große unterirdische Bunkeranlage - CRC Meßstetten

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Edelweiss
Forenuser
Beiträge: 15
Registriert: 13.11.2010 23:31
Ort/Region: 37133 Friedland

große unterirdische Bunkeranlage - CRC Meßstetten

Beitrag von Edelweiss » 28.12.2012 15:19

Hallo zusammen,

wer kann mir im bezug auf den Angaben weiter helfen !?
Bin durch Zufall bei googleearth auf dieses Gebiet gestoßen,und finde
diese Anordnung sieht nach eine militärischen Anlage aus !?

Würde zu gerne Wissen,um was für eine Anlage es sich hier handelt !?

vg,Edelweiss

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2741
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 28.12.2012 15:28

Moin,
unter dem Stichwort "CRC" findest Du in diesem Artikel und weiterführend dann hier die Antwort auf Deine Frage. Die Antwort fällt hier bewusst knapp aus, da es sich um eine der wenigen noch aktiven Anlagen dieser Art handelt.

Shadow.
Zuletzt geändert von Shadow am 28.12.2012 15:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gravedigger
Forenuser
Beiträge: 2482
Registriert: 17.08.2003 14:43
Ort/Region: Sennestadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Gravedigger » 28.12.2012 15:31

Moin,

ich vermute mal, das du den Standortübungsplatz Heuberg meinst. Mit Google-Maps wird das sogar auf der Karte oder dem Satellitenbild angezeigt ;)

CU Markus
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)

Edelweiss
Forenuser
Beiträge: 15
Registriert: 13.11.2010 23:31
Ort/Region: 37133 Friedland

danke euch beiden für die schnelle Antwort

Beitrag von Edelweiss » 28.12.2012 15:41

also handelt es sich um den Bunker...Martin.

dieser wird bestimmt an der CRC-Radaranlage westlich von Meßstetten angebunden sein !?
Ist dieser Bunker eigentlich noch in Betrieb !?

vielen Dank

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1808
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Re: danke euch beiden für die schnelle Antwort

Beitrag von bettika » 28.12.2012 19:42

Edelweiss hat geschrieben:also handelt es sich um den Bunker...Martin.
Ist dieser Bunker eigentlich noch in Betrieb !?
vielen Dank
Hallo,
schon mal mit der grossen Suchmaschine gesucht?
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedw ... 19,1594618
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... 4baef.html

Grüsse
bettika
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

HW
Forenuser
Beiträge: 1817
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 29.12.2012 23:17

Da kommt vermutlich auf die Stadt Messstetten ein kleines wenn nicht großes Problem zu.
Die Kaserne stufe ich in mittlerer Größe ein, immerhin für ca. 1.000 Soldaten errichtet. Eine Umwandlung in ein Gewerbegebiet wäre denkbar, aber zu Bedenken ist, dass die Hauptstraße aus Richtung Albstadt-Ebingen serpentienenartig eine gewisse Höhe erklimmt. So etwas mögen aber Lkw-Fahrer nicht so gerne. Die andere Richtung geht grob in das Donautal (Stetten a. k. M., Sigmaringen) und ist kurvenreich. Autobahn Fehlanzeige.
Auch die große Bw-Wohnsiedlung einige hundert Meter entfernt von der Kaserne wird vermutlich dann viele leerstehende Wohnungen haben.

Der verbleibende abgesetzte Technische Zug wird vermutlich in die Kasernen nach Stetten a. k. M. verlegen, vielleicht bleibt ihm auch ein Gebäude in der (ehem.) Kaserne, das erspart die tägliche Fahrt um den Truppenübungsplatz.

Um den Bunker mache ich mir keine Gedanken, der liegt quasi (auch wenn er dann "leer" ist) mitten in einem Sperrgebiet und das wird es auch bleiben, also erst einmal keine zivile Nutzung des Bunkers möglich (es sei, man verlegt den großen Truppenübungsplatz :lol: )

Gruß
HW

Benutzeravatar
VitaminB11
Forenuser
Beiträge: 168
Registriert: 21.05.2008 18:02
Ort/Region: Ulm und drulm herulm

Beitrag von VitaminB11 » 30.12.2012 12:54

HW - mit Verlaub, für mich sieht das aber schon nach Randlage, direkt innerhalb der Ringstraße, aus.

HW
Forenuser
Beiträge: 1817
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 30.12.2012 19:14

Aber trotzdem Sperrgebiet. Das Befahren der Ringstraße ist nur dem Militär vorbehalten. Auch die anderen noch dazugehörigen Anlagen liegen in diesem Sperrgebiet (Ausnahme das noch einzige Radom - vormals waren es vier).

Man kann auch sagen, die Luftwaffe traute sich damals etwas, sich auf dem Truppenübungsplatz niederzulassen. Immerhin wurde und wird hier scharf geschossen. Es gab auch Außenstellungen, von wo aus in Richtung Truppenübungsplatz geschossen wurde.

Auf dem ehem. benachbarten Truppenübungsplatz Münsingen gab es 1983 ein sehr schweren Unfall. Eine Mörsergranate schlug in eine Zuschauermenge, die ein Übungsschießen beobachtete, ein. Es gab Tote und viele Verletzte.

Gruß
HW

waYne
Forenuser
Beiträge: 54
Registriert: 10.08.2010 21:06
Ort/Region: Sandhausen

Re: danke euch beiden für die schnelle Antwort

Beitrag von waYne » 02.01.2013 11:12

bettika hat geschrieben:
Hallo,
schon mal mit der grossen Suchmaschine gesucht?
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedw ... 19,1594618
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... 4baef.html

Grüsse
bettika
Interessant am ersten Link ist, dass sie den Bunker Erich wieder reaktiviert haben :mrgreen:

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 02.10.2013 14:42

Moin!

Wie die Presse aktuell berichtete, ist der Bunker MARTIN nun außer Dienst:

http://m.schwarzwaelder-bote.de/inhalt. ... 05c77.html

http://www.zak.de/artikel/176751/Messst ... Geschichte



Mike

Antworten