Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Europaschule Köln Raderthalgürtel - Zivilschutzbauwerk?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8346
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 29.01.2018 23:29 Antworten mit Zitat

Ok, Danke!

Diese Schule/Anlage ist nicht in dem von Oliver genannten Amtsblatt enthalten. Dort wird eine Europaschule genannt - aber in der geilenkircher Str.52.

Ergos: Wir sind immer noch unsicher. Es fehlen einfach noch weitere Hinweise/Indizien.Auf dem Parkplatz sehe ich da aber noch weitere, nicht uninteressant aussehende Beton-Objekte mehr so im mittleren, westlichen Bereich.

Mike
Nach oben
tobias
 


Anmeldungsdatum: 03.02.2016
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: hannover

Beitrag Verfasst am: 30.01.2018 10:50 Antworten mit Zitat

scheint ein Schutzbauwerk zu sein.
Google ergab folgendes:

1)
Bunker-nrw • Thema anzeigen - Hallo aus Köln

https://bunker-nrw.de/php/viewtopic.php?t=20127&p=288092

Köln ist was LP betrifft relativ tot, bin jeden Tag unterwegs kenne aber nur relaaaaativ wenige Dinge in Köln und Umgebung. In Köln selber gibt es die alten Forts, KHD in Köln-Deutz und das war es auch schon fast. Die Deutsche Welle am Raderthalgürtel wird gerade entkernt, und kann nicht mehr begangen werden ...

2)
Europaschule Köln - Facebook

https://www.facebook.com/profile.php?id=112042265481814

Europaschule Köln, Cologne, Germany. 943 likes. Stadium, Arena & Sports Venue. ... Raderthalgürtel 3, 50968 Cologne, Germany. Get Directions · +49 221 6969696 ... Am Samstag hat der FC den ungeschlagenen Tabellenführer HGV Hürth-Gleuel 1998 e.V. im Bunker der Europaschule empfangen. Dank zuletzt starker ...


Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8346
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 30.01.2018 17:52 Antworten mit Zitat

Hmm - unter einer Quelle verstehe ich aber noch etwas anderes...

Wer die Facebook-Seite aufmerksam liest, stellt schnell fest, dass die Leute ihre Sporthalle offenbar "Bunker" nennen - vermutlich auf Grund der äußeren, architektonischen Anmutung. So etwas ist nicht ungewöhnlich, an der Uni Hamburg gibt es ein Gebäude namens "Wiwi-Bunker" - dort sind die Wirtschaftwissenschaften ansässig und das Ding ist "bunkerförmig" - ein Bunker im Sinne von Luftschutz oder Zivilschutz ist und war es zu keiner zeit.

Vielleicht habe ich etwas übersehen, konnte aber auf der FB-Seite absolut nichts finden, was auf einen Schutzraum hinweist.

Mike
Nach oben
thokos
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 162
Wohnort oder Region: Mönchengladbach

Beitrag Verfasst am: 06.02.2018 11:46 Antworten mit Zitat

Habe mal recherchier: Die Tiefgarage gehört zur Schule, darf aber nicht genutzt werden. Über einen Schutzraum ist dort nichts bekannt. Im Zuge der Sanierung der Schule war es aus Gründen der Statik nicht möglich, Container für die Auslagerung des Schulbetriebs auf dem Parkplatz aufzustellen.

Da ich dennoch nicht glauben kann, dass es sich nicht um einen Schutzraum handelt, habe ich nun einen Ortstermin mit Begehung angefragt. Der Termin wird natürlich nach Karneval stattfinden.

Hat jemand von den Fachleuten Interesse mizukommen (dann bitte PN an mich)? Falls nicht, gibt es Wünsche, was fotografiert werden sollte (neben Türen, Decken, Lüftung)?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen