gemeinsame Trasse Straße und Bahn

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4622
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Ehem. Sudbrackbahn in Bielefeld

Beitrag von redsea » 16.11.2017 21:03

Hallo zusammen,

bei uns in Bielefeld hatten die Stadtwerke und die Firma Miele bis vor 10 Jahren einen gemeinsamen Gleisanschluß, der ebenfalls über, in der Straße verlegte Schienen, bedient wurde.

Auf Drehscheibe Online sind von dieser gemeinsamen Trasse Straße + Schiene Fotos zu sehen.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3271
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Döllnitztalbahn

Beitrag von zulufox » 16.11.2017 22:14

Liebe Kollegen,

im Stadtbild Oschatz gibt es noch einige Streckenabschnitte, auf denen die dampfbetriebene Kleinbahn mindestens sehr nah parallel zu Straßen (Theodor-Körner-Straße, Dresdener Straße) fährt.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

MH
Forenuser
Beiträge: 50
Registriert: 29.08.2006 18:50
Ort/Region: Neuwied

Beitrag von MH » 19.11.2017 07:36

Paulchen hat geschrieben:Übrigens die berühmte Brücke von Remagen (Ludendorff-Brücke) wurde zwar für den Eisenbahverkehr gebaut aber da es sich ja nur um eine Brücke der strategischen Bahn handelte, von regulären Zügen kaum befahren. Daher auch nach dem II. Weltkrieg nicht wieder aufgebaut.
Man hatte die Brücke mit Holzplanken belegt und nutzte sie in erster Linie für den Auto und Fuhrwerkeverkehr.
Aha, das war mir bislang auch völlig unbekannt. Das erklärt dann auch wahrscheinlich, warum der "Zuweg", den man heute benutzen kann, um zum Brücken-seitigen Tunnel-Ausgang zu kommen, straßenartig ausgebaut ist, was ich vorher nämlich nie verstanden habe (da ja die Züge "kreuzen").

Kennt jemand Fotos von der Auffahrt, als sie derart in Betrieb war?

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4622
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 19.11.2017 10:19

Hallo MH,

Eisenbahnbrücken sind hier zwar off topic, aber es gab den Rhein abwärts noch mehrere Brücken, die auf die beschrieben Art auch mit Rad- und Panzerfahrzeugen befahren wurden. Dies ist teilweise auch an Auffahrten, die zur Fahrbahn der Brücken hoch führen, erkennbar. Ich meine wir haben dieses Thema auch schon hier im Forum.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 898
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 19.11.2017 10:30

Hallo Kai,
sage nur Rheinbrücke Wintrsdorf. Weiteres unter Wikipedia
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Antworten