Marinefernmeldesektor 71 - Anlage Tremmerupweg in Flensburg

Elektronische Aufklärung ab 1945 (ELOKA / SIGINT / COMINT / ELINT / EW)
Antworten
lollobub
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 20.06.2012 21:35
Ort/Region: 61267 Neu-Anspach

Marinefernmeldesektor 71 - Anlage Tremmerupweg in Flensburg

Beitrag von lollobub » 21.06.2012 21:27

Hallo

Im Sommer 1983 war ich im Rahmen der Fernmeldeaufklärung in der Verwendungsreihe 22 im MFMS 71 in Flensburg eingesetzt (Anlage im Tremmerupweg 120, damaliger Sektorchef Fregattenkapitän Queisser). Hat jemand hier in diesem Forum eventuell noch Fotos von der Anlage vor der Schließung und dem nachfolgenden Umbau ca. 2007 in die heutige 'Waldsiedlung Tremmerup' ? Bis wann war die Anlage in Betrieb ?
Freue mich über Feedback und Austausch !
Grüße
Jörg Lorenzen

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1798
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Beitrag von bettika » 21.06.2012 23:18

Hallo Jörg,
erstmal ein herzliches willkommen aus Flensburg :-)

beim Suchen hilft search.php
Dann findest Du zumindest viewtopic.php?t=11651&postdays=0&postor ... &&start=10
auch wenn die Bilder neueren Datums sind.
Zu Deiner Frage nach dem Ende führt die "große Suchmaschine" zu
http://www.manfred-bischoff.de/MFmStab70.htm

Wir freuen uns über Deine Informationen und Erfahrungen.

Grüsse
bettika
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

arne.kunstmann
Forenuser
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2011 20:38
Ort/Region: Hamburg

Stab 70

Beitrag von arne.kunstmann » 22.06.2012 10:00

Hallo,
Den Stab 70 kenne ich noch aus meiner Zeit als 21er.
Bilder durften wir damals nicht machen, Stab 70 war ja "streng geheim"...
Problem war für mich, das ich nur bis 20 WPM hören konnte und die Russkis gingen ja gerne mal rauf auf über 30 WPM. Da hat´s mich ins MHQ verschlagen, schade, das Leben im Stab 70 war himmlisch :lol:
Gruß
Arne
Weiss ich nich...kann ich nich!!!

lollobub
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 20.06.2012 21:35
Ort/Region: 61267 Neu-Anspach

Beitrag von lollobub » 22.06.2012 19:37

Stimmt, NVA, PVO Stranij und die Russen gaben ein flottes Tempo beim Tastfunken vor. Im Wetthören war ich mit 28 WPM 'ausgereizt'. Brutal waren übrigens die russischen Marineflieger, die sich im Flug u. a. per Tastfunk verständigten, sozusagen mit der Morsetaste zwischen den Knien - entsprechend klar und deutlich hörbar waren die Zeichen....

Das mit dem 'Streng Geheim' ist natürlich vollkommen richtig. Ich hoffe, dass in der Zeit zwischen der Aufgabe der Anlage (danke für den Link!) und dem Verkauf der Liegenschaft eventuell jemand Fotos von den leerstehenden Gebäuden im Tremmerupweg gemacht hat - und im übrigen dürfte bezüglich der Geheimhaltung inzwischen der Tatbestand der Verjährung gelten.

Grüße
Jörg

Antworten