Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Interessante Geschichtsspuren in Rostock/Warnemünde ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 826
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 01.11.2017 20:53
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Roger,
Dank Dir !
Und die Mauer steht noch, war doch schon Anfang 2017 zum Abriß freigegeben?
Vllt. kann ich ja mit Glück den Abriss-Bagger fotografieren. icon_evil.gif 2_ranting.gif
Fm.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1736
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 01.11.2017 20:54 Antworten mit Zitat

Hallo Jörg,
mein Tip: Schifffahrtsmuseum auf dem Traditionsschiff , Außengelände mit Betonschiff Capella, Schwimmkran "Langer Heinrich"
http://www.schifffahrtsmuseum-.....d41d.html?

ehem.Neptunwerft ,
Gedenkstätte revolutionärer Matrosen https://de.wikipedia.org/wiki/Gedenkst%C3%A4tte_revolution%C3%A4rer_Matrosen


P.S. Noch ein Gastronomie-tip mit Industriedesign "Rostocker Fischmarkt" https://www.rostocker-fischmarkt.de/fischbratkueche/

Grüße
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Museumsschiff und Schwmmkran (Datei: IMG_0760 klein.jpg, Downloads: 55) Betonschiff capella (Datei: IMG_0744 klein.jpg, Downloads: 64) ehem Neptunwerft (Datei: IMG_0699.JPG, Downloads: 68) Matrosendenkmal (Datei: IMG_0707 skagerrakdenkmal klein.jpg, Downloads: 59)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 826
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 03.11.2017 18:25 Antworten mit Zitat

So, jetzt kann nichts mehr schiefgehen, genügend Infos sind ja da.

@Bettika: Habe Dein post erst eben gelesen, siehe posting-Zeitpunkt.
Das Beton-Schiff müßte man gesehen habe und Bratfisch immer gerne.

Werde mich aber auf das Stadtgebiet plus Warnemünde beschränken müssen . . .

Morgen gehts los. Fm.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Rostock usw.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen nur zur Kurz-Info
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Gerfried Eisen
 


Anmeldungsdatum: 14.07.2017
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Rostock

Beitrag Verfasst am: 03.11.2017 21:53 Antworten mit Zitat

Top-Tipps von Beate, kleine Ergänzungen:

bettika hat folgendes geschrieben:
Schifffahrtsmuseum auf dem Traditionsschiff , Außengelände mit Betonschiff Capella, Schwimmkran "Langer Heinrich"
http://www.schifffahrtsmuseum-.....d41d.html?


Zugang über IGA-Park, auch sehr sehenswert
54.141608, 12.085883


bettika hat folgendes geschrieben:
ehem.Neptunwerft


immernoch viel sehenswerte Industriekultur, parken am besten im Neptun-Center und die ehemalige Werkhalle bewundern!
54.093735, 12.107353

bettika hat folgendes geschrieben:
Gedenkstätte revolutionärer Matrosen https://de.wikipedia.org/wiki/Gedenkst%C3%A4tte_revolution%C3%A4rer_Matrosen

54.093968, 12.112811
(leider gerade eingezäunt, kann man trotzdem begucken)


bettika hat folgendes geschrieben:
P.S. Noch ein Gastronomie-tip mit Industriedesign "Rostocker Fischmarkt" https://www.rostocker-fischmarkt.de/fischbratkueche/


Definitiv ist das ein echter Insidertipp für einen sehr genialen Ort icon_lol.gif
lecker essen und noch genügend Charme der Industriekultur
54.115564, 12.086831
(parken genau davor)

Heinkelmauer steht noch....und gegenüber die ehemalige Siedlung der Heinkelwerker ist auch sehenswert (inzwischen gibts zumindest ein oder zwei Gedenk-und Informationstafeln)

Viel Spaß in Rostock wünscht Geri
Nach oben
bitti
 


Anmeldungsdatum: 06.11.2005
Beiträge: 222
Wohnort oder Region: Bernau

Beitrag Verfasst am: 04.11.2017 00:50 Antworten mit Zitat

Zitat:
Top!
Der derzeitige Eigentümer hat eine homepage dazu.
Auf die Eröffnung des "guten Stückes" warten doch recht viele...
Das Gelände "oberhalb des Bunkers" hat einen anderen Eigentümer... es verfällt leider zusehends


Du meinst die Wiedereröffnung. Offen war er ja schon mal ganz offiziell icon_smile.gif
_________________
www.marinemuseum-daenholm.de
Nach oben
Gerfried Eisen
 


Anmeldungsdatum: 14.07.2017
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Rostock

Beitrag Verfasst am: 04.11.2017 23:12 Antworten mit Zitat

bitti hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Top!
Der derzeitige Eigentümer hat eine homepage dazu.
Auf die Eröffnung des "guten Stückes" warten doch recht viele...
Das Gelände "oberhalb des Bunkers" hat einen anderen Eigentümer... es verfällt leider zusehends


Du meinst die Wiedereröffnung. Offen war er ja schon mal ganz offiziell icon_smile.gif


ja. die schon lange geplante Wieder-Wieder-Eröffnung.
Die erstmalige Öffnung war ja nicht von sehr langer Dauer (ich habe sie leider verpasst, da ich das "Teil" überhaupt nicht auf dem Schirm hatte...*schnüff*)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 826
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 11.11.2017 16:55 Antworten mit Zitat

Hallo Forum,
es kommt immer anders, als man denkt:
Der Besuch in Rostock ist größtenteils ins Wasser gefallen, nicht ein Foto habe ich gemacht.
Kein Beton-Schiff, keine Fischbratküche, keine Neptun-Halle mit Aldi. icon_cry.gif
Trotzdem war Rostock so auch sehr interessant mit dem Hafen und der auf einem kl. Hügel angelegten Innenstadt.
Rostock ist komplett "soli"-darisiert, nein, ich meine saniert, die alten Gebäude in der Stadt,
die Straßen, auch der Bahnhof. Und anderes wiederum ist kpl. neu.

Aber keine alten Gullideckel, keine alten DDR-Überbleibsel sind mir aufgefallen.
Das einzige Altbekannte waren die typischen Gehwegplatten mit Kreuzdesign.
Sonst nichts, gar nichts. icon_cry.gif
Man muß sich dort wohl länger aufhalten und noch genauer hinsehen.

Warnemünde ist ebenfalls sehenswert mit Hafen und Strand, mit Teepott und Leuchtturm.
Und die Ostsee-Brandung hört sich eben doch anders an als das Nordsee-Geplätschere.
Dort in Warnemünde mußten wir kurioserweise vor dem Regen zu einer Hafenrundfahrt aufs Wasser flüchten, ist unbedingt zu empfehlen.

Die Heinkel-Villa ist sehr schön geworden, gute Lage.
Zufälligerweise waren wir abends in einem Lokal in Rostock-City im ehemaligen Witte-Speicher,
(Apotheker Witte ist der eigentliche Erbauer der Villa, Heinkel hat sie ihm abgekauft).
Auch ein kleiner Fußmarsch zum Dierkowerdamm, ist ja nicht weit weg vom Zentrum, hat nicht
stattgefunden.
Aber redsea's ergoogelten Exposé's darüber sind doch schon sehr aufschlußreich.

Außerdem wurde noch Heiligendamm (schöne Perlenkette), der Molli, Schwerin (+++), Ludwigslust (Park vorne wird renoviert), und Festung Dömitz (+++) besichtigt.
Dort müßte man nur das Museumsschild herunternehmen, dann könnte man einen Film aus alter Festungs-Zeit drehen...

Nochmals Danke für die Unterstützung ! icon_smile.gif

icon_confused.gif Fm.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Rostock usw.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen etwas erweitert
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.


Zuletzt bearbeitet von Fieldmouse am 11.11.2017 17:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 826
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 11.11.2017 17:04 Antworten mit Zitat

Fieldmouse hat folgendes geschrieben:

PS. @mods: Vllt. den thread in "Geschichtsspuren in Rostock - Überblick" o.ä. umbenennen, kürzen,
und entsprechend verschieben, damit nicht alles hier verloren geht.


Fm.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3121
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 11.11.2017 18:34 Antworten mit Zitat

Hallo Jörg,

so als Gegensatz einige nostalgische Aufnahmen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Rostock Kröpeliner Straße (Datei: Rostock 1995 09 03  Kröpeliner Straße.jpg, Downloads: 33) Rostock Neuer Markt Süd (Datei: Rostock 1995 09 03 Neuer Markt Südseite.jpg, Downloads: 38) Rostock Neuer Markt (Datei: Rostock 1995 09 03 Neuer Markt.jpg, Downloads: 46) Rostock Marienehe (Datei: RostockMarienehe 1995 09 03 Gebäude 1 c.jpg, Downloads: 46) Rostock Marienehe (Datei: RostockMarienehe 1995 09 03 Gebäude 2 a.jpg, Downloads: 46) Rostock Marienehe (Datei: RostockMarienehe 1995 09 03 Gebäude 2 c.jpg, Downloads: 46) Warnemünde Hotel NEPTUN (Datei: Warnemünde 1994 05 26.jpg, Downloads: 39)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 826
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 11.11.2017 23:16 Antworten mit Zitat

Die Fabrik-Gebäude sind nicht mehr existente Teile der Heinkel-Werke icon_question.gif
Fm.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen