Autobahn (A8) ohne Seitenstreifen - weshalb?

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Antworten
Joachim
Forenuser
Beiträge: 17
Registriert: 16.03.2015 00:10
Ort/Region: St. Wendel, Saarland

Autobahn (A8) ohne Seitenstreifen - weshalb?

Beitrag von Joachim » 11.08.2016 17:56

Die A8 vom Autobahnkreuz Neunkirchen (Saarland) in Richtung Pirmasens ist zum Teil beidseitig nicht mit einem Seitenstreifen der heutigen Breite versehen (hier ca. 50 cm breit).
Die ersten Reichsautobahnen wurden in Deutschland mit einem 50 cm breiten Streifen zu Anfang gebaut. Dieses Teilstück der A8 wurde jedoch erst in den 1960gern fertiggestellt.

Genau zwischen den Ortschaften Limbach und Schwarzenbach (ab der Querung des Flüsschens Blies) wird die Autobahn über mehrere Kilometer geführt ohne Seitenstreifen an Zweibrücken vorbei bis Ende der Stadt in Richtung Pirmasens.

Welche Gründe mag es hierfür geben?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße

Joachim

isch
Forenuser
Beiträge: 262
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 11.08.2016 19:28

Hallo Joachim,

die HAFRABA plante um 1930 eine Bankette von 1,75m.
Ab 1934 dann 1m befestigten Seitenstreifen und eine Bankette von 1m.
Ab 1939 kam dann erst so ein richtiger Standstreifen von 2,25 und 1m Bankette.
Leider kommt der Querschnitt aber in Deutschland nicht mehr so oft vor, da man hier so langsam den Autobahnbau einstellte. Aber in Österreich kam er noch zwischen Salzburg und Wien zur Anwendung.

Nun zur A8: In dem Bereich wurde die B10 Ende der 1960er Jahre zur Autobahn ausgebaut. Damals war das wohl so ausreichend, jetzt soll aber ein Ausbau zur "vollen" Autobahn erfolgen.

Antworten