Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Bunker in Frankfurt

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 09.11.2005 19:35
Titel: Bunker in Frankfurt
Untertitel: frankfurt / main
Antworten mit Zitat

praktisch mal wieder ein beifund:

http://www.aufbau-ffm.de/serie/Teil0/bunker.html

aus meiner sicht eine knappe aber sehr gelungene auflistung von bunkern in frankfurt.

der rest dieser site ist ebenfalls interessant, passt dann aber weniger zur 2. wk-thematik.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 09.11.2005 19:59 Antworten mit Zitat

2_thumbsup.gif

Aaaaah! Neue Spazierziele... :D Meine Freundin wird Dch hassen...
Nach oben
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 04.02.2007 20:01
Titel: Bitte um Hilfe
Untertitel: FFM, Ostbahnhof
Antworten mit Zitat

Tagchen.
Ich hatte ja gehofft, hier im Forum eine Ergänzung zu dem obigen Link zu finden - ich ackere nämlich gerade die Standorte in Google Earth durch.

Ich brauche einmal Eure Hilfe beim Bunker Ostbahnhof - trotz der Bilder auf http://www.aufbau-ffm.de/serie/extra/bk15.html kann ich ihn im Gewirr aus Gleisen, Asphalt und Bauten nicht sicher lokalisieren.

Im Anhang die halbfertige KMZ-Datei mit Stand vom 4.2.2007, enthalten sind folgende Bunker:

Alt-Schwanheim
An der Schwarzbachmühle - Goldstein
Brühlstraße - Heddernheim
Friedberger Anlage - Innenstadt/Ostend
Germaniastraße - Bornheim
Glauburgplatz - Nordend
Goldsteinstraße - Goldstein
Hadrianstraße - Praunheim
Heidestraße - Bornheim
Im Wörth - Eschersheim
Küferstraße - Sindlingen
Lassallestraße - Riederwald
Leunastraße (ehem. Charlottenweg) - Höchst
Marbachweg - Dornbusch
Mörfelder Landstraße - Sachsenhausen
...
Rendeler Straße - Bornheim
Wittelsbacherallee/Freiligrathstraße - Bornheim
_________________
Man kann das Leben nicht verlängern, nicht verbreitern- aber vertiefen icon_smile.gif
 
Voransicht mit Google Maps Datei FFM Bunker.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
AndyT1968
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Florstadt

Beitrag Verfasst am: 04.02.2007 20:45
Titel: Bunker in FFM
Untertitel: Frankfurt/Main Ostend
Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hab mal auf Google-Earth geschaut und auf die Bilder aus dem Link. Am Ostbahnhof sieht man recht deutlich die U-Bahn-Baustelle unter den Gleisen. Und direkt westlich davon das Gebäude müßte wohl der Bunker sein. Da ich morgen eh in der Gegend unterwegs bin werde ich mal einen gezielten Blick dorthin werfen und eventuell auch ein Bild von aussen machen...
_________________
Gruß aus Florstadt
Andy
Nach oben
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 05.02.2007 01:49 Antworten mit Zitat

So, der Bunker ist geortet. Die charakteristische Lufthaube auf dem Dach hat ihn am Ende überführt. Über Außenaufnahmen würde ich mich freuen, ich habe leider nur vier Bunker in Bornheim unter die Lupe nehmen können.

Hier die vollständige KMZ mit allen Adressen, die das Internet hergab. Folgende Quellen wurden genutzt:
* Frankfurt - Dokumentation zur Nachkriegszeit
http://www.aufbau-ffm.de/serie/Teil0/bunker.html
* Straßen-Verzeichnis Frankfurt am Main
http://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/ 738/Strassenver_2002_200701.pdf
* Stadtbezirk- und Liegenschaftsnummer selbstgenutzter Gebäude
http://www.stadt-frankfurt.de/energiemanagement/ pdf/stadtbezirk-und-liegenschaftsnummern.pdf

Meine Bitte um Hilfe bleibt, die fraglichen Stellen sind in der kmz mit einem roten Kreuz markiert:
Karlstraße Ecke Niddastraße - war das ein Tiefbunker?
Friedberger Anlage 5-6 - genaue Lage des Bunkers?
Schäfflestraße 18 - genaue Lage des Bunkers?
Raiffeisenstraße - auch ein Bunker?
Petterweilstraße etwa Hausnummer 3 - auch ein Bunker?
FFM Tiefbunker Khh Theodor-Stern-Kai 7 - Lage des Tiefbunkers? Die Quelle gibt lediglich "Krankenhaus" an, die Adresse habe ich mir entsprechend der Lage dazugesucht.
FFM Bunker Bhf Hoechst - Den Bahnhof fand ich, den Bunker nicht. Er soll in den 1970er jahren unterirdisch ergänzt worden sein?
FFM Bunker Khh Höchst Gotenstraße 6-8 - Lage des Bunkers? Die Adresse ist die des Krankenhausese, die Liste gibt nur "Krankenhaus" als Bunkerstandort an.

Quelle 1 zeigt Fotos eines Bunkers "Heidestraße", dieser liegt aber tatsächlich in der Petterweilstraße 68; dieser Bau trägt daher zwei Adressmarken.


Weitere Links:
* Hier wird der Bunker in der Mühlgasse demontiert:
http://www.roller-sprengtechnik.de/bunker-frankfurt.html
* Diverse Meldungen zu Umnutzungen und Umbauten Frankfurter Bunker:
http://www.index-architekten.de/aktuell/210704.htm]
_________________
Man kann das Leben nicht verlängern, nicht verbreitern- aber vertiefen icon_smile.gif
 
Voransicht mit Google Maps Datei FFM Bunker.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen Stand: 5.2.2007, 1:32 Uhr
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 06.02.2007 23:44 Antworten mit Zitat

Hi Rene,
Aaalso, folgende MZAs kann ich für Frankfurt noch beisteuern:

PLZ--------Stadt---------Straße--------------------------------------------Typ-----------Schutzplätze

60313-----Frankfurt----Albusstrasse 9-11, 1.Polizeirevier--------T-------------1921
60318-----Frankfurt----Niebelungenplatz 3, Shell-Hochhaus-----T-------------2500
60322-----Frankfurt----Querstrasse 7-9, City-Parkhaus-----------T-------------2071
60322-----Frankfurt----Adickesallee 1, Deutsche Bibliothek-----T--------------???
60329-----Frankfurt----Poststrasse, HBF------------------------------T-------------1763
60329-----Frankfurt----Kaiserstr,Fürstenhof,Gallusanlage--------T--------------???
60329-----Frankfurt----Münchenerstr 49,Stiftg.Bahnsoz.werk?--T-------------???

Alle Angaben,wie beim Lotto, ohne Gewähr.
Falls Du nochmal nach Frankfurt kommst kannst Du ja vielleicht mal Fotos machen?
Viele Grüsse,
Christoph
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 07.02.2007 00:15 Antworten mit Zitat

Hier noch die aktualisierte KMZ-Datei. Bei 2 MZAs bin ich mir beim Standort nicht so sicher.
 
Voransicht mit Google Maps Datei FFM Bunker.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen inkl. MZAs
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
mima
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: wetzlar

Beitrag Verfasst am: 07.02.2007 02:29 Antworten mit Zitat

Hallo,
Leider bekomme ich nicht alle kmz´s geöffnet. Es gibt/gab noch einen Hochbunker am ende der Leipziger Strasse auf der südlichen seite. In Google earth finde ich ihn leider nicht. Das war im bereich Kleine Seestrasse/Otto Loewe Strasse ungefähr. 1985 war er noch begehbar 1_heilig.gif
Nach oben
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 07.02.2007 14:46 Antworten mit Zitat

Ein dickes Dankeschön für die MZA!

Shellhochhaus Nibelungenstraße? Kommt mir so bekannt vor... wo genau soll denn der Schutzbereich sitzen, das Parkhaus sieht wenig gasdicht aus?

Ich sollte da wohl doch noch mal hin!
_________________
Man kann das Leben nicht verlängern, nicht verbreitern- aber vertiefen icon_smile.gif
 
Shell-Parkhaus Nibelungenplatz; MZA? (Datei: shell.jpg, Downloads: 80) Bunker Freiligrathstraße nahe Wittelsbacher (Datei: freiligrath.jpg, Downloads: 73) Bunker Germaniastraße (Datei: germania.jpg, Downloads: 67) Bunker Petterweilstraße; Anlage ist im WWW auch unter Heidestraße zu finden (Datei: petterweil.jpg, Downloads: 53) Bunker Rendelauer Straße (Datei: rendelaer.jpg, Downloads: 66) Bunker RendelaerStraße, Flur 1. Obergeschoss (Datei: rendelaer_innen.jpg, Downloads: 101)
Nach oben
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 07.02.2007 14:58 Antworten mit Zitat

Leipziger Straße: Abgesehen davon, dass mein Google Earth schon beim Straßennamen versagte, konnte ich dort auch keinen Bunker entdecken. Die KMZ im Anhang zeigt ein Gebäude, das von der Größe her in Betracht käme, dem Schatten nach ist es aber ein Flachbau und daher ungeeignet.

Die Gesamtübersicht Frankfurts ist auch einmal interessant: WK-Bunker sind in den Vororten reichlich vorhanden, entlang der City-Grenze liegen die MZA und der Stadtkern selbst ist schutzplatzfrei.
_________________
Man kann das Leben nicht verlängern, nicht verbreitern- aber vertiefen icon_smile.gif
 
Voransicht mit Google Maps Datei Otto-Loewe-Straße.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen Kein Bunker, sieht nur so aus?
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Interessante Verteilung (Datei: kmz.jpg, Downloads: 94)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen