Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Kindsbach Underground Facility - SOC 3, aktuelle Impressionen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
waYne
 


Anmeldungsdatum: 10.08.2010
Beiträge: 54
Wohnort oder Region: Sandhausen

Beitrag Verfasst am: 01.12.2015 18:20 Antworten mit Zitat

Wenn man dann sieht, was für ein Aufwand betrieben wurde aus Umweltschutzgründen im Ausweichsitz der Bundesregierung und wie es hier drin aussieht, dann fragt man sich schon was das soll.

Auf jeden Fall sehr traurig was aus der Anlage geworden ist.

Grüße

waYne
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1833
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.12.2015 09:33 Antworten mit Zitat

Wow!

Echt krass, hoffe ihr hattet Schutzmasken mit Pilzsperre auf. Da muss eine enorme Sporenlast in der Luft sein.

Herzlichen Dank für die Bild-Doku, sehr beeindruckend!

Grüße
Djensi
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2761
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 05.07.2016 08:27 Antworten mit Zitat

Moin,

mal wieder ein aktuellerer Bericht mit Impressionen aus Kindsbach.
http://www.metropolnews.info/m.....sbach-cave

Gruß
Oliver
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 788
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 13.09.2016 00:12 Antworten mit Zitat

So... icon_smile.gif

Am Samstag, den 10. September 2016 war ich [bei über 30 C° Außentemperatur und angenehmen 12, 5 C° Temperatur im Inneren der Anlage auch endlich mal in der mittlerweile "legendären" Kindsbach Underground Facility - SOC 3, wobei das SOC 3 ja nur einen Teil der Anlage ausmachte. icon_wink.gif

Da ich an dem Tag noch einen anderen Termin hatte und zu allem Überfluss auch noch mein Auto Probleme machte, konnte ich leider nicht alle Teile/ Bereiche der Anlage ausgibig begehen und fotografieren. icon_cry.gif

Zur Qualität der Bilder:
Ich weiß, die Bilder sind nicht sonderlich gut.
Das liegt aber daran das ich die Cam noch nicht so lange habe und noch nicht mit allen Funktionen wie Belichtungseinstellung und -dauer, Blitzeinstellung, usw. zurecht komme und auch mal ein bisschen rumexperimentiert habe. icon_lol.gif
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
 
 (Datei: P1010531.JPG, Downloads: 102)  (Datei: P1010532.JPG, Downloads: 111)  (Datei: P1010463.JPG, Downloads: 113)  (Datei: P1010459.JPG, Downloads: 114)  (Datei: P1010461.JPG, Downloads: 111)  (Datei: P1010462.JPG, Downloads: 114)  (Datei: P1010322.JPG, Downloads: 109)  (Datei: P1010333.JPG, Downloads: 105)

Zuletzt bearbeitet von TimoL am 13.09.2016 00:51, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 348
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 13.09.2016 00:30 Antworten mit Zitat

Danke für die Bilder!

Hast Du eine Info was da abgemauert wurde?

Falls es die Gelegenheit wieder gibt, KUF zu besichtigen und Bilder zu machen,
würde ich mich über eine Info sehr freuen.
Kann Dir auch Deine Kamera erklären dabei.
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 788
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 13.09.2016 00:39 Antworten mit Zitat

Und weiter geht's ! icon_smile.gif

Teil 2
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
 
 (Datei: P1010354.JPG, Downloads: 79)  (Datei: P1010355.JPG, Downloads: 81)  (Datei: P1010356.JPG, Downloads: 78)  (Datei: P1010357.JPG, Downloads: 77)  (Datei: P1010359.JPG, Downloads: 78)  (Datei: P1010365.JPG, Downloads: 80)  (Datei: P1010369.JPG, Downloads: 81)  (Datei: P1010375.JPG, Downloads: 75)
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 788
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 13.09.2016 00:42 Antworten mit Zitat

dolphiner hat folgendes geschrieben:
Danke für die Bilder!

Hast Du eine Info was da abgemauert wurde?



Ja, habe ich ! icon_smile.gif

Das was da zugemauert ist, ist/ war Eingang Nr. 2
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 788
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 13.09.2016 01:12 Antworten mit Zitat

Und Teil 3 icon_smile.gif
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
 
 (Datei: P1010376.JPG, Downloads: 75)  (Datei: P1010380.JPG, Downloads: 83)  (Datei: P1010381.JPG, Downloads: 85)  (Datei: P1010383.JPG, Downloads: 85)  (Datei: P1010388.JPG, Downloads: 85)  (Datei: P1010389.JPG, Downloads: 89)  (Datei: P1010394.JPG, Downloads: 83)  (Datei: P1010413.JPG, Downloads: 81)  (Datei: P1010433.JPG, Downloads: 73)  (Datei: P1010437.JPG, Downloads: 68)
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 348
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 13.09.2016 09:50 Antworten mit Zitat

So schade dass sich hier kein e.V. gebildet hat, der die Anlage pflegt.
Dabei ist es nicht zu spät dafür.
Bis auf den Schimmel ist die Anlage ja noch gut erhalten.
Im Vergleich zu RUF.
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 788
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 13.09.2016 11:05 Antworten mit Zitat

@dolphiner:

Der Schimmel ist eigentlich gar nicht mal so das Problem.

Die Anlage ist unterschiedlich stark belastet. Am stärsten belastet sind die Bereiche, in denen Teppich, Holz- und Holzvertäfelungen, nicht schimmelabweisende Farbe und Fertigbauteile aus Holz und Glaswolle (vornehmlich in der D-Area) verbaut wurden.

Gesäubert bekommst Du die Anlage in Eigenarbeit/ -leistung innerhalb von gut einer Woche (kontaminierte Einbauteile ausbauen, Farbe von den Wänden kratzen, so fern überhaupt noch welche dran ist und die Anlage "durchspülen"). Da halten sich auch noch die Kosten für die benötigten Reinigungsmittel, Hochdruckreiniger, Pumpen und Entsorgungsgebühren für den angefallenen Bauschutt mit gut 10.000,- Euro auch noch in überschaubaren Grenzen.

Richtig teuer werden dann erst die anderen Sachen...

Das fängt schon mal mit dem Wiederaufbau der D-Area an.

Dann brauchst Du eine komplett neue Elektroinstallstion und eine komplett neue Heizungsanlage, am besten eine Fußbodenheizung.

Und das wäre dann erst die Grundsanierung!

Wenn Du die Anlage dann auch noch denkmalschutzkonform museal erhalten und betreiben willst, ja dann... ja dann kommen richtige Kosten und Auflagen auf Dich zu...
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen