Operationsbunker der Charite

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
NeuBerliner
Forenuser
Beiträge: 16
Registriert: 21.12.2015 18:27
Ort/Region: Berlin

Operationsbunker der Charite

Beitrag von NeuBerliner » 01.01.2016 18:39

Hallo,

in der Forumssuche fand ich nichts zu meiner Frage.
Ich weis das es in den 40ern einen OP-Bunker in der Charite (Mitte) gab.
Über google fand ich Infos das dieser in der Artilleriestr. (heutige Tucholskystr.) gelegen haben soll.
Allerdings ist diese Straße schon außerhalb vom heutigen Krankenhausgelände und von daher bin ich mir nicht sicher ob das stimmen kann.
Das der Bunker mittlerweile abgerissen ist, ist mir bekannt.

Der damalige Standort würde mich dennoch interessieren.
Weis dazu jemand etwas genaueres?

Inwieweit es auch Operationsbunker im Virchowklinikum bzw. Benjamin-Franklin-Krankenhaus gab konnte ich leider (noch) nicht herausfinden.
Ist dazu jemanden was genaueres bekannt?

Vielen Dank,
Jürgen

NeuBerliner
Forenuser
Beiträge: 16
Registriert: 21.12.2015 18:27
Ort/Region: Berlin

Beitrag von NeuBerliner » 06.04.2016 06:49

Dann möchte ich hierzu auch mal wieder etwas beitragen.
Nach meinen Infos gab es unter der Monbijou-/Ziegelstraße, dem heutigen Monbijoupark, einen Operationsbunker der Frauenklinik. Auf einer Schautafel im Park wird ein entsprechender Bunker auch mit ein bis zwei Sätzen erwähnt. Der Bunker ist angeblich nicht öffentlich zugänglich.

An der Ecke Tucholskystr./ Spree "Langenbeck-Haus" soll es auch einen Bunker gegeben haben.

Auf dem heutigen Charite-Gelände, Ecke Invalidenstr./ Alexanderufer soll es einen Bunker der 2. Frauenklinik gegeben haben.
Weis dazu jemand genaueeres? Kann es sein das dieser Bunker umgebaut wurde? Zumindest ist da ein Gebäude in die anderen Gebäude integriert welches Anzeichen eines ehemaligen Bunkers erkennen lässt.

Ansonsten fand ich für das Alexanderufer mit Hausnummer 4 (derzeit Baustelle) nur den Hinweis das es dort einen Bunker (vermutlich von der AEG) gab.

In der Scharnhorststr. soll es auch einen Bunker der III. Medizinischen Klinik gegeben haben.
Allerdings finde ich dazu keine Infos zur genauen Lage.

Weis jemand von Euch genaueres zu den Bunkern in der Scharnhorststr. und Alexanderufer?
Danke

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3270
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 06.04.2016 09:09

Hallo Jürgen,

frag doch hier: http://www.berlinplaene.de mal nach nach dem Luftbildplan von 1943 (Bestellnummer 1943g (gefalzt) oder 1943p (plano), den habe ich vor einigen Jahren gekauft und der hilft bei einer solchen Frage. Da ist zum Beispiel im heutigen Virchowweg vor dem Hauptgebäude noch ein rechteckiger Block zu sehen, der heute verschwunden ist.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

NeuBerliner
Forenuser
Beiträge: 16
Registriert: 21.12.2015 18:27
Ort/Region: Berlin

Beitrag von NeuBerliner » 01.05.2016 10:16

Dieser rechteckige Block war meines Wissens eine Ambulanz/ Administration.

Gesichert ist, das in der Ecke Invalidenstr/ Alexanderufer ein überbauter Bunker ist. Vom Bunker sieht man noch den ca. ersten Meter über der Erde.

Die ehemalige Augusta Klinik in der Scharnhorststr. 3 gehörte in den 40ern zur Charite. Meine Infos nach soll der Bunker etwas zurückversetzt liegen.
Zurückversetzt ist ein Gebäude welches evtl in Frage käme, aber so richtig finde ich keine Anzeichen dafür das meine Vermutung stimmt.

Im Bereich der Luisenstr. soll auch ein Bunker der HNO Klinik gewesen sein.

GoogleEarth gibt das heutige Verwaltungsgebäude an der Einfahrt Schuhmannstr. als HNO Klinik an. Ob dieser Bunker über oder unter der Erde war weis ich nicht. Die Presseabteilung der Charite konnte mir auch nichts genaueres mitteilen.

Antworten