Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...

Luftwaffe / Unbekannter Flugplatz-> Fliegerhorst Straubing

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Herr Auer
 


Anmeldungsdatum: 26.01.2005
Beiträge: 287
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.11.2013 22:45 Antworten mit Zitat

Moin.

Evtl. Uetersen/Appen !?

http://www.luftfahrtspuren.de/uet.htm
_________________
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4058
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 29.11.2013 23:18 Antworten mit Zitat

Hallo Herr Auer,

Uetersen paßt aber auch nicht. Wenn ich das richtig sehe, stehen auf dem gesuchten Flugplatz zwei Hallen mit Satteldach und dazwischen eine Rundbogenhalle.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
barkel0_1
 


Anmeldungsdatum: 18.02.2012
Beiträge: 96
Wohnort oder Region: Moorrege

Beitrag Verfasst am: 12.02.2014 22:10 Antworten mit Zitat

Kann ich bestätigen.
Uetersen ist es auf keinen Fall!
Gruß
barkel0_1
_________________
Suche und sammel alle Infos über den Fliegerhorst Uetersen und Kaltenkirchen, Flak-Stellungen im Bereich Pinneberg.Wer hat für mich weitere Infos, Fotos oder Zeitzeugenberichte?
Nach oben
tobias
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2016
Beiträge: 51
Wohnort oder Region: hannover

Beitrag Verfasst am: 24.12.2016 03:14
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
Also bevor die Raterei noch lange in die falsche Richtung zielt:

A) auf img243 und 244 das sind keine einmotorigen Junkers Ju 52 (die hatte vor dem Mittelmotor einen glatten Townend-Ring), sondern Junkers W 34hau.

B) der Fliegerhorst ist definitiv nicht Wunstorf, dort gibt es keine Flugzeughalle mit Satteldach und Flugzeughalle mit Bogenbinder in einer Reihe.

C) Da die Soldaten alle schon Luftwaffenuniform tragen und Truppenfahnen (Standarten) zu sehen sind ,wurden die Aufnahmen nach nach der Stiftung der Truppenfahnen 1936 aufgenommen.

Ich such auch immer noch, aber auf kleiner Flamme.

MfG
Zf 1_heilig.gif


Auch wenn Wunstorf schon ausgeschlossen wurde. Warum kann es nicht doch wunstorf sein?

http://relikte.com/wunstorf/wunstorf_16.jpg
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2472
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.12.2016 10:43 Antworten mit Zitat

tobias hat folgendes geschrieben:
zulufox hat folgendes geschrieben:
dort gibt es keine Flugzeughalle mit Satteldach und Flugzeughalle mit Bogenbinder in einer Reihe.


Auch wenn Wunstorf schon ausgeschlossen wurde. Warum kann es nicht doch wunstorf sein?

http://relikte.com/wunstorf/wunstorf_16.jpg


Du stellst hier eine Tatsachenbehauptung in Frage. Wenn diese Behauptung falsch ist/wäre, hätten wir alle eine neue Erkenntnis gewonnen. Als Beleg dafür taugt aber das Hineinwerfen eines Links zu einem einzelnen Bauwerk auf dem Gelände überhaupt nichts. Wenn es Wunstorf sein soll: bitte zeige uns doch mal einen Nachweis für genau das genannte Ensemble !!!

Shadow.
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 747
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 25.12.2016 07:49 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest! Vielleicht können wir uns der Sache nähern, in dem wir mehr Plätze definitiv ausschließen. Ich weiss nicht, ob das Sinn macht, da ich nicht die Zahl der ausgebauten Plätze vor dem Krieg kenne.
Ich kann aber mit Bestimmtheit sagen, dass Lüneburg bei der Konstellation der Hallenanordnung ausscheidet.
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2899
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 25.12.2016 20:02 Antworten mit Zitat

Gelöscht Zf 1_heilig.gif 3_danke.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2899
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 26.12.2016 14:05
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo Micha und @all:

Dank auch an Tobias, dass er den alten Faden noch einmal hoch geholt hat.
Da es insgesamt über 240 Fliegerhorste (Friedensstandorte mit festen Bauten) im damaligen "Grossdeutschen Reich" gegeben hat, wäre es nicht leicht gefallen, nach Godeckes Ausschlussverfahren vorzugehen. Als ich gestern Abend mich mal dran gemacht hatte, erste Vergleichsschritte zu gehen, da fiel es mir ganz plötzlich wie Schuppen von den Augen: Diese Hallenfolge hatte ich schon einmal gesehen und Bilder dazu bearbeitet.

Der Platz ist mit Luftbild und Bildern auch in meinem Band

Flugplätze der Luftwaffe 1934 – 1945 – und was davon übrig blieb Band 8 – Bayern – Luftgau XIII - Nürnberg
VDM Heinz Nickel, Zweibrücken, 1. Auflage 2013; ISBN: 978 – 3 – 86619 – 075 – 7

auf den Seiten 377 bis 400 ausführlich beschrieben worden.

Die Hallen auf den Bildern img243 und img244 gehören zu der Vierergruppe im Süden des Gebäudekomplexes des Fliegerhorstes Straubing, heute Standort
Sanitätslehrregiments
Gäubodenkaserne
Mitterharthausen 55
94351 Feldkirchen


Das angehängte Farbbild wurde fast entgegen der Aufnahmerichtung Bild img244 aufgenommen.
Eventuell entstand diese Aufnahme im August 1938, als die Fliegerhorstkommandantur Straubing offiziell dort einrückte. Ein Aufnahmezeitpunkt um diese Zeit ist wegen der noch laufenden Bauarbeiten sehr wahrscheinlich.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Die südliche Hallenreihe des Fliegerhorstes Straubing (Datei: Straubing LB 1945 04 16.jpg, Downloads: 44) Die Hallen 36, Bogenbinderhalle 35 und Satteldachhalle 34 von Westsüdwesten her (Datei: Straubing H36-35-34.jpg, Downloads: 44)
Nach oben
seeker2424
 


Anmeldungsdatum: 21.10.2010
Beiträge: 117
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 28.12.2016 11:33
Titel: Merci!
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

habe gerade erst nach Rückkehr an meinen Schreibtisch das Weihnachtsgeschenk von Zulufox vorgefunden, wunderbar! Ich freue mich sehr, wieder einen weißen Fleck in der Kartensammlung gelöscht zu wissen, vielen Dank an Zulufox für den Gedankenblitz und die absolut überzeugende Lösung, aber auch an Tobias für´s Wiederaufgreifen, ohne das es vermutlich nicht mehr zu einer Lösung gekommen wäre.

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein gutes Jahr 2017,

Grüße aus der Hauptstadt,

Micha
Nach oben
Bavaria10
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 02.01.2017
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Niederbayern

Beitrag Verfasst am: 02.01.2017 21:04
Titel: Straubing !
Antworten mit Zitat

Hier ein Bild zu US-Zeiten,

http://www.usarmygermany.com/u.....%20Ksn.jpg

Lg
Max
(aus Straubing)
 
 (Datei: 6th ACR Mansfield Ksn.jpg, Downloads: 18)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen