Luftschutzmaske

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
respirator1

Luftschutzmaske

Beitrag von respirator1 » 12.07.2002 20:46

Hi,
vielleicht kann mir ja einer von Euch helfen. Ich suche Daten über diese Maske: http://gasmasklexikon.com/Page/Germ-Civ ... iv.01..jpg
Typ und Benutzer.....????
MfG
JJ

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2551
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Gasmaske

Beitrag von klaushh » 05.08.2002 10:50

Moin, moin nach Österreich!
Ich tippe ganz spotan auf die Zivilschutzmaske Z56.
Sie wurde (vermutlich) 1956 eingeführt uns im Bereich des Zivilen Bevölkerungsschutzes in Deutschland verwendet.
Gruß
Klaus

respirator1

Beitrag von respirator1 » 05.08.2002 18:14

Hallo Klaus,
die Z56 ist es nicht, die sieht so aus: http://gasmasklexikon.com/Page/Germ-Civ.Z56.htm
JJ

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

?

Beitrag von Leif » 05.08.2002 18:30

Hi.
Welche Firma verbirgt sich eigentlich hinter RL1/38-4. Ich frage wegen:
http://www.juspo.de/Foren/showthread.ph ... eadid=7548

Viele Grüße,
Leif

respirator1

Beitrag von respirator1 » 05.08.2002 20:06

Hi Leif,
RL1/38-4 ist keine Firma, sondern hat etwas mit Reichs Luftschutzgesetz oder Reichs Luftfahrtsministerium, dem der Luftschutz unterstand, zu tun.
JJ

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

RL

Beitrag von Leif » 05.08.2002 20:35

Einspruch, Euer Ehren!
Diese Nummer wurde vom Reichsanstalt für Luftschutz vergeben und wurde veröffentlicht im Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger. Ich gehe davon aus, dass in dieser Veröffentlichung auch der Name der Firma angegeben ist. Sonst macht das Ganze keinen Sinn. Also steht hinter der Nummer ein spezielles Unternehmen.
Viele Grüße,
Leif


Ich habe zu dem Thema hier was geschrieben:
http://www.schatzsucher.de/Foren/showth ... eadid=7406
(@ Mike: Sorry für die Querverweise)

respirator1

Beitrag von respirator1 » 06.08.2002 21:28

Hi
Du hast recht, nur ist die Sache nicht so einfach, da die Kenn-Nummern jährlich neu vergeben wurden, ausgenommen die erste Zahl (z.b.1 für Atemschutz inkl. Zubehör, 2 für Helme, Feuerlöschspritzen.....)
Die zweite Zahl war klarerweise das Jahr in der die Genehmigung ausgestellt wurde. Die letzte Zahl wechselte jährlich, 1938 hatte die Fa.Dräger die Nr.5
Der Stempel ist auf einer von mir erworbenen Gasmaskenbüchse
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 54349&rd=1
Wegen Kenn-Nummer RL1-38/4 schaue ich demnächst meine anderen Luftschutzmasken durch.
JJ

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

kenner!

Beitrag von Leif » 06.08.2002 21:37

Hi.
Das die Nummern jährlich neu vergeben wurden, ist mir neu. Ich wußte bis jetzt nur, dass sie zurückgenommen werden konnten. Dies war für den Fall, das der Stand der Technik sich änderte. Hast Du zufällig weitergehende Angaben zu dem Vergabeverfahren. Oder weißt Du, in welchen Archiven (außer Freiburg und "Bundesamt für Zivilschutz") noch was liegt?
Leif

Lasse
Forenuser
Beiträge: 412
Registriert: 29.06.2002 17:33
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Lasse » 07.08.2002 11:19

Warum sind Zivilschutzmasken eigentlich weiss? Das Armeemasken Tarnfarben oder Schwarz sind ist klar. Könnte es bei den Zivilschutzmasken daran liegen das es vielleicht etwas "freundlicher" aussieht wenn die Maske weiss ist?

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 07.08.2002 13:54

Ich könnte mir mehrere Gründe vorstellen. Am wahrscheinlichsten erscheint mir dieser: Da Gummi erst durch Zusätze dunkel gefärbt wird, spart man bei naturweiß natürlich Material und Arbeit.

Mike

Antworten