Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Chausseehäuser

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jack Russell
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.01.2007 08:55
Titel: Chausseehäuser
Antworten mit Zitat

Sind Euch mal Häuser aufgefallen, die sehr dicht an der Straße stehen? Mittlerweile häufig unbewohnt, verfallen und auch schon ein Lost Place, denn kaum jemand möchte so dicht am Straßenverkehr wohnen.
Dürften in vielen Fällen die sog. Chausseehäuser aus preussischer Zeit sein. Dort wohnte der Chausseewärter mit seiner Familie. Hier steht etwas bei Wiki dazu.
Ich habe mal eins davon abgelichtet, wenn es denn so ein Haus ist. Steht an der Kadener Chaussee, beim Golfplatz Gut Kaden. Zwischen Henstedt-Ulzburg und Alveslohe in Schleswig-Holstein.
Markenzeichen sind meist weit ausgebaute Fenster nach links & rechts die Straße rauf und ein Stall mit Flaschenzug für Baumaterial und Streugut.
Hat jemand weitere Bilder?

JR
 
 (Datei: Chausseehaus.jpg, Downloads: 302)
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2007 13:06 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

richtig, ich kenne die Häuser auch so wie beschrieben. Aber gerade das beschriebene drei-achtel-Fenster fehlt hier ja... sieht das nicht eher wie ein "Ausspann" an einer alten Landstraße aus? Das Auto ist ja auch sehr nett!
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8168
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 31.01.2007 14:29 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich halte das abgebildete Beispiel auch eher für einen Ausspann. Trotzdem - beides sind interessante Themen!

Mike
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 03.02.2007 23:26 Antworten mit Zitat

kuckst du hier:
http://chausseehaus.blogspot.com/
hier wirst du geholfen

gruß woelfi
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 04.02.2007 00:29
Titel: Chaussehäuser
Antworten mit Zitat

einen hab'ich noch:
http://www.christoph-laska.de/.....aussee.htm
gruß woelfi
Nach oben
Jack Russell
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.02.2007 22:12 Antworten mit Zitat

Man sieht aber doch deutliche Unterschiede in der Bauform. Die von mir erwähnten weit ausgebauten Fenster sind auch nicht immer vorhanden. Interessante Bilder, Danke.
Werde im Urlaub in Meck-Pomm mal schauen, da steht auch noch Einiges rum.

JR
Nach oben
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1183
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 26.02.2007 21:14 Antworten mit Zitat

Moin!
Hier eines in Meck-Pomm an der B5, aufgenommen im März ´03.
Zwei sehr schöne links übrigens. Danke! 2_thumbsup.gif
Gruß
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
 
 (Datei: KIF_1444_2.jpg, Downloads: 75)  (Datei: KIF_1446_2.jpg, Downloads: 56)
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.03.2007 20:53 Antworten mit Zitat

Auch in Leipzig gab es ein Chausseehaus, damals an der Straße nach Delitzsch, heute mitten in der Stadt. Heute ist das ganze Viertel darumherum danach benannt inklusive Straßenbahnhaltestelle. Das Haus selber steht leider nicht mehr.
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1732
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.03.2007 11:12 Antworten mit Zitat

Ja und heute gibt es halt die schönen Mautbrücken über der Straße....

Hinweise, zumindest in Norddeutschland, geben häufig in den Orts- oder Flurnamen verwendeten Begriff "....baum". Hier gab es dann entweder aufgrund einer Zollgrenze oder eines "mautpflichtigen" Abschnitts der Straße eine Sperre/Schranke. Häufig wurden im Mittelalter dazu auch Vorspanndienste für schwierige Straßenabschnitte angeboten. Entlang der alten Handelsrouten zwischen den Städten kann man heute noch die eine oder andere Spur aus der Vergangenheit erkennen. Ein Bespiel sind die alten Chausseen zwischen Hamburg und Lübeck.

Gruß
Djensi
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen