Drehfunkfeuer (VOR) Maisach

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Antworten
HW
Forenuser
Beiträge: 1873
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Drehfunkfeuer (VOR) Maisach

Beitrag von HW » 27.02.2005 22:08

Es ist zwar noch existent, also nicht lostplaces, aber es gab schon viele Threads hier auf dieser Seite, da wurde von diesen Drehfunkfeuern gesprochen, auch von diesem hier in Maisach (obwohl es ja gar nicht in Maisach steht), deswegen habe ich drei Fotoaufnahmen für die "Allgemeinheit".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wolf
Forenuser
Beiträge: 289
Registriert: 21.08.2005 05:46
Ort/Region: Cottbus

Beitrag von Wolf » 21.01.2006 11:47

Auf der Suche, in den Tiefen des Verkehrsgeschichte-Unterforums, fand ich den Beitrag von HW (vielen Dank für die Bilder) zum Thema Drehfunkfeuer Maisach.

Die Station ist seit 1979 in Betrieb und damit eine etwas "jüngere" Anlage für die Streckennavigation im Großraum München.
Wie HW schon erwähnt hat, steht die Anlage, trotz des Namens nicht in der Ortschaft Maisach, sondern ca. 10 km nordöstlich, wie das Google Earth Bild zeigt:

Vielleicht sollte ein Mod diesen Beitrag in den Thread "alte und abgebaute UKW-Drehfunkfeuer/VOR" verschieben, wo sich trotz des Titels auch noch aktive Stationen tummeln? Wie gesagt, nur ein Vorschlag....

Gruß Wolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Helmholtz » 21.01.2006 12:41

Danke HW!

Ich dachte die Anlage wäre erst zusammen mit dem Flughafen MUC errichtet worden, aber Wolf hat sicher Unterlagen dazu...
Sie dient auf jeden Fall hauptsächlich für Abflugstrecken.

Richtig ist auch, daß sie noch nicht "lost" ist, nur kann das schneller gehen als gedacht wenn sich Area Navigation mit GPS HIlfe immer mehr etabliert und Wegpunkte Funkfeuer ersetzen.

Die Antenne ca. 100 Meter weg ist übrigens eine Monitor Station welche die Singnalqualität des VOR überwacht.
Diese Monitore können näher oder auch einmal weiter weg vom Sender stehen.
:)
Obacht Nebenkeule!

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Helmholtz » 21.01.2006 14:15

Noch ein kurzes Statement zu "LOST" bzw. "NOT LOST".

Sollte sich jemand fragen warum hier auch noch in Betrieb befindliche Anlagen besprochen werden so kann ich nur sagen:

Die VOR Anlagen werden immer wieder teilweise erneuert und unterliegen somit einem ständigen Wandel.

Dies geschieht relativ unbemerkt, sie werden für einigen Wochen abgeschaltet und durch ein NDB oder eine Container VOR ersetzt.
Später funzen die neuen Anlagen an der gleichen Stelle und auf der gleichen Frequenz weiter!

Somit ist kein Besuch oder Foto in Zeiten der Digicams umsonst!

;)
Obacht Nebenkeule!

Gast

Standort

Beitrag von Gast » 20.02.2006 15:07

Hallo,

ich bin nicht aus der Gegend, hörte aber, daß dieses VOR viel näher an Dachau steht als an der Ortschaft Maisach.

Die Namensgebung ist damit klar:

Man kann z.B. einer El Al Besatzung, die nach München fliegt, schlecht am Funk sagen: "El Al 123, cleared direct to Dachau".

Logo, oder?

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Helmholtz » 20.02.2006 17:05

Ja, das stimmt allerdings! :cry:

Trotzdem, die Logik der Namensgebung ist nicht immer nachvollziehbar, nicht nur in diesem Fall.

Ab und zu gabs Verlegungen aber bei "Cola" war früher wirklich eine Coca Cola Abfüllanlage in der Nähe! :mrgreen:
Obacht Nebenkeule!

HW
Forenuser
Beiträge: 1873
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 21.02.2006 16:19

Das gleiche VOR findet man auch im Osten vom Flughafen München an der B 12 bei Ampfing in der Nähe von Mühldorf. Leider habe ich meine Fliegerkarten gerade nicht zur Hand, sonst könnte ich die genaue Bezeichnung sagen.

Soweit mir bekannt, standen beide Maisach und Ampfing schon zur Zeiten des alten Flugplatzes von München.

Neu erbaut ist aber, also für den neuen Münchner Flugplatz gebaut, ein großer Gittermastfunkturm bei Röhrmoos im Landkreis Dachau.
Ebenso ein großes Radargerät auf einem Turm im Ebersberger Forst. Dieser Turm hat für mich eine sehr große Radarantenne, ich kenne diese Türme u. a. von Neunkirchen im Odenwald (hier ist auch die Bundeswehr mit vertreten) und Gosheim bei Rottweil. Aber bei diesen Türmen ist die Radarantenne wesentlich kleiner.

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1006
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Helmholtz » 25.02.2006 16:39

Die Anlage bei Ampfing ist die Milldorf/ MDF VOR.

Ob diese schon zu Riem Zeiten existierte weiß ich nicht, könnte ich aber rausfinden.

Was damals sicher da war war die "Wasserburg" VOR, ist jetzt allerdings definitv LOST.
Obacht Nebenkeule!

Antworten