Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Der 1. Seenotkreuzer der Welt - Versuchskreuzer BREMEN

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Windmacher
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 05.01.2014
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Bremen

Beitrag Verfasst am: 15.04.2016 14:59
Titel: Der 1. Seenotkreuzer der Welt - Versuchskreuzer BREMEN
Antworten mit Zitat

Spendenaufruf Versuchskreuzer BREMEN
------------------------------------

Schaut euch einmal die Bilder an. Dank vieler Sponsoren und Sachspender haben wir in den letzten 3 Jahren viel geschafft. Aus der Privatyacht WAL ist wieder der schmucke Versuchskreuzer BREMEN geworden, der einst als erster Seenotkreuzer der Welt das Seenotrettungswesen revolutionierte und heute unter Denkmalschutz steht. Auch wenn uns immer noch das Tochterboot fehlt und einige andere Arbeiten notwendig sind, ist die BREMEN in einem Zustand, der es sehr wahrscheinlich macht, dass sie ihren 100. Geburtstag 2031 im fahrtüchtigen Zustand feiern kann!

Inzwischen bekommen wir glücklicher Weise fast immer größere Spenden für anfallende Reparaturen. Wofür wir aber dringend Eure Unterstützung brauchen, sind die laufenden Kosten, da diese kein üblicher Sponsor übernimmt:

- Kraftstoff
- Heizöl
- Liegegebühren
- Versicherung
- Kleine Reparaturen und Beschaffungen

Derzeit beteiligen sich bereits 23 Personen an unserer "10 Euro pro Monat" Dauerauftragsaktion, so dass jeden Monat sogar 275 Euro hereinkommen. Mehr als 1/4 der laufenden Kosten.

Wir bitten Euch daher, diesen Artikel zu teilen, weiterzuempfehlen und die PDF-Datei
(www.srk-bremen.de/Spendenaufruf_Versuchskreuzer_Bremen.pdf) zu kopieren und per Mail oder ausgedruckt an ganz viele Freunde und Bekannte zu verteilen, die ein Herz für Seenotretter oder wenigstens für historische Schiffe haben könnten.

Wer einen Dauerauftrag einrichten oder uns eine Spende zukommen lassen möchte, der verwende bitte folgende Bankverbindung:

Kulturforum Speicher XI
“Versuchskreuzer BREMEN”
Bremer Landesbank
IBAN: DE37 2905 0000 2002 0721 96
BIC: BRLADE22XXX

Bis 200 Euro reicht dem Finanzamt der Überweisungsträger als Spendennachweis. Da die Bremen ist ein eingetragenes technisches Denkmal, können für höher Spenden Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

Wer keinen Dauerauftrag einrichten möchte, der kann uns ganz schnell über Paypal eine unkomplizierte Sofortspende zukommen lassen:

www.paypal.me/srkbremen

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir bis zum Sommer 100 Daueraufträge von 10 Euro (oder ein x-beliebiger anderer Betrag) zusammen bekommen, damit die Crew weiß, dass ihre immense ehrenamtliche Arbeit von einer breiten Öffentlichkeit getragen wird. Schließlich kann uns nicht jeder vor Ort unterstützen.

Bitte helft uns beim Erhalt dieses einmaligen Schiffes:

www.srk-bremen.de --- Homepage des Projektes
www.Facebook.de/versuchskreuzer aktuelle Entwicklungen und viele Fotos
www.srk-bremen.de/pdf/1952jb.pdf --- Jahrbuch 1952 der DGzRS mit Artikel über die BREMEN
www.srk-bremen.de/pdf/1953jb.pdf --- Jahrbuch 1953 der DGzRS mit Artikel über die BREMEN
http://www.srk-bremen.de/presse.htm --- Pressespiegel bis 2014, wir kommen derzeit nicht zum nachtragen...
https://de.wikipedia.org/wiki/Bremen_(Schiff,_1931)


Viele Grüße,

Kai Steffen
_________________
Interessante Denkmale: www.srk-bremen.de / www.focke-windkanal.de
 
 (Datei: IMG_2936.JPG, Downloads: 91)  (Datei: 2015-05-30 Parade 15.JPG, Downloads: 90)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Wasser Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen