Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Fliegertechnische Vorschulen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 183
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 11.01.2015 17:33 Antworten mit Zitat

Hallo,
habe noch was vergessen, Hakenfelde(Berlin) ist Berlin Spandau. Ausbildungswerk war Luftfahrt-Gerätewerk Hakenfelde G.m.b.H zum Siemens-Konzern gehörig.
Gruß Flugschüler
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3258
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 12.01.2015 09:35 Antworten mit Zitat

Hallo Flugschüler,

interpretiere ich deine Aussage richtig:

Die Fliegertechnische Vorschule Berlin-Spandau, Reichsstraße 5-7, ist identisch mit der anfangs genannten Fliegertechnische Vorschule Hakenfelde?

Das wäre dann ein typisches Problem münlicher Überlieferungen (oral history)

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3258
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 13.01.2015 14:43 Antworten mit Zitat

Hallo Freunde,

nachdem nun doch noch einige Informationen (besonderen Dank an flugschüler) eingegangen sind, habe ich die Liste überarbeitet und neu gefertig. Leider fehlen immer noch einige Anschriften der Vorschulgebäude.

MfG
Zf 1_heilig.gif
 
 (Datei: Fliegertechnische Vorschulen Ausgabe 2.JPG, Downloads: 102)
Nach oben
vr6treter
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 29.01.2016
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Berlin Treptow

Beitrag Verfasst am: 18.07.2016 21:24
Titel: Fliegertechnische Vorschule in Brandenburg
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Es gab in Brandenburg noch eine weitere Vorschule und zwar in Ludwigsfelde neben dem DB Flugmotorenwerk Genshagen.

Die Schule war zu der Zeit auf der Gemarkung Genshagen, heute gehört es zu Ludwigsfelde.

Die Gebäude sind heute noch erhalten, werden aber durch unsere Neuankömmlinge aus Übersee bewohnt.

In dem Bereich hinter der Schule (Wald) habe ich im letzten Jahr eine Erkennungsmarke eines Flugschülers gefunden.

Sollten nähere Angaben erforderlich sein, einfach anschreiben, dann sehe ich in meine Unterlagen nach.

LG Jörg
 
Voransicht mit Google Maps Datei gsgeotag179085.kml herunterladen/in Google Earth öffnen Geotag zum Posting
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 226
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 22.07.2016 18:08
Titel: Flieger-Technische Vorschulen
Untertitel: Werbe Broschüre
Antworten mit Zitat

Hallo Leute
In dem Nachlaß meines verstorbenen Stiefbruders befindet sich eine Werbe-Broschüre
der ehem. Luftwaffe, in der ich folgendes über die Schulen gefunden habe:

Gruß Wolf
 
 (Datei: fds001.JPG, Downloads: 96)  (Datei: fds002.JPG, Downloads: 103)  (Datei: fds003.JPG, Downloads: 97)  (Datei: fds004.JPG, Downloads: 88)  (Datei: fds005.JPG, Downloads: 81)  (Datei: fds006.JPG, Downloads: 85)  (Datei: fds007.JPG, Downloads: 78)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 846
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 03.02.2018 18:18
Titel: (Alte) Fliegerschule bei Eisenach
Untertitel: Eisenach
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Als Beifang beim Informieren über das BMW-Werk in Eisenach gefunden:
http://www.landhotel-eisenach.de/hotel/geschichte/
Zitat "1937/1938 als fliegertechnische Vorschule erbaut
unterstand dem Reichsluftwaffenministerium"

Die Fliegerschule hat nichts mit den Reichsegelfliegerschulen zu tun.
Liegt südostwärts vom alten BMW-Gelände.
Fm.


[edit: Themen zusammengeführt • redsea]
 
Voransicht mit Google Maps Datei gsgeotag186702.kml herunterladen/in Google Earth öffnen Geotag zum Posting
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3258
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 03.02.2018 19:54 Antworten mit Zitat

Liebe Feldmaus,

hättest du einmal die Forum-Suche benutzt, dann wäre dir dieser Faden XXX angezeigt worden icon_mrgreen.gif
Und dort ist auch Eisenach zu finden.

Trotzdem mfG
Zf 1_heilig.gif


[edit: XXX-Link entfernt, da Themen zusammengführt • redsea]
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 846
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 03.02.2018 20:51 Antworten mit Zitat

Lieber Andy,
habe die Forumssuche wie verrückt benutzt,
aber wie soll man auf "fliegertechnisch" als Suchbegriff kommen ?
Bin doch schon lange genug dabei, und nehme zuerst immer die FoSu !
@mods: Bitte einfach an das bestehende Thema hängen, fertig.
Fm.

Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 846
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 17.02.2018 19:16 Antworten mit Zitat

Habe nochmal 3 Standorte von FlTVs gefunden, sie waren bisher nicht in den kmzs:
Bremen-Oslebshausen, Altenbauna und Dessau.
Nachweise sind in den einzelnen kmzs.
Außerdem eine Bestätigung für Braunschweig-Querum.
http://www.bs-heimat.de/heimat/1980-heute.php
Aber wo lag sie? Wird vll. Waggum und Querum in einen Topf geschmissen,
gehörte das Flugplatzgelände (jetzt Waggum) früher zu Querum oder wurde so bezeichnet ?
Die zugeordneten Niedersächsischen Motorenwerke NIEMO waren am Steinriedendamm 15 mit Verwaltung.
Könnte meine Vermutung (si. kmz) so ungefähr passen ?
Fm.
 
Voransicht mit Google Maps Datei FlTVs an gs.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 846
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 21.02.2018 19:03 Antworten mit Zitat

Es gibt auch Fotos vom Gebäude, einfach Bildersuche mit "Torten Tarras" oder
"Ecclesia Boeselagerstr." durchführen und im Ergebnis etwas suchen.
Oder Bilder direkt in GE anklicken.
Sieht doch sehr verdächtig aus...
Fm.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen