehr oder war schonmal zufällig dort? Es gäbe da offenbar einige Soda-Brücken zu bewundern.

PS/OT: Auch einige ehemalige Bahnlinien um Évora herum scheinen lt. Maps aufgegeben zu sein, aber das müsste dann wohl in Verkehrsgeschichte - Schiene...
Nach oben
isch
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2010
Beiträge: 229
Wohnort oder Region: Weißenfels

Beitrag Verfasst am: 14.12.2016 09:36
Untertitel: BAB 6, Höhe Neuleiningen und Sausenheim
Antworten mit Zitat

[quote="Omega1"]Gibt es die A6 bei Neuleiningen schon?

Hier wurde vor Jahrzehnten schon bergabwärts eine Verbreiterung der Autobahn vorgesehen. In dem markierten Bereich ist das ganze dann im Bereich einer Unterführung schön zu sehen: vorne eine Stützmauer, die dahinter hohl liegt und eine eeewig breite Unterführung

Hallo
Wenn ich mich nicht irre war das mal ein RAB - Rastplatz. Der wurde beim Ausbau aufgegeben.


Zuletzt bearbeitet von isch am 14.12.2016 09:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
DeltaEcho80
 


Anmeldungsdatum: 29.11.2016
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Schwanfeld

Beitrag Verfasst am: 14.12.2016 09:37 Antworten mit Zitat

Zum Thema "B26n - Westumgehung Würzburg":

Wie in diesem Thema schon 2007 eingestellt, scheinen nunmehr die Planungen langsam aber sicher konkret zu werden.
Anbindung an die BAB 7 am AD SW/Werneck und dann über Arnstein (bestehende B26a) über Karlstadt zum Dreieck WÜ-West.

Es regt sich im Werntal allerdings massiver Widerstand, da man einen späteren Ausbau zur Autobahn befürchtet.

http://www.mainpost.de/ueberre.....84,9446355

Projektseite beim Staatlichen Bauamt WÜ mit Trassenverlauf:

http://www.stbawue.bayern.de/s.....gehung.php

Derzeit wird um WÜ die BAB 3 auf 6 Spuren ausgebaut, später soll die BAB 7 vom AK Biebelried bis zum Dreieck Werneck auch auf 6 Spuren gebracht werden.

Die Brückenarbeiten sind bereits darauf ausgerichtet. Stichwort auch "Schraudenbach-Brücke", wo am 15.06.2016 Teile der frisch gegossenen Brücke eingestürzt sind.


Nach oben
isch
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2010
Beiträge: 229
Wohnort oder Region: Weißenfels

Beitrag Verfasst am: 14.12.2016 19:02
Untertitel: BAB 6, Höhe Neuleiningen und Sausenheim
Antworten mit Zitat

[quote="isch"]
Omega1 hat folgendes geschrieben:
Gibt es die A6 bei Neuleiningen schon?

Hier wurde vor Jahrzehnten schon bergabwärts eine Verbreiterung der Autobahn vorgesehen. In dem markierten Bereich ist das ganze dann im Bereich einer Unterführung schön zu sehen: vorne eine Stützmauer, die dahinter hohl liegt und eine eeewig breite Unterführung

Hallo
Wenn ich mich nicht irre war das mal ein RAB - Rastplatz. Der wurde beim Ausbau aufgegeben.


Hallo nochmals,

es sollte mal ein Rastplatz werden.
Ein Bild habe ich bei Autobahn - Online gefunden.
http://www.autobahn-online.de/.....file=20759

Mich würde interessieren ob sie noch so existiert.
Nach oben
Omega1
 


Anmeldungsdatum: 16.03.2014
Beiträge: 27
Wohnort oder Region: Grünstadt

Beitrag Verfasst am: 14.12.2016 19:05
Untertitel: BAB 6, Höhe Neuleiningen und Sausenheim
Antworten mit Zitat

Zitat:
Hallo
Wenn ich mich nicht irre war das mal ein RAB - Rastplatz. Der wurde beim Ausbau aufgegeben.


Der Park-/Rastplatz liegt paar Meter weiter in Fahrtrichtung, war eine ganze Zeit lang noch in Betrieb (auch mit Mülltonnen und so), wird aber nicht mehr bewirtschaftet (Reinigung, Grünschnitt etc. pp.). Anhalten u. Parken darf man aber immernoch und ist auch möglich, wenn man denn weiß wo die Einfahrt ist. Schließlich ist der Platz nicht offiziell gesperrt o. ä., sondern lediglich nicht mehr beschildert. Keine Parkschilder, Zufahrtshinweise, Sperrschilder - nix.
Die Ausfahrt ist aufgrund des fehlenden Beschleunigungsstreifens nun auch nicht so prickelnd. Oder anders gesagt: wer den Verkehr dort kennt, weiß, daß das Auffahren dann gar gefährlich ist.
Es wird aber niemand bestraft der dort parkt. POL steht ja auch oft genug dort, aber nicht um jemanden zu vertreiben, sondern um Präsenz für den fließenden Verkehr zu zeigen etc.


Zuletzt bearbeitet von Omega1 am 14.12.2016 19:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Omega1
 


Anmeldungsdatum: 16.03.2014
Beiträge: 27
Wohnort oder Region: Grünstadt

Beitrag Verfasst am: 14.12.2016 19:09
Untertitel: BAB 6, Höhe Neuleiningen und Sausenheim
Antworten mit Zitat

Zitat:
Mich würde interessieren ob sie noch so existiert.


Existiert weiterhin genau so. Ein "Ausbau" ist aktuell nicht vorgesehen.
Nach oben
DeltaEcho80
 


Anmeldungsdatum: 29.11.2016
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Schwanfeld

Beitrag Verfasst am: 15.12.2016 08:13 Antworten mit Zitat

Habe mich nochmal mit dem Thema "B26n" beschäftigt, da ist mir der "Stummel" am Straßenende der bisherigen B26n aufgefallen, dieser befindet sich nordöstlich von Arnstein/Ufr.

Hier der Marker:

http://v.bayern.de/8nctq
Nach oben
DeltaEcho80
 


Anmeldungsdatum: 29.11.2016
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Schwanfeld

Beitrag Verfasst am: 30.06.2017 12:44
Titel: Strecke 46
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe zur Strecke 46 einen interessanten Artikel beim Bayerischen Rundfunk gefunden. Anscheinend will man die Geschichte der Strecke aufarbeiten:

http://www.br.de/nachrichten/u.....f-100.html
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23
Seite 23 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen