Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

BW Hieroglyphen - Taktische Zeichen der Bundeswehr

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Recherchehilfen und Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 03.12.2007 17:13
Titel: BW Hieroglyphen - Taktische Zeichen der Bundeswehr
Untertitel: Taktische Zeichen
Antworten mit Zitat

Mit einem etwas wachen Auge wird man des Öfteren über sie stolpern, die taktischen Zeichen. Sie finden sich auf Fahrzeugen, am Wegrand als kleine Hinweisschilder oder in Gliederungsbildern von Truppenverbänden und Einheiten. Nicht nur bei der Truppe, auch in verschiedenen BOS begegnen sie uns, teils in abgewandelter Form.

Selbst Gediente haben oft ein Problem damit, diese "Hieroglyphen" zu entziffern. Auch mancher Wehrdienstleistender schaut einen nur fragend an, wenn man ihm das TaktZ seiner eigenen Einheit unter die Nase hält icon_mrgreen.gif

Wenn man sie allerdings einigermaßen kennt, können sie das Leben schon erleichtern, gerade wenn man sich mit der Militärgeschichte oder dem Militär allgemein befasst.

Hier möchte ich Euch mal einen kleinen, groben Überblick über diese "Geheimschrift" geben, die ,wenn man erstmal durchgestiegen ist, garnicht so schwer ist. Sämtliche TaktZ darzustellen würde sicher den Rahmen sprengen, ich würde allerdings auch behaupten, das es fast niemanden gibt, der sie ALLE kennt.


Im Groben besteht so ein Zeichen aus folgenden Teilen, die es gilt sinnvoll zu kombinieren:

- das Grundzeichen ggf. mit Ergänzungszeichen
- das Größenordnungszeichen
- das Truppengattungs- bzw Fachdienstzeichen
- numerische Angaben
- Mobilitätszeichen
- Ergänzungen, meist als Abkürzung
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
 
Die wichtigsten Grundzeichen (Datei: LP GZ a.jpg, Downloads: 317) Ergänzungen zu den Grundzeichen am Beispiel einer Einheit (Datei: LP GZ.jpg, Downloads: 329) Größenordnungszeichen werden über das Grundzeichen gesetzt. Ausnahme: Stabseinheiten. Hier kommt das GrOZ der zu Führenden Einheit zusätzlich in das GrdZ an den oberen Rand. (Datei: LP GO.jpg, Downloads: 307) Die Fachdienst- und TrGttg-Zeichen kommen in das Grundzeichen, ggf kombiniert miteinander. (Datei: LP TG I.jpg, Downloads: 313) Noch ein paar davon. Es gibt aber noch einige mehr..... (Datei: LP TG II.jpg, Downloads: 312) Das Zeichen für die Mobilität wird unter das Grundzeichen gesetzt. Ausnahme:
Die Mobilität ist fester Bestandteil der Einheitsbezeichnung, z.B. eine amphibische Pionierkompanie. Dann kommt es in das GrdZ (Datei: LP Mob.jpg, Downloads: 291)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 03.12.2007 17:22 Antworten mit Zitat

Soviel fürs Erste. Weitere Infos folgen natürlich.

Vielleicht hat ja noch zwischenzeitlich jemand (Godecke icon_wink.gif ) Lust, die neuen Fachdienstzeichen des THW zum Besten zu geben.

Hier abschließend noch ein kleines Beispiel zu meinen vorausgegangenen "Bausteinen" :


MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
 
Stabskompanie des teilaktiven, schweren Panzerartilleriebataillons 658 auf Eisenbahn verlastet.
Nur als Beispiel.... (Datei: LP Bspl.jpg, Downloads: 987)
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 775
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 04.12.2007 06:45 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

icvh habe da noch was besseres als die "nicht lost"-TZ des THW, nämlich einen Artikel, in dem jemand mal pber die Herkunft der TZ im Zivilschutz überhaupt geforscht hat. Da kriegt man das eine oder andere AHA-Erlebnis icon_exclaim.gif ...
Lest doch mal

www.ls-kats.de/thema/artikel/004/?=sid
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Blubir
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2004
Beiträge: 69
Wohnort oder Region: Springe

Beitrag Verfasst am: 04.12.2007 12:17 Antworten mit Zitat

Moin..

Uahhhh! Lang lang ist`s her. Ein paar Zeichen habe ich wieder erkannt icon_smile.gif
Aber alle kennen? Ne, das ist nicht drin.
Da ich im TZH war sind mir alle schon mal unter die Augen gekommen. Selbst mein Stuffz mußte manchmal
nachschlagen, was welches Zeichen zu bedeuten hat icon_smile.gif

Ein paar sind ganz witzig zu merken..

Pacman z.B. icon_smile.gif
_________________
Gruß
Björn

- Bunt ist das Dasein und Granatenstark -
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 04.12.2007 17:22 Antworten mit Zitat

Intressanter Link, auch wenn ich ihn schon kannte.

Mein persönlicher Favorit ist NATÜRLICH der Doppelmaulschlüssel 8)
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
 
Die weltbeste Inst-Kp des Universums. (Datei: 3.166.jpg, Downloads: 881)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 05.12.2007 15:14 Antworten mit Zitat

Heute mal was zur Bewaffnung:

Waffen im Allgemeinen werden durch einen Strich dargestellt. Wie bei den Grundzeichen wird zwischen leicht, mittel und schwer unterschieden.
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
 
 (Datei: lms.jpg, Downloads: 835) Hier gibt es auch wieder einige "Bausteine", die es zu kombinieren gilt.
Allgemein gelten Flugkörper als gelenkt, Raketen als ungelenkt. Beim Heer verschwimmt diese Grenze etwas. Der Roland z.B. wird als "Rakete" dargestellt. (Datei: arten.jpg, Downloads: 93) Einige Beispiele für Kombinationsmöglichkeiten... (Datei: bspl 1.jpg, Downloads: 842) Auch diese Zeichen lassen sich alpha-nummerisch ergänzen und mit anderen Zeichen kombinieren. (Datei: bspl 2.jpg, Downloads: 99)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 08.12.2007 13:55 Antworten mit Zitat

Heute gibt´s mal ein paar Fahrzeuge. Die Grundsymbole hierfür lassen sich natürlich wieder mit den schon bekannten Zeichen verbinden und ergänzen.

Achso: Meine eingestellten Skizzen zu dem Thema könnt Ihr natürlich benutzen, wie Ihr lustig seid. Hiermit zur Open-Source erklärt icon_mrgreen.gif
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
 
 (Datei: Fz Arten.jpg, Downloads: 130) Wie die anderen Zeichen wird auch hier durch ein oder zwei Striche zwischen leicht, mittel und schwer unterschieden.
Kein Flax, das Zeichen für "Fahrrad" gibts wirklich.... (Datei: LMS.jpg, Downloads: 145) Dient ein Fahrzeug als Waffen- oder Geräteträger, wird das entsprechende Symbol in das Fahrzeugzeichen hineingezeichnet. (Datei: Bspl.jpg, Downloads: 130)
Nach oben
SuR
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 407
Wohnort oder Region: bei Berlin

Beitrag Verfasst am: 08.12.2007 21:02 Antworten mit Zitat

Gibts auch taktische Zeichen für elektrische Fensterheber, Schiebedach und Zigarettenanzünder? icon_mrgreen.gif
_________________
LG,
SuR
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 826
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 08.12.2007 21:31
Titel: BW - Hieroglyphen
Antworten mit Zitat

Hm, alles ganz lustig, aber was an der Sache ist denn jetzt lost, ist doch noch alles on, oder gibts jetzt neue Vorgesetzte , die alle Zeichen neu erfunden haben? Gruß FM
_________________
Geduldig wartend, überdauert das Unkraut des Menschens nichtiges Tun.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2712
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 08.12.2007 22:01 Antworten mit Zitat

Hallo,
herzlichen Dank an Katschützer!

Natürlich sind die taktischen Zeichen nicht "lost", jedoch erleichtert das Verständnis der Zeichen für viele Interessierte, die sich mir Militärgeschichte auseinandersetzen, Texte oder Schaubilder zu verstehen. Ich habe zuletzt die Dokumentation der Fermelderings "Die Fernmeldetruppe von 1976-2004" gekauft. Die beiden Bände kann man ohne Kanntnis der Zeichen nicht richtig verstehen, da die Gliederungen komplett in "Bildern" gehalten ist.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Recherchehilfen und Literatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 1 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen