Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Mehrzweckanlage unter dem Stuttgarter Hauptbahnhof

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 16, 17, 18  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Traumaretter
 


Anmeldungsdatum: 30.11.2012
Beiträge: 14
Wohnort oder Region: Leonberg

Beitrag Verfasst am: 25.06.2015 09:14
Titel: Re: Mehrzweckanlage Stuttgart Hbf
Antworten mit Zitat

S.B hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

auf Wunsch den ganzen Artikel Mehrzweckanlage Stuttgart Hbf aus der Zeitschrift Die Bundesbahn vom Dezember 1977. Anbei die Scans.


Achtung die Seite 913 ist nur Werbung ohne Bezug zum Thema.

Gruß von S.B aus BA/WÜ

Danke! 2_thumbsup.gif

Zum Durchgang denke ich das dies noch ein Teil der Postverteilung, bzw. einer der Verbindungsgänge dorthin sein müsste.

Grüße aus dem Schwabenland
der Traumaretter
Nach oben
derbaja
 


Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 156
Wohnort oder Region: Bietigheim-Bissingen

Beitrag Verfasst am: 25.06.2015 22:16 Antworten mit Zitat

Huhu....

Die Aussage dass sich der Stollen bis zur Eisebahndirektion erstreckt kam von einem mir bekannten Bauleiter bei Wessels&Müller.
Weiter links sind wohl die Katakomben des Postbetriebes,diese sind zur Zeit auch noch am Übergang von Gleis 1 zur LBBW sichtbar.
Wie gesagt,es sind nur die Aussagen eines niederen Bauleiters. Schwarz auf Weiss hab ich es auch nicht gesehen.

Gruss Olli

_________________
Stolzer,unwissender " Auf'm Atombunker - Fussballspieler "
Nach oben
Echt Ahnung
 


Anmeldungsdatum: 14.11.2014
Beiträge: 10
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 26.06.2015 08:33 Antworten mit Zitat

derbaja hat folgendes geschrieben:
Huhu....

Die Aussage dass sich der Stollen bis zur Eisebahndirektion erstreckt kam von einem mir bekannten Bauleiter bei Wessels&Müller.
Weiter links sind wohl die Katakomben des Postbetriebes,diese sind zur Zeit auch noch am Übergang von Gleis 1 zur LBBW sichtbar.
Wie gesagt,es sind nur die Aussagen eines niederen Bauleiters. Schwarz auf Weiss hab ich es auch nicht gesehen.

Gruss Olli


Hallo Olli
das der Stollen einen Zugang zur ehem. Direktion hat sieht man auf dem Plan.
Der landet im Keller des Gebäude. Schmaler Gang dann Treppen nach Oben in den Keller.

Gruss
Nach oben
sjwhn
 


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 220
Wohnort oder Region: Heilbronn

Beitrag Verfasst am: 26.06.2015 09:45 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bleib' dabei: zu sehen ist ein Teil der Katakomben unter den Gleisen:

Die weiße Wand, die unmittelbar über dem Bauteil zu sehen ist, ist die nördliche der beiden überdachten Verbindungsbrücken zwischen der Bahnhofshalle und den Gleisen. Sie liegt zwischen den Gleisen 3 und 4 (siehe auch http://www.google.de/imgres?im.....CCEQrQMwAA

Nur der Korrektheit halber: Das Bauunternehmen heißt Wolff & Müller, fährt aber Fahrzeuge mit den gleichen Wunschkennzeichen wie Wessels & Müller (S-WMxxxx). icon_smile.gif

Gruß

Stefan
Nach oben
Echt Ahnung
 


Anmeldungsdatum: 14.11.2014
Beiträge: 10
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 26.06.2015 10:46 Antworten mit Zitat

sjwhn hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

ich bleib' dabei: zu sehen ist ein Teil der Katakomben unter den Gleisen:

Die weiße Wand, die unmittelbar über dem Bauteil zu sehen ist, ist die nördliche der beiden überdachten Verbindungsbrücken zwischen der Bahnhofshalle und den Gleisen. Sie liegt zwischen den Gleisen 3 und 4 (siehe auch http://www.google.de/imgres?im.....CCEQrQMwAA

Nur der Korrektheit halber: Das Bauunternehmen heißt Wolff & Müller, fährt aber Fahrzeuge mit den gleichen Wunschkennzeichen wie Wessels & Müller (S-WMxxxx). icon_smile.gif

Gruß

Stefan


Hallo Stefan
deine Katakomben sind halt nicht Bestandteil des Zivilschutz-Stollen Heilbronnerstr.
Es gibt zusätzlich noch die ehemalige (aufgelöst) MZA Hauptbahnhof in der Tiefgarage mit Zugang von den Gleisen, ist aber auch nicht an dieser Stelle.
Deine Katakomben sind ehemalige Posttunnel und Technikräume. Dort waren sogar Büros von Technikern. Ein Teil der Katakomben (weiter unterm Bahnhof) werden aktuell noch als Büros und Werkstätten der Techniker genutzt.
Nach oben
sjwhn
 


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 220
Wohnort oder Region: Heilbronn

Beitrag Verfasst am: 26.06.2015 11:07 Antworten mit Zitat

Hallo,

aber das

Zitat:
deine Katakomben sind halt nicht Bestandteil des Zivilschutz-Stollen Heilbronnerstr.



habe ich auch nie behauptet, sondern eher angezweifelt. Wir sind uns da durchaus einig.

Ich habe doch nur geschrieben, dass ich das sichtbare Bauteil für einen Zugang zur Briefverteilung halte. Damit sind natürlich die Begriffe "Posttunnel" richtig bzw. "Katakomben" falsch/unkorrekt/flapsig.

Gruß

Stefan
Nach oben
Echt Ahnung
 


Anmeldungsdatum: 14.11.2014
Beiträge: 10
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 26.06.2015 11:12 Antworten mit Zitat

sjwhn hat folgendes geschrieben:
Hallo,

aber das

Zitat:
deine Katakomben sind halt nicht Bestandteil des Zivilschutz-Stollen Heilbronnerstr.



habe ich auch nie behauptet, sondern eher angezweifelt. Wir sind uns da durchaus einig.

Ich habe doch nur geschrieben, dass ich das sichtbare Bauteil für einen Zugang zur Briefverteilung halte. Damit sind natürlich die Begriffe "Posttunnel" richtig bzw. "Katakomben" falsch/unkorrekt/flapsig.

Gruß

Stefan



Alles klar dann sind wir uns einig.
Ich sollte halt genauer lesen wer was geschrieben hat.

Gruß
Nach oben
derbaja
 


Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 156
Wohnort oder Region: Bietigheim-Bissingen

Beitrag Verfasst am: 27.06.2015 15:50 Antworten mit Zitat

Hallo und ups.....

Natürlich ist es Wolff&Müller. Als gelernter KFZ-ler verwechsel ich das andauernd. Wessels und Müller is Lieferant der Automobilindustrie.

Wie gesagt....Ich leg mich auch nicht fest. Wollte nur diese Aussage wiedergeben.


Gruss

Olli
_________________
Stolzer,unwissender " Auf'm Atombunker - Fussballspieler "
Nach oben
derbaja
 


Anmeldungsdatum: 24.05.2013
Beiträge: 156
Wohnort oder Region: Bietigheim-Bissingen

Beitrag Verfasst am: 21.11.2015 11:01
Titel: Überbleibsel Lüftung
Antworten mit Zitat

Halli Hallo....

anbei Bilder einer Lüftungsanlage des Stollens Heilbronner Strasse. Diese liegt im Bereich Jägerstrasse 2,direkt neben der alten Bahndirektion.

Gruss

Olli
 
 (Datei: DSC_0073.JPG, Downloads: 59)  (Datei: DSC_0075.JPG, Downloads: 59)
Nach oben
Echt Ahnung
 


Anmeldungsdatum: 14.11.2014
Beiträge: 10
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 21.11.2015 11:42
Titel: Re: Überbleibsel Lüftung
Antworten mit Zitat

@ derbaja
Das sind normale Kellerschächte von dem Gebäude daneben.
Der Stollen Heilbronnerstr. verläuft dort nicht.

Gruß
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 16, 17, 18  Weiter
Seite 17 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen