Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Genthin-Wald -- 4 unbekannte Bauten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
erlenmeier
 


Anmeldungsdatum: 17.12.2010
Beiträge: 418
Wohnort oder Region: Oldenburger Land

Beitrag Verfasst am: 21.08.2017 10:56
Titel: Genthin-Wald -- 4 unbekannte Bauten
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

An der B107, nördlich kurz vor Genthin (wenn man von Parey aus reinfährt), stehen 3 große Mehrfamilien-Wohnhäuser und ein Gebäudekomplex, der sich heute "Johanniter-Haus Genthin-Wald" nennt.

Gegenüber, auf der anderen Straßenseite, befinden sich 2 große Hallen.

Welche Aufgabe hatte diese Kleinsiedlung ursprünglich?
Wann wurden die Gebäude gebaut?


[edit: Google-Maps-Link durch GeoTag ersetzt • redsea]
_________________
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4507
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 21.08.2017 12:56 Antworten mit Zitat

Hallo Erlenmeier,

lt. Google Maps sitzen dort u.a. die Fa. Brennstoffkontor Kollmann und ein Kaminvertrieb. Hast Du in dieser Richtung schon nachgeforscht und auch in Richtung KZ Außenlager ?

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 783
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 21.08.2017 13:06 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

auf dem Luftbild sieht es so aus, als wenn durch die beiden Hallen ein Gleisstrang führt (oder mal geführt wurde. Dann hätten die Hallen eine Lagerfunktion gehabt und entsprechende Anlagen zum Be- und/oder Entladen gehabt.
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3222
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 21.08.2017 15:15 Antworten mit Zitat

Hallo,

zumindest das umliegenden Gelände des Staatsforstes Altenplathow hat ganz offensichtlich eine Geschichte, die mindestens bis in das Jahr 1932 zurückreicht, denn der Preussischen Landaufnahme 1932 liegen die Einzeichnungen im Kartenausschnitt zugrunde.

Was allerdings damals dort vor sich ging, das ist mir nicht bekannt. Es könnte aber mit der Munitionsfabrik Silva-Metallwerke GmbH zusammengehangen haben.
Kleiner link: https://www.museum-digital.de/st/index.php?style=browse&zeige=1&t=listen&type=6&persinst=919&oges=1651

Ansonsten einfach mal eine Suchmaschine mit: silva metallwerke gmbh werk genthin füttern

Und so ganz nebenbei: Knapp 17 km südwestlich befand sich einmal seit 1917 ein Sprengstoff-Werk mit entsprechenden Bauten. Nach der Demontage durch die UdSSR nutzte die Rote Armee das Gelände dort dann noch bis zum Abzug als Tank- und Schmierstofflager.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
TK 1:25.000 3538 (Datei: 3538 - Genthin - Scharteuke.jpg, Downloads: 63)
Nach oben
Marek
 


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 83
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 21.08.2017 23:58 Antworten mit Zitat

Wenn man die Anregungen von Redsea und Zulufox zusammen nimmt, braucht man garnicht mehr weiter suchen.... icon_cool.gif

https://irgendwiejuedisch.com/2015/06/das-zwangsarbeiterlager-am-wegesrand-2.html
Nach oben
VitaminB11
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2008
Beiträge: 157
Wohnort oder Region: Ulm und drulm herulm

Beitrag Verfasst am: 22.08.2017 07:12 Antworten mit Zitat

Die Liegenschaften und Gleisbögen sind bei http://www.openrailwaymap.org/ deutlich zu sehen.
Nach oben
erlenmeier
 


Anmeldungsdatum: 17.12.2010
Beiträge: 418
Wohnort oder Region: Oldenburger Land

Beitrag Verfasst am: 22.08.2017 09:58 Antworten mit Zitat

Die Zeitung die Volksstimme beschrieb am 14.07.2011 Werk, Lage und Lager der Fabrik.
Ist es richtig, dass die Lager direkt an der Hauptstraße standen? Das Werksgelände ca 100m entfernt im Wald? Oder weiter entfernt? Wer kann die Lage orten?

Die heutigen Lagerhallen... scheinbar aus DDR-Bauzeit? Oder aus den 30ern? Es sind Fertigbeton-Bauten.

Zu den bestehenden Wohngebäuden schreibt www.museum-digital.de: Nach dem Kriegsende wurde das Werk vollständig demontiert. Nur die zwei Verwaltungsgebäude (heute Seniorenheim) und fünf Wohnhäuser für Angestellte des Werkes sind erhalten geblieben.

_________________
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 29.08.2017 00:33
Titel: Erinnerungsstätte
Untertitel: Silvia-Werk Genthin
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo Leute
Habe hier ein paar Bilder zu dem Thema.

Gruß Wolf
 
 (Datei: gt001.JPG, Downloads: 48)  (Datei: gt002.jpg, Downloads: 59)  (Datei: gt003.JPG, Downloads: 67)  (Datei: gt004.jpg, Downloads: 64)  (Datei: gt005.jpg, Downloads: 62)  (Datei: gt006.jpg, Downloads: 50)
Nach oben
erlenmeier
 


Anmeldungsdatum: 17.12.2010
Beiträge: 418
Wohnort oder Region: Oldenburger Land

Beitrag Verfasst am: 30.08.2017 16:21
Titel: Silvia-Werk Genthin
Untertitel: Zwangsarbeiter- / KZ-Lager
Antworten mit Zitat

Danke für die Bilder, Wolf Bo!
Gute Doku. So kann man am Thema weiterarbeiten.
Vielleicht hat ja einer von uns, der zur Zeit gerade eine künstlerische Pause macht, Lust, aus diesem Thema eine umfangreichere Dukomentation zu machen.

Gruß von erlenmeier...

...der grad ein Buch vorbereitet, das hoffentlich viele von uns kaufen werden.
_________________
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen