Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Jeerhof ehem. Bundeswehrliegenschaft, Landkreis Rotenburg

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DieterS
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Buxtehude

Beitrag Verfasst am: 03.06.2017 21:16
Titel: Jeerhof ehem. Bundeswehrliegenschaft, Landkreis Rotenburg
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

In Bötersen, Ortsteil Jeerhof (Nähe Rotenburg) gibt es Gebäude einer ehemaligen Liegenschaft der Bundeswehr, Depot oder ähnliches. Die Gebäude werden heute von einer Spedition verwaltet und genutzt. Gestern bin ich dort vorbei gefahren, das Gelände ist wie ursprünglich noch eingezäunt, alle Gebäude (Hallen und festes Verwaltungsgebäude) sind noch vorhanden.
Aus meiner Erinnerung wurde die Liegenschaft ca. 1970 von Zivilbediensteten betreut.

Fragen:
Was war dort eingelagert?
Wie war die militärische Bezeichnung der Liegenschaft?
Zu welchem Truppenteil gehörte die Einrichtung?
Von wann bis wann war sie Teil der Bundeswehr?
usw.....
Ich freue mich schon auf die Antworten
Gruß Dieter Stelljes
Nach oben
Wilhelm94
 


Anmeldungsdatum: 07.05.2011
Beiträge: 73
Wohnort oder Region: Westheim

Beitrag Verfasst am: 03.06.2017 22:05 Antworten mit Zitat

Hallo, also nach meinen Unterlagen war hier kein Depot oder sonst. der Budeswehr
Nach oben
DieterS
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Buxtehude

Beitrag Verfasst am: 03.06.2017 22:40 Antworten mit Zitat

Zur Bundeswehr gehörte die Liegenschaft auf jeden Fall.... Sie war rund um die Uhr besetzt.
Ich war Anfang der 70-er Jahre Feldjäger in Rotenburg und musste ab und an auch zum "Jeerhof" Kontrollfahrten durchführen. Die RAF war damals überall gefürchtet.
Nach oben
zero511
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2010
Beiträge: 49
Wohnort oder Region: 31***

Beitrag Verfasst am: 03.06.2017 23:09 Antworten mit Zitat

Ich finde beim Suchen im Netz
einmal den Hinweis

Munitionsdepot

und einmal

FStS »Jeerhof« (NL) [Bötersen-Jeerhof]
_________________
Bert
Nach oben
Wilhelm94
 


Anmeldungsdatum: 07.05.2011
Beiträge: 73
Wohnort oder Region: Westheim

Beitrag Verfasst am: 04.06.2017 10:12 Antworten mit Zitat

Hallo, hab da was entdeckt, keine Bundeswehrliegenschaft sondern Niederländer


Jeerhof Forward Storage Site (NL)

Liegenschaft Bötersen (Jeerhof):
-Materialdepot 201.Verzorgingscommando
Nach oben
DieterS
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.11.2013
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Buxtehude

Beitrag Verfasst am: 05.06.2017 20:32 Antworten mit Zitat

Danke an alle für die Beteiligung....

Es war mal ein Korps-Depot während des kalten Krieges und wurde von den Niederländern betreut.
Unter www.Relikte.com/nds_korpsdepot/ findet man auch einen Hinweis
Nach oben
KTS
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.02.2018
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Landkreis Rotenburg/W

Beitrag Verfasst am: 03.02.2018 15:19
Titel: Jeerhof, Lkr Rotenburg/Wümme
Untertitel: Nachkriegsnutzung
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Die beiden Hallen in Jeerhof waren - ebenso wie die inzwischen abgerissene Halle 13 nördlich der Lent-Kaserne - Außenlagerstätten des Fliegerhorstes, aber keine Depots.

In den 1960er Jahren befand sich in der vom Tor aus gesehen vorderen Halle (rechts)die komplette Truppenausstattung des Feldersatzbataillons 87 (über 600 Mann stark).
Dieses Btl war der Panzerbrigade 8 in Lüneburg unterstellt. Es gab zwei aktive Soldaten (HFw als Leiter der Dienststelle/StUffz im Materialnachweis) und fünf Zivilangestellte.
Es standen 1 UNIMOG-Sanka, 1 3to Ford und ein DKW-Munga zur Verfügung.

Das Haus links vom Tor ist ein Wohnhaus. Es beherbergte die Sozialräume der Wach- und Schließgesellschaft, die das Projekt rund um die Uhr bewachte.

Gegenüber der genannten Halle gab es ein Betriebsstofflager (Grundausstattung des Btl im Ernstfall) und die aus Kasernen bekannten Munitionsbehälter für die Handfeuerwaffen des Bataillons.
Mitte der sechziger Jahre zog die holländische Garnison in Seedorf mit Material in der hinteren Halle ein. Was sie dort einlagerten, ist mir nicht bekannt.
_________________
KTS
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 211
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 04.02.2018 14:38 Antworten mit Zitat

Hallo, KTS !

Ich möchte Dir bezüglich Deiner Angaben zu den 60er Jahren über die Nutzung der Liegenschaft in Bötersen nicht widersprechen. In den 80er Jahren bzw. 1989 und Anfang der 90er Jahre wurde die gesamte Liegenschaft als Materialdepot des niederländischen 201.Verzorgingscommandos genutzt.

Das von Dir erwähnte Feldersatzbataillon 87 (GerEinh) der Panzerbrigade 8 dürfte dann in der Heeresstruktur 4 das Feldersatzbataillon 34 (GerEinh) gewesen sein. Dieses war in Achim im Mobilmachungsstützpunkt vor der Steuben-Kaserne beheimatet.

Grüße


Rex Danny
Nach oben
KTS
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 03.02.2018
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Landkreis Rotenburg/W

Beitrag Verfasst am: 04.02.2018 15:59 Antworten mit Zitat

Bevor ich meinen Beitrag eingetragen hatte, war über die Verwendung der Hallen in Jeerhof nichts bekannt - da hätte mich ein Widerspruch schon sehr gewundert.
Ich habe dieser Geräteeinheit drei Jahre lang angehört und muß es deshalb wohl wissen.
In die große Halle waren als Holzkonstruktion normal-raumhohe Kammern (Waffen/ABC/Bekleidung/Ausrüstung/StAN-Material usw) und ein Geschäftszimmer eingebaut. Im vorderen Teil gab es einen Sozialraum für die Zivilarbeiter. Ein kleines Wachgebäude und zwei Hundezwinger befanden sich unmittelbar am Tor, das auch einen Schlagbaum aufwies.
Zum Zeitpunkt meines Ausscheidens aus der Bundeswehr (1972/andere Enheit) bestand noch alles so.

Was danach irgendwann aus der GerEinh wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.

Die ersten niederländischen Soldaten, die mit uns etwa 1966 Kontakt aufnahmen, stammten vom Standort Seedorf. Wie sehr das anfänglich eher bescheidene Materialaufkommen (einige Fahrzeuge) gewachsen ist, habe ich nicht mehr mitbekommen.

Ich werde in den nächsten Tagen einmal wieder hinfahren und sehen, wie es heute dort aussieht.
_________________
KTS
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 211
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 06.02.2018 02:30 Antworten mit Zitat

Hallo, KTS !

Nun ja, es war vor Deinem Beitrag schon die Verwendung der Liegenschaft Jeerhof bekannt, nur wurde hier oder in anderen Foren darüber nichts geschrieben und die Verwendung war bislang auch nur durch die niederländischen Streitkräfte bekannt, nicht als Bundeswehrliegenschaft.

Ich gehe davon aus, daß irgendwann nach Deinem Ausscheiden aus der Bundeswehr die Liegenschaft komplett von der Bundeswehr aufgegeben und an die Niederländer übergeben wurde. Wie ich oben schon geschrieben hatte, dürfte der Nachfolger vom Feldersatzbataillon 87 (GerEinh) in der Heeresstruktur 4 dann das Feldersatzbataillon 34 (GerEinh) gewesen sein und dieses war dann zusammen mit Reservelazaretteinheiten und Heimatschutzkompanien im Mobilmachungsstützpunkt Achim stationiert.

Die von mir als Materialdepot bezeichnete Liegenschaft in Jeerhof war eine Forward Storage Site (FStS) des niederländischen Heeres, vergleichbar mit einem deutschen Korpsdepot. Die FStS Jeerhof unterstand dem 201.Verzorgingscommando, welches vergleichbar mit einem deutschen Nachschubkommando in der Heeresstruktur 4 war.

Von diesen niederländischen FStS gab es im nordniedersächsischen Raum einige (z.B. Bispingen, Hellwege, Seedorf), die der Versorgung der im V-Fall aus den Niederlanden in den nordniedersächsischen Gefechtsraum zu verlegenden Truppenteile dienten. Sie hatten mit der Brigade in Seedorf insofern nicht mehr so viel zu tun wie vielleicht noch zu Deiner aktiven Zeit.

Grüße


Rex Danny
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen