Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Hannover: Tankstelle unter Denkmalschutz abgerissen ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 790
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 17.10.2008 20:47 Antworten mit Zitat

Gratia ! Volle approbatio, verum was ist fons Deines scientia ?
Salve Fm
icon_mrgreen.gif
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 790
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 25.03.2010 20:36 Antworten mit Zitat

Hier die Kleeblatt-Tankstellen-Galerie im NDR-Mediathek-Video, leider nur kurz im Bild:
http://www1.ndr.de/flash/mediathek/index.html einfach nach "Landtag Denkmalschutz" suchen,
oder siehe "Landtag: Abriss trotz Denkmalschutz" (schon wieder ein Denkmalschutz-Abriss, schräg gegenüber der Kleeblatt-Tankstelle von 1952)

Schade, war ein schönes Ding.
5-heul.gif Fm.
Nach oben
Merlin
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Spittal/Drau

Beitrag Verfasst am: 23.11.2014 17:43
Titel: Kleeblatt-Tankstelle
Untertitel: Prospekt der Galerie Böwig
Antworten mit Zitat

Hallo,
beim Aufräumen habe ich dieses alte Prospekt der damaligen Galerie gefunden, und denke, das es ein wichtiges Mosaikteilchen sein könnte.
 
 (Datei: Kleeblatt-Tankstelle-1.jpg, Downloads: 143)  (Datei: Kleeblatt-Tankstelle-2.jpg, Downloads: 142)
Nach oben
P-Kapitän
 


Anmeldungsdatum: 09.11.2016
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: 51109 Köln

Beitrag Verfasst am: 15.11.2016 16:57
Titel: Re: Kleeblatt-Tanke Hannover
Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben:
Hallo,

die Kleeblatt-Tanke am Aegi hat nichts mit der Tankstelle in Fürstenwalde zu tun, die Tankstelle wurde in den fünfziger Jahren von der deutschen "Gasolin-Nitag AG" mit Sitz in Hannover erbaut und bezog sich in der Architektur auf das Stadtwappen der Stadt Hannover, die als Firmensitz in den Genuß dieser einmaligen Tankstelle kam.
Leider wurde diese (zu recht) unter Denkmalschutz stehende Tankstelle aus dem Register gestrichen unter dem Vorwand, der Galerist hätte durch den Einbau der Fenster rund um diese Tankstelle die eigentliche schützenswerte Architektur so entfremdet, dass ein Denkmalschutz nicht mehr möglich sei.
Was für ein Zufall, dass dies aber nicht bei Umbau der Tankstelle zum Galerieraum auffiel, sondern erst etliche Jahre später, als die NordLB Ihren Bauantrag eingereicht hatte. icon_evil.gif

"Honi soît, qui mal y pense!" (Ein Schuft wer böses dabei denkt!) 1_heilig.gif



Hallo Zusammen,

habe eben mal in meine Gasolin-Stadtpläne nachgeschaut und festgestellt, dass sie im Plan von 1957 eingezeichnet und adresstechnisch erwähnt wird, allerdings im Plan von 1963 offensichtlich nicht mehr zur GASOLIN-Nitag-AG gehört... Vielleicht zwischenzeitlich an den Mutterkonzern ARAL weitergegeben???

Mit vielen Grüßen aus dem Rheinland

Markus
_________________
GASOLIN - Schenkt dem Wagen Wohlbehagen
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen