Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Darmstadt Griesheim Flughafen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michaelnathaniel
 


Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Darmstadt Hessen

Beitrag Verfasst am: 10.10.2017 13:54
Titel: Darmstadt Griesheim Flughafen
Untertitel: Unbekannte objecten
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Ich hoffe das jemanden mir erklären kann (auf Bild markiert) was das genau ist.

Ich denke ein Flakstellung....

aber was da zwischen ist und oben auf Bild ist mir unklar.

Vielen dank im voraus.



 
 (Datei: Flugplatz Darmstadt unbekannten objecten.JPG, Downloads: 83)
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 922
Wohnort oder Region: G(ustav)-U(lrich) 5

Beitrag Verfasst am: 11.10.2017 02:24
Titel: Re: Darmstadt Griesheim Flughafen
Untertitel: Unbekannte objecten
Antworten mit Zitat

Michaelnathaniel hat folgendes geschrieben:

Ich hoffe das jemanden mir erklären kann (auf Bild markiert) was das genau ist.

Ich denke ein Flakstellung....

aber was da zwischen ist und oben auf Bild ist mir unklar.


Moin!

Ich bin mir da nicht so sicher, wie Du.
Also was die Vermutung betrifft, es könnte sich dabei um eine Flakstellung handeln.
Allerdings einmal mehr: ich sehe da nix. Mir ist das mal wieder zu klein, was die Auflösung betrifft.

Ich habe mir zwei Luftbilder angesehen:

Date: 26 August 1944
Location: Sankt Stephan; Darmstadt; Germany
Coordinates (lat, lon): 49.850347, 8.581336
UNI: NCAP-000-000-002-914
Sortie: 106G/2474
Frame: 4076

http://ncap.org.uk/frame/1-1-1-18-152

Date: 19 September 1944
Location: Griesheim; Darmstadt; Germany
Coordinates (lat, lon): 49.850245, 8.579104
UNI: NCAP-000-000-177-967
Sortie: 106G/2991
Frame: 4113

http://ncap.org.uk/frame/1-1-1-29-347

Zuerst einmal: ich stehe mit Flugplätzen auf Kriegsfuss. Da gibt es hier echte Fachleute die Dir sicher weiterhelfen können.

Was ich interessant finde, das ist die Veränderung.
Am 26.08.1944 sieht es so aus, als wären da Wege ?!? und am 19.09.1944 finden sich diese "Gebilde" an gleicher Stelle.

So aus dem Bauch heraus, würde ich jetzt vermuten man hat versucht, diese Wege zu tarnen.

Aber nur so aus dem Bauch raus. Ich kann damit völlig falsch liegen.
Weder habe ich das Wissen (was Flugplätze betrifft) noch kenne ich die Örtlichkeit oder die Geschichte.

Ich denke Du solltest Dir bessere Luftbilder besorgen und vielleicht mal das eine oder andere Archiv in der Umgebung abklappern.

Viel Erfolg.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor

PS: Die Bilder von NCAP sind übrigens urheberrechtlich geschützt. Die Veröffentlichung (auch in Ausschnitten) lässt sich NCAP inzwischen richtig teuer bezahlen. Ich wäre vorsichtig mit der Veröffentlichung. Gerüchte sagen, das die Bilder mit Wasserzeichen versehen werden. Am Ende ist dann aber jeder selbst für sein Handeln verantwortlich.

_________________
Deutschland: ein Volk der Denker?
Klar, jeder denkt darüber nach, was der Nachbar von einem denken könnte.
Nach oben
Michaelnathaniel
 


Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Darmstadt Hessen

Beitrag Verfasst am: 11.10.2017 09:27 Antworten mit Zitat

Morgen Guido,

Vielen dank wieder für der Tipps.

Hoffentlich wird jemanden noch was dazu sagen, aber ich denke das du richtig hast das es Tarnung kann sein.


Wird kein Bilder mehr reinstellen von NCAP. auch vielen dank für diese tipp!!!**
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3121
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 11.10.2017 17:36 Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

auch zum Platz Darmstadt-Griesheim ein Literaturhinweis:

Eckstein, Ursula
August-Euler-Flugplatz Darmstadt
Justus von Liebig Verlag, Darmstadt; 1. Auflage 2008; ISBN: 978 – 3 – 87390 – 255 – 8

Die von dir angefragten Startbeschleunigungsstreifen sind übrigens heute noch zu sehen bzw. teilweise auch von der US-Army zu Rollwegen ausgebaut worden icon_lol.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Michaelnathaniel
 


Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Darmstadt Hessen

Beitrag Verfasst am: 11.10.2017 19:57 Antworten mit Zitat

Hallo zulufox.

Und wieder vielen Dank:)

Also das sind Startbeschleunigungstreifen! Hört sich auch logisch an wenn ich so nachdenken...

Wissen sie velleicht warum die Tarnung dann so kommsiche ist am Ende der Beschleunigung Streif?

Ich wird das Buch so bald wie möglich lesen.

Mfg

Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen