Hude: LS-Stollen im Bahnhofsbereich ?!?

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1062
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Hude: LS-Stollen im Bahnhofsbereich ?!?

Beitrag von niemandsland » 17.05.2014 20:23

Hallo zusammen,

auf der Hinfahrt nach Ostfriesland habe ich im Bahnhofsbereich von Hude / Niedersachsen einen Deckungsgraben (mit Zugangsbauwerk) für (wahrscheinlich) 50-100 Personen der Reichsbahn entdeckt. Notausstieg war, soweit ich das erkennen konnte, verschlossen. Der Eingangsbereich war zugemauert; Da waren aber ein paar Mauerspechte am Werk. Die Decke schaut übrigens raus. Der Rest liegt unter der Erde. Ich habe so das Gefühl, das dort erst vor einiger Zeit Material abgetragen wurde. Und auch die Decke früher unterhalb des Bahnsteigs lag. Kann mich aber auch irren. Ich hatte nur 2x2 Minuten Zeit. :oops:

Hat vielleicht jemand Informationen über dieses Bauwerk? In meinen RB-Akten hab ich keinen Eintrag in Hude. Was vielleicht auch daran liegt, das Hude nicht im 50 Km Umkreis von Hannover liegt, und ich mir oft Akten die Objekte betreffen, die weiter entfernt liegen, nicht kopiert habe.

Soweit...

Grüße aus Hannover
Guido Janthor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 462
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Splitterschutz-Bauwerk in Hude

Beitrag von erlenmeier » 17.05.2017 09:52

Moin Guido!
Schau doch mal bei Holger R. unter http://www.bunker-whv.de/umkreis/umkrei ... _hude.html rein. Hat mit einigen Freunden die Schutzbauten im Oldenburger- und Fries-land dokumentiert.
Gruß von hans erlenmeier
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1062
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 17.05.2017 22:58

Moin Moin,

Danke für den Hinweis. Aber das Problem: bis auf Ort und ein paar Fotos habe ich auf der Seite keine zusätzlichen Infos gefunden. Wie das Teil von Außen aussieht, das wusste ich ja schon. ;-) Aber trotzdem Danke für den Hinweis. Sind auf jeden Fall drei sehr schöne Bilder die mich zumindest an ein paar schöne Urlaubstage in Großefehn/Ostfriesland und ans Angeln erinnern. Danke dafür.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Wenn für Jahrhunderte alte Bauwerke sofort Millionenbeträge zur Verfügung stehen,
jedoch Menschen unter Brücken schlafen und hungern müssen;
Dann läuft irgendetwas grundsätzlich falsch auf dem blauen Planeten!
:megawut:

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 462
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Splitterschutz-Bauwerk in Hude

Beitrag von erlenmeier » 18.05.2017 09:25

Moin Guido!
Frag´doch einfach mal Holger Raddatz, den Autor der Site.
Dann kommt bestimmt etwas in Gang.
Man kann doch vielleicht mal einen Mauerspecht mit LED-Scheinwerfer dort unten reinschicken.
Und.... Moment mal....es gibt unter dem o.g. Link auch eine Liste der Bauwerke mit wenig Angaben dazu.
Schirioooh! sagt
hans erlenmeier
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Antworten