Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

"Langer Max"

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
christianCH
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2014
Beiträge: 175
Wohnort oder Region: Berner Jura

Beitrag Verfasst am: 01.07.2015 08:53 Antworten mit Zitat

Danke Markus, da hätte ich nicht gesucht ;0].

Hast du vielleicht auch Genaueres zu der Stellung Heutrégiville hier, da die Lokalisierung mit Heutregiville, Pontfaverger, Vaudétré doch etwas vage ist. Gefunden habe ich nur beim Weiler Vaudétré eigezeichnet ein «Abri».
_________________
Gruss, christianCH
Nach oben
MortHomme
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.09.2015
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Bonn/Deutschland

Beitrag Verfasst am: 11.09.2015 16:36
Titel: SK-L/45-Stellung bei Heutrégiville
Antworten mit Zitat

Hallo, auch wenn das Thema schon etwas älter ist, hier eine Skizze der geplanten Langer-Max-Stellung bei Heutrégiville sowie ein Auszug aus einer Truppenakte.

Ob die Stellung überhaupt gebaut wurde und wo genau, konnte ich bislang nicht ermitteln. Ich habe noch eine französische Karte, die eine Doppel-Eisenbahn-Klaue etwas weiter nordwestlich bei Vaudetré zeigt, wobei sich im dortigen Bereich auch ein Wäldchen sowie ein kleiner Zipfel Brachland befindet und damals bereits befand. Es scheint sich aber um einen Aufklärungs-Fehler der Franzosen zu handeln, vgl. das beigefügte Telegramm. Jedenfalls konnte ich im August 2014 dort in dem Wäldchen keinerlei Reste einer betonierten Stellung oder auch nur einer Eisenbahn-Zuführung feststellen. Der Zipfel Brachland könnte eine derartige Bettung beherbergen, das war aber nicht seriös zu prüfen, denn die Stelle war mit Mist und sonstigen Obstabfällen massivst zugemüllt.

Die deutsche Skizze zeigt den geplanten Standort. Dort ist heute Ackerland und nichts deutet auf eine ehemalige Stellung/Bettung hin. Nach dem Telegramm wäre eine ehem. 21 cm "Bettungs-Stellung" in einem dortigen Wäldchen umgebaut worden. Auf einem Luftbild aus 1929 (http://www.geoportail.gouv.fr) ist das Wäldchen noch vorhanden, auch dort erkennt man aber keine Reste einer Bettung oder einer Eisenbahn-Zuführung. Also spricht viel dafür, dass die Bettung nach dem Krieg einschließlich des Wäldchens beseitigt wurde.
_________________
www.morthomme.com
 
 (Datei: 45c9ecae04cb8efeed2abb6a99b227b0dee2e9f3.jpg, Downloads: 70)

Zuletzt bearbeitet von MortHomme am 11.09.2015 16:55, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
MortHomme
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.09.2015
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Bonn/Deutschland

Beitrag Verfasst am: 11.09.2015 16:38 Antworten mit Zitat

fyi
_________________
www.morthomme.com
 
 (Datei: eddf24bfa421888e5638288df1900d5553ac3819.jpg, Downloads: 56)
Nach oben
christianCH
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2014
Beiträge: 175
Wohnort oder Region: Berner Jura

Beitrag Verfasst am: 11.09.2015 22:39 Antworten mit Zitat

Danke für deine Hinweise Stefan.

Wie greifst du in géoportail auf dieses Luftbild von 1929 zu? Ich brauche göoportail viel, kenne diese Funktion auf map.geo.ch, habe sie aber auf géoportail noch nicht entdeckt.
_________________
Gruss, christianCH
Nach oben
MortHomme
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.09.2015
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Bonn/Deutschland

Beitrag Verfasst am: 12.09.2015 00:10 Antworten mit Zitat

Hallo Christian,

http://www.geoportail.gouv.fr/accueil

Such Dir den passenden geografischen Bereich aus. Entweder als Topo-Karte oder Sat-Bild. Dann oben rechts "Remonter le temps". Dann den gewünschten Bereich suchen und schauen, was es an Luftbildern gibt.
_________________
www.morthomme.com
Nach oben
christianCH
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2014
Beiträge: 175
Wohnort oder Region: Berner Jura

Beitrag Verfasst am: 13.09.2015 10:16 Antworten mit Zitat

Merci Stefan, shame on me.

Dem Feld «Remonter le temps» habe ich bis jetzt keine Beachtung geschenkt – géniale!
_________________
Gruss, christianCH
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 19.11.2015 18:06
Titel: Langer Max Bettung bei Semide
Untertitel: Champagne-Ardennen
Antworten mit Zitat

Die 38er Bettung "Langer Max" bei Semide (westlich der Argonnen) in der Region Champagne-Ardennen.
Gut erhalten, Fotos vom 31.10.2015.
_________________
Militärgeschichtliche Exkursionen und Recherchen / Maas - Argonnen - Champagne / Preußischer und französischer Festungsbau
 
 (Datei: DSCF3043.JPG, Downloads: 28)  (Datei: DSCF3047.JPG, Downloads: 33)  (Datei: DSCF3048.JPG, Downloads: 31)  (Datei: DSCF3049.JPG, Downloads: 35) Munitionsaufzug (Datei: DSCF3057.JPG, Downloads: 38) Munitionsaufzug (Datei: DSCF3058.JPG, Downloads: 36)
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 19.11.2015 18:11
Titel: Langer Max Bettung bei Semide
Untertitel: Champagne-Ardennen
Antworten mit Zitat

2_thumbsup.gif
_________________
Militärgeschichtliche Exkursionen und Recherchen / Maas - Argonnen - Champagne / Preußischer und französischer Festungsbau
 
 (Datei: DSCF3072.JPG, Downloads: 27) Zugang zum Munitiosdepot (Datei: DSCF3067.JPG, Downloads: 29)  (Datei: DSCF3065.JPG, Downloads: 27)  (Datei: DSCF3073.JPG, Downloads: 29)  (Datei: DSCF3074.JPG, Downloads: 29)
Nach oben
christianCH
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2014
Beiträge: 175
Wohnort oder Region: Berner Jura

Beitrag Verfasst am: 19.11.2015 19:30 Antworten mit Zitat

Oder hier: https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Plate-forme_d%27artillerie_de_Semide

@Admins: ich mag da nicht immer suchen, wer den Link korrigieren kann bitte gerne.

Link gefixt, Shadow.


_________________
Gruss, christianCH
Nach oben
Markus
 


Anmeldungsdatum: 11.12.2002
Beiträge: 674
Wohnort oder Region: Seevetal

Beitrag Verfasst am: 23.11.2015 09:02
Titel: 38er Bettung "Langer Max" bei Saint-Hilaire-le-Petit
Untertitel: Champagne-Ardennen
Antworten mit Zitat

In der Nähe von Saint-Hilaire-le-Petit befindet sich auf freiem Feld eine weitere Geschützbettung eines "Langen Max".
Fotos vom 31.10.2015.
_________________
Militärgeschichtliche Exkursionen und Recherchen / Maas - Argonnen - Champagne / Preußischer und französischer Festungsbau
 
 (Datei: DSCF3077.JPG, Downloads: 16)  (Datei: DSCF3083.JPG, Downloads: 16)  (Datei: DSCF3084.JPG, Downloads: 16)  (Datei: DSCF3085.JPG, Downloads: 16)  (Datei: DSCF3089.JPG, Downloads: 15)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen