Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Lost Verkehrszeichen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
robotriot
 


Anmeldungsdatum: 10.04.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Regensburg

Beitrag Verfasst am: 11.04.2016 17:54 Antworten mit Zitat

Ein "Zeichen 317 Parken ganz auf Gehwegen in Fahrtrichtung rechts" in Regensburg. Laut Aufkleber von 1975, aber mit den wohl nachträglich angebrachten neuen Pfeilen.
 
 (Datei: Parkschild.jpg, Downloads: 85)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4446
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 13.04.2016 18:32
Untertitel: Zeichen 317 (früher: 329) Wanderparkplatz
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hier drei verschiedene Versionen des Zeichen 317 (früher: 329) / Wanderparkplatz.

Das Wanderpaar ist auf allen Zeichen unterschiedlich dargestellt, auch wenn es zwischen den ersten beiden alten Zeichen nur geringe Unterschiede gibt. Bei dem letzten Zeichen handelt es sich um das aktuelle.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: 20160413_162033.jpg, Downloads: 58)  (Datei: 20160413_160558.jpg, Downloads: 58)  (Datei: 20160413_161353.jpg, Downloads: 67)  (Datei: 20160413_162033_.jpg, Downloads: 77)  (Datei: 20160413_160611.jpg, Downloads: 76)  (Datei: 20160413_161359.jpg, Downloads: 61)
Nach oben
Deekay
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2004
Beiträge: 85
Wohnort oder Region: Augustdorf

Beitrag Verfasst am: 14.04.2016 11:16 Antworten mit Zitat

Tja früher waren Wanderer schnell, da wehten noch die Haare. Und heute sind Wanderer schlank und gechlechtsneutral icon_wink.gif
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4446
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 21.04.2016 23:18
Titel: Verbot für Kröten
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

nicht lost sondern ganz aktuell, dafür aber recht kurius, ist diese Verkehrszeichenkombination im ostwestfälischen Städtchen Verl:

Das obere Verkehrszeichen warnt vor einer Gefahrstelle, das darunter besagt mit seinem Zusatzzeichen: "Verbot für Kröten". icon_mrgreen.gif

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: 20160421_202450_1.jpg, Downloads: 72)
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 675
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 22.04.2016 08:13 Antworten mit Zitat

Moin,

eigentlich steht da "Gefahrenstelle, Verboten für Fahrzeuge aller Art, bei Krötenwanderung", also wenn keine Kröten wandern auch keine durchfahrt Verboten. Für durchfahrt für Kröten verboten müsste diese im Verbotsschild sein. icon_wink.gif

Jens
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4446
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 22.04.2016 19:55 Antworten mit Zitat

Hallo Jens,

auch eine interessante Interpretation.

Bart hat folgendes geschrieben:
[...] Für durchfahrt für Kröten verboten müsste diese im Verbotsschild sein. icon_wink.gif


Vielleicht ist die Kröte aber auch nur aus dem Verbotsschild gehüpft, so wie dieses Kätzchen hier, denn im alten Zeichen sitzt der alte Kater noch brav im Verbotsschild. icon_wink.gif

Viel Grüße

Kai
 
 (Datei: 20160422_174505_2.jpg, Downloads: 182)  (Datei: 20160422_174851_2.jpg, Downloads: 180)
Nach oben
robotriot
 


Anmeldungsdatum: 10.04.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Regensburg

Beitrag Verfasst am: 23.04.2016 16:48 Antworten mit Zitat

Ein paar neue alte Schilder, die ich heute bei einem Fotostreifzug in Regensburg entdeckt habe. Das Autobahnschild scheint mir schon ein älteres Semester zu sein, es war allerdings kein Aufkleber auf der Rückseite. Die anderen beiden Schilder stehen an der Einfahrt zum DB-Betriebsgelände. Das "Hallo Partner danke schön" Schild ist zwar kein amtliches Verkehrszeichen, aber vielleicht historisch auch ganz interessant. Die Aktion wurde 1971 vom DVR gestartet, siehe http://www.dvr.de/presse/dvr_report/932_09.htm
 
 (Datei: Autobahn.jpg, Downloads: 156)  (Datei: 10KMH.jpg, Downloads: 172)  (Datei: HalloPartner.jpg, Downloads: 160)
Nach oben
Trip7075
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort oder Region: NRW

Beitrag Verfasst am: 23.05.2016 21:43 Antworten mit Zitat

Ich hoffe, ich habe dieses Foto noch nicht eingestellt, das ich vor ein paar Jahren in Stolberg/Rheinland gemacht habe.
Der Steg über den Vichtbach, an dem es stand, war für Autos zu klein; es muß also ursprünglich eine größere Brücke dort gestanden haben. Zu welchem Werk sie führte, weiß ich nicht: zum Zeitpunkt des Aufnahme befand sich am anderen Ufer nur eine große Brache.
 
 (Datei: Stolberg 1.jpg, Downloads: 107)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4446
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 23.05.2016 22:42 Antworten mit Zitat

Trip7075 hat folgendes geschrieben:
[...] Ich hoffe, ich habe dieses Foto noch nicht eingestellt, das ich vor ein paar Jahren in Stolberg/Rheinland gemacht habe. [...]



Hallo Trip,

meinst Du dieses hier? icon_wink.gif

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Trip7075
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 72
Wohnort oder Region: NRW

Beitrag Verfasst am: 24.05.2016 07:48 Antworten mit Zitat

icon_redface.gif

Ich mit meinem eingedampften halben Hühnerhirn...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 50, 51, 52  Weiter
Seite 51 von 52

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen