Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Das Reichsparteitagsgelände Nürnberg

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
argus
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 244
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 18.01.2016 12:21
Titel: Mauerreste westlich der "Breiten Straße"
Antworten mit Zitat

Hallo guenni8a!

Zwischen Schuttberg und "Breite Straße" sind mir drei größere Gebäudereste bekannt.

1. Mehrere aus Klinkersteinen gemauerte Rundbögen und Fundamente, welche angeblich zu den Baumodellen der Kongresshalle gehörten. Diese Mauerteile wurden Ende der 60´er Jahre vom THW, im Auftrag der Stadt Nürnberg, gesprengt, und anschließend beseitigt. Hierzu gibt es auch im Stadtarchiv Nürnberg einen Sprengakt. Die genaue Fundstelle habe ich gerade nicht parat.

2. Eine langezogener rechteckiger Betonkasten mit Trennwänden, welcher vermutlich zu einem Schießstand (Kugelfang)gehörten. Als Kinder haben wir uns da immer mit den noch reichlich vorhandenen Zündhütchen o.ä. eingedeckt. Das knallte so schön, wenn die Straßenbahn darüber fuhr. icon_smile.gif Diese Betonmauern wurden vermutlich beim Bau der neuen Messehallen entlang der "Breiten Straße" entfernt.

3. Der Grundstein zum "Deutschen Stadion". Hierzu gibt es Literatur und Bilder im Netz. Ich glaube der Grundstein(großer Steinquader auf einem Klinkersockel)wurde beim Bau der neuen Messehallen abgebaut und in ein Depot / Museum etc. verbracht.

Den abenteuerlichen Aufstieg auf die Märzfeldtürme hatten ich und meine Freunde oft zurückgelegt und auch die Existenz der Quelle im westlichen Innenraum kann ich bestätigen.

Gruß!

argus
Nach oben
tfensor
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 31.12.2015
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 19.01.2016 16:41
Titel: Mauerreste westlich der "Breiten Straße"
Antworten mit Zitat

Hallo guenni8a !
Du meinst sicher die Modellbauten und einige Reste der Baustelleneinrichtung für das Deutsche Stadion sowie weitere Ruinen damals in der Nähe.
In den Vorjahren (2011-15)gab es bei den Stadt ver führungen des Kulturamtes Nürnberg* (jeweils im September) eine gut zweistündige Radführung zu den Resten der Baustelle des Deutschen Stadions. Dabei kamen u. a. alle von Dir genannten Punkte zur Sprache. Für das Märzfeld gab es separate Führungen. Gut möglich, dass es diese Führungen auch in diesem Jahr gibt.
Das gedruckte Programmheft der Stadt ver führungen ist i. d. Regel ab Juli unentgeltlich in den öffentlichen Einrichtungen der Stadt erhältlich (im Internet früher - siehe Pressemeldungen). Vielleicht wirst Du fündig …

Beste Grüße !
tfensor


* Man kann auch selbst zum Stadtverführer werden:
Zu einer Information zum diesjährigen Thema der Stadt ver führungen - „Macht“ - lädt das Amt am Mittwoch, den 20. Januar 2016, 16:30 Uhr in das KunstKulturQuartier, Glasbau 2. OG ein (Königstraße 93, 90402 Nürnberg, https://goo.gl/maps/FYABL8RerYS2).

Im Prinzip kann jeder, der etwas zum Thema beitragen kann, eine Führung anmelden und durchführen.
Nach oben
guenni8a
 


Anmeldungsdatum: 26.12.2011
Beiträge: 13
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 19.01.2016 21:10 Antworten mit Zitat

Danke euch beiden für die Info - ich werde mich mal schlau machen bei den Stadtverführungen. Bisher war ich eher im Nürnberger Untergrund unterwegs, aber es gibt ja auch oben immer noch was zu sehen und zu entdecken.
Nach oben
tfensor
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 31.12.2015
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 22.09.2016 20:26
Titel: Machtarchitektur - Das Deutsche Stadion
Antworten mit Zitat

Hallo guenni8a !
Die erwähnte Führung (Radtour) zur Baustelle Deutsches Stadion findet statt. Morgen, 23.09.16 um 17.00 ab U-Bahnhof Bauernfeindstraße. Sie ist allerdings kostenpflichtig. Man muß vorher ein Teilnahmebändchen für alle Stadt(ver)führungen vom Kulturamt kaufen. Vor Ort nicht möglich.

Grüße !
tfensor
Nach oben
guenni8a
 


Anmeldungsdatum: 26.12.2011
Beiträge: 13
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 22.09.2016 20:54 Antworten mit Zitat

Schade, morgen bin ich in Würzburg - Mist!
Aber danke für die Info
Nach oben
argus
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 244
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 26.09.2016 18:07
Titel: Deutsches Stadion
Untertitel: Sockelmodell
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

In einem älteren Beitrag (Jan) hatte ich geschrieben, daß ich bei der Sprengung von Resten eines 1:1 Modell der Kongresshalle beteiligt war. Ich glaube, da habe ich mich geirrt.

Es war nicht ein Modell der Kongresshalle, sondern ein Sockelmodell des Deutschen Stadions.Es gibt sogar ein Photo wo Hitler und Speer das Model in Augenschein nehmen.

Ich habe am Samstag anlässlich der "Stadtverführungen" an einer Führung zum Thema "Abtransport und Aushub aus der Baugrube des D.S." teilgenommen und der Vortragende hatte dieses Photo dabei.

Gruß!

Argus
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Seite 11 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen