EGON-Trupps 1945

Funkmess-, Funkpeil-, Funkleit- und Funkstörtechnik des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3280
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

EGON-Trupps 1945

Beitrag von zulufox » 07.08.2014 15:57

Hallo Freunde,

im Rahmen der Nachforschungen zum Fu.M.G. Münchhausen hier fu-m-g-munchhausen-sendeanlage-munchhausen-t18974.html haben sich noch einige Daten zu weiteren Standorten ergeben, die ich den LnNerds nicht vorenthalten möchte.

Damit es zusammen bleibt, hier die Daten zum EGON-Trupp Münchhausen:

Mindestens vom 19. März bis 4. April 1945 im Jägertrapez JP 2 bei Billerbeck.

Zu erreichen über die Luftwaffenvermittlung 100 (LV 100 Münster).
Leitoffizier Leutnant Tittl.


MfG
Zf :holy:

Und noch eine Ergänzung:
Nach Hoffmann, Ln Band II Teil 2 Seite 655

ist ein Leutnant Fritz Tittel Leitoffizier EGON in der 7. (Navig. Y + Egon)/Ln. Flugsicherungs-Rgt. West (03732) Anhausen/Mainborn-Ww.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von zulufox am 07.08.2014 17:57, insgesamt 2-mal geändert.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3280
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

EGON-Trupp ASCHENBRÖDEL

Beitrag von zulufox » 07.08.2014 16:38

Hallo Freunde,

Quelle: National Archives, HW 5, CX/MSS R454 (C) Seite 17:

Gesendet früh am 19. März 1945
ASCHENBRÖDEL Jägertrapez GQ 6
Gebiet 15 km nordwestlich OSNABRÜCK.
kann über (Vermittlung) Flugplatz ACHMER erreicht werden.
Leitoffizier: Fähnrich Jedele

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3280
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

EGON-Trupp FROSCHKÖNIG

Beitrag von zulufox » 07.08.2014 16:43

Hallo Freunde, weiter geht es

Quelle: National Archives, HW 5, CX/MSS R454 (C) Seite 17:

Gesendet früh am 19. März 1945

FROSCHKÖNIG in der Verlegung in den Raum Utrecht.

Standort wird nachgemeldet.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3280
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

EGON-Trupp DORNRÖSCHEN

Beitrag von zulufox » 07.08.2014 16:49

Hallo Freunde, weiter geht es

Quelle: National Archives, HW 5, CX/MSS R454 (C) Seite 17:

Gesendet früh am 19. März 1945

DORNRÖSCHEN Jägertrapez OR 43 (26 km südsüdostwärts von Siegen)
Zu erreichen über TURNIER (15. Fliegerdivision)
Leitoffizier Leutnant Woerl

MfG
Zf :holy:

P.S.: In einer späteren Meldung vom selben Tag heißt es:

Entsprechen einer telefonischen Diskussion zwischen Hauptmann Rasch und Hauptmann Bican wird eine RiFu-Verbindung von DORNRÖSCHEN (EGON-Trupp PETERSBERG) zu den Flugplätzen der Nachtschlachtgruppe zur Verfügung gestellt.

Und noch eine Ergänzung:
Nach Hoffmann, Ln Band II Teil 2 Seite 655 ist

Hauptmann Rudolf Bican der Kommandeur der I. (Funknavigation)/Luftnachrichten-Rgt. 54 (55744) Standort Gieleroth b. Altenkirchen Ww.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von zulufox am 07.08.2014 17:50, insgesamt 2-mal geändert.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3280
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

EGON-Trupp RÜBEZAHL

Beitrag von zulufox » 07.08.2014 16:56

Hallo Freunde, und weiter geht es

Quelle: National Archives, HW 5, CX/MSS R454 (C) Seite 17:

Gesendet früh am 19. März 1945

RÜBEZAHL in Verlegung zum KAHLEN ASTEN Jägertrapez MR 3 (G5287)

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1128
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 07.08.2014 23:10

Moin!

Mir kamen die ganzen "Märchenfiguren" irgendwie bekannt vor...:facepain:
Hat eine Weile gedauert, aber ich habe sie dann doch noch gefunden:
http://www.gyges.dk/II%20JK%20spring%201945%202.htm

Gruss aus NF!
Rolf
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1128
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 08.08.2014 14:20

Moin!

@Zf
Ich habe einmal die Positionen von SES auf eine KMZ übertragen, wobei
ich die jeweilige Position "nach oben aufgerundet habe", also z.B. für
50*53'N008*03'E
links unten = 50*53'N008*03'E
links oben = 50*54'N008*03'E
rechts unten = 50*53'N008*04'E
rechts oben = 50*54'N008*04'E
Die jeweiligen Orte habe ich zur Info auch markiert. Bei der Position
Heinsberg bin ich "einfach mal" von Heinsberg nördlich Geilenkirchen
ausgegangen. Da stand ja schon einmal eine Zeit lang ein Freya:
:rtfm: freya-heinsberg-t11022.html

Deine Jägertrapeze, die du von Münchhausen und Aschenbrödel gebastelt
hast, passen dort wunderbar dazu! Die von Dornröschen und Rübezahl
passen leider nicht, aber das könnte ja mit Verlegungen zusammenhängen,
da deine Daten vom 19.3.45 sind und die von SES vom 15.2.45.

Leider habe ich von der Materie der Jägertrapeze keinerlei Ahnung, aber
warum sind Münchhausen, Aschenbrödel und Rübezahl etwa 9 x 11,5 km
gross, der vom Dornröschen jedoch nur etwa 2,5 x 4 km? Liegt das an
der den Buchstaben folgenden zweistelligen Zahl?

Gruss aus NF!
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)

Benutzeravatar
SES
Forenuser
Beiträge: 1771
Registriert: 04.11.2004 08:49
Ort/Region: 05 ON LT 8
Kontaktdaten:

Beitrag von SES » 10.08.2014 08:47

Hi Rolf,
Thank you very much for your additional work. When ZF initially brought up the question I should have recognized Münchhausen, but in the maze of data I have on www.gyges.dk I kind of lost track myself.
mfg
SES

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 900
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 16.01.2019 09:01

Moin,

lese gerade" Die Einsätze der Nachtschlachtgruppen 1,2 uns 20 an der Westfront von September 1944 bis Mai 1945".
Interessant dortSeite 230 bis 236 das Kapitel 5.2 Zielfindung bei Schlechtwetter: Das Funkführungsverfahren "Egon",
Zitat:
Das Hauptkontrollgerät "Dornröschen" stand auf dem Petersberg bei Bonn, die untergeordneten Kontrollgeräte "Schneewittchen" und "Ruppelstilzchen" waren in entsprechender Entfernung zueinander stationiert bzw konnten ihren Standort verändern.

Gibt es dazu nähere Einzelheiten?
Zuletzt geändert von Cremer am 16.01.2019 10:58, insgesamt 2-mal geändert.
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Benutzeravatar
SES
Forenuser
Beiträge: 1771
Registriert: 04.11.2004 08:49
Ort/Region: 05 ON LT 8
Kontaktdaten:

Beitrag von SES » 16.01.2019 09:31


Antworten