Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Delta-Hallen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3250
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 29.11.2014 22:32 Antworten mit Zitat

flugschüler hat folgendes geschrieben:
Hallo Zulofox,
die meine ich nicht. Die Delta-Hallen befanden sich, wenn wir dein Google-Plan zu Grunde legen,etwas nördlicher. Also die Leulitzer Straße in Richtung Norden, an der nächsten Einmündung(nach deiner Markierung) rechts ab, dann noch 300m bzw. 400. auf der linken(berichtigt) Seite.
Gruß Uwe


Hallo Uwe,

um ganz sicher zu gehen habe ich mal versucht, die 300 m und die 400 m-Marke im Bild unten anzugeben. Ist das der Bereich, den du meinst?

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Brandis Bereich Südost.jpg, Downloads: 58)
Nach oben
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 179
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 29.11.2014 23:04 Antworten mit Zitat

Hallo Zulofox,
wir kommen der Sache schon näher. Meine Meterangabe war geschätzt aber leider nicht korrekt. Die eine der Deltahallen war genau vor der Waldwegkreuzung und die andere 50 m weiter in Richtung Leulitzer Straße.
Gruß Uwe
Nach oben
Wolkser
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Leipzig

Beitrag Verfasst am: 30.11.2014 18:55
Titel: Renaturierungen am Flugplatz Brandis
Antworten mit Zitat

Auf dem Flugplatz Brandis werden/wurden Gebäude (welche???) abgerissen und das Gelände als Ausgleich für Bebauungen am BMW Werk renaturiert. Die Werft und der Tower sollen nicht betroffen sein - Denkmalschutz. Hoffentlich betrifft es nur die WBS 70 Blocks. Allerdings sahen im Sommer auch die alten Gebäude sehr traurig aus.

Werde mal nachschauen.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3250
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 30.11.2014 19:53 Antworten mit Zitat

Hallo Uwe,

an einer der von dir genannten Stellen war nach meiner Erinnerung im Jahr 2005 noch der Rest einer Backsteinmauer zu erkennen. Siehe Bild 1.

@wolkser:

Leider waren die alten Unterkunftsblöcke schon vor 20 Jahren in einem miserablen Zustand. Die beiden Bilder des Blocks der Fliegerhorstkompanie zeigen deutlich, welche Schäden das Wasser im Mauerwerk an verschiedenen Stellen verursacht hat. Da sind die Mauern schon damals eher Schwämme als Mauern gewesen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Hallenrest im Wald bei Leulitz (Datei: Brandis Hallenrest 2005 10 08.jpg, Downloads: 75) Unterkunft Fliegerhorstkompanie 1994 (Datei: Brandis Fliegerhorstkompanie 1994 a.jpg, Downloads: 81) Unterkunft Fliegerhorstkompanie 1994 (Datei: Brandis Fliegerhorstkompanie 1994 b.jpg, Downloads: 75)
Nach oben
Nerd
 


Anmeldungsdatum: 01.11.2014
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 07.12.2014 04:09
Titel: Sägewerke der Hobag / Delta in Polen
Antworten mit Zitat

Die einleitende Frage war zwar - hat irgend jemand Zeichnungen oder Bilder der Delta Hallen? - aber, was sich hinter der "Delta" verbirgt, ist eine richtig interessante Geschichte.

Der folgende Augenzeugenbericht beschreibt, was in den Sägewerken in Polen ablief, die zuerst von der Hobag, und dann von der Delta betrieben wurden:

http://www.aapjstudies.org/index.php?id=204

Es werden dort angefertigte Teile für "Hangars" erwähnt, und auf einem der Bilder ist ein Stapel verladebereiter Holzrahmen zu sehen.
Nach oben
ju55dk
 


Anmeldungsdatum: 09.04.2007
Beiträge: 132
Wohnort oder Region: Dänemark

Beitrag Verfasst am: 09.12.2014 15:26
Titel: Delta Halle
Untertitel: FlH Vejle/DK
Antworten mit Zitat

Auszug aus der Flugplatzkarteikarte von FlH Vejle. Da ist die Rede von Delta Hallen.

MfG
Junker
 
 (Datei: Delta_FlH Vejle.jpg, Downloads: 82)
Nach oben
flugschüler
 


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 179
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 11.12.2014 17:46 Antworten mit Zitat

Hallo Nerd,
vielen Dank für die Beiträge. Bei Sachsenschiene muß es heißen "Bau von dezentralisierten Abstellplätzen für Me 163 UND 2 Delta-Hallen".
Hallo Jörn,
das mit Velje ist außerordentlich interessant, zu mal ja von Delta-Hallen und Bauten Typ 241b die Rede ist. Hast du eventuell ein Datum auf dieser Karteikarte oder auf Begleitpapieren?
Gruß Uwe
Nach oben
Nerd
 


Anmeldungsdatum: 01.11.2014
Beiträge: 16
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 12.12.2014 22:37 Antworten mit Zitat

Beim googeln nach Velje bin ich nach kurzem Umweg hier gelandet:
Flugplatz Frederikshavn-Knivholt

Ein Hangar in Dänemark, der gerade restauriert wird, mit Detailaufnahmen.
http://www.tv2nord.dk/artikel/274114
Er ist augenscheinlich baugleich mit denen in Wunstorf und Reichenbach.
Bei mir verstärkt sich der Eindruck, daß wir auf der richtigen Spur sind.

Link auf Dänisch (man kann so 60% erraten und den Rest macht Google Übersetzer)
http://www.bangsbo.com/default.aspx?m=2&i=398
"Store dele af trækonstruktionerne kom fra Tyskland som samlesæt. "
Große Teile der Holzkonstruktionen kamen aus Deutschland als Bausatz (oder aus Zwangsarbeiterlagern in Polen...).

Hier noch ein Bericht von einem Besuch aus 2009:
http://www.bunkerpictures.nl/d.....platz.html

Und wenn Ihr Freunde werden wollt: icon_cool.gif
https://www.facebook.com/hangarenfrhavn/photos_stream

Der Segelclub, der einen Hangar nutzte, hat ihn verlassen weil das Flugfeld in ein Gewerbegebiet umgewandelt wurde. Aber er wurde erhalten.

Die beiden Hangars sind in Luftbildern und StreetView zu sehen, Anschrift:
Knivholtvej 9, 9900 Frederikshavn, Dänemark
(100m westlich am Waldrand)
Nach oben
ju55dk
 


Anmeldungsdatum: 09.04.2007
Beiträge: 132
Wohnort oder Region: Dänemark

Beitrag Verfasst am: 13.12.2014 17:23
Titel: Hallen Dänemark.
Antworten mit Zitat

FlH Vejle Angaben Stand 15 Januar 45. Derselbe FlP Frederikshavn. Aber bei Frederikshavn sind es eher Hallen von Typ Appel! Die wurde schon 1942 gebaut.

Junker
 
 (Datei: Halle FlP Frederikshavn.jpg, Downloads: 33)
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 788
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 13.12.2014 18:09 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

da hier jetzt die Rede vom "FlH Vejle" ist...kennt da jemand eine Koordinate? Bisher konnte ich so bei GE nichts finden.
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen