Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Bunker Dortmund, Ruhrallee

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andre Dortmund
 


Anmeldungsdatum: 27.06.2015
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Dortmund

Beitrag Verfasst am: 24.09.2015 14:17
Titel: Bunker Dortmund, Ruhrallee
Untertitel: -die ehem. geheime Kommandozentrale der Stadt-
Antworten mit Zitat

Das sahen die Besucher bei der Bunker-Führung


09.02.2014, DORTMUND Eine Führung durch den Bunker: Drei Meter tief unter die Erde ging es für die Besucher des alten Bunkers an der Ruhrallee am Sonntag. Betreuer Harry Lausch führte durch die 37 Räume und gab eindrucksvolle Infos.

Dortmund - Ruhr Nachrichten - Lesen Sie mehr auf:
http://www.ruhrnachrichten.de/.....1377915947

Harry Lausch führte die Besucher durch den Bunker.
(Siehe pdf anbei)
Foto: Oliver Schaper


Am Sonntag reisten der an geschichtlichen Relikten interessierte Bruder Karsten (33) aus Bonn und die Eltern Brigitte und Erich Jung aus Mayen in der Eifel an. Sie konnten den Bunker an der Ruhrallee besichtigen, der bis Anfang der 1990er-Jahre als geheime Kommandozentrale der Stadt diente.

Geheime Kommandozentrale: So sieht's im Bunker an der Ruhrallee aus - Ruhr Nachrichten - Lesen Sie mehr auf:
Harry Lausch, der die ungewöhnliche Immobilie betreut, führte die Familie Jung und Begleiterin Irene Hunecke drei Meter tief unter die Erde. So dick ist die Decke, unter der die 37 Bunkerräume liegen, erfuhren die Besucher. Lausch berichtete von den „drei Leben“ des Bunkers, der Anfang der 40er-Jahre während des Zweiten Weltkriegs als „Führungsbunker“ gebaut worden war. Mitte der 70er-Jahre wurde die unterirdische Anlage dann von der Stadt zur Krisen-Befehlsstelle umgebaut. „Es war der geheimste Ort in Dortmund. Selbst die Nachbarschaft wusste nicht genau, was hier passierte“, berichtete Lausch.

Namensschilder und Schriftstücke

Was damals passierte, lässt sich aber heute noch gut nachvollziehen. Denn die Original-Einrichtung aus dieser Zeit ist fast noch komplett vorhanden. Und der „Führungsraum“, in dem der städtische Krisenstab tagte, wirkt so, als sei er gestern verlassen worden. Namensschilder und Schriftstücke liegen noch auf dem großen Tisch, 20 bis 30 Jahre alte Karten und Pläne hängen an den Wänden.

Von hier aus wurden zwischen 1977 und 1992 ein halbes Dutzend Katastrophenschutz-Übungen geleitet, weiß Harry Lausch. Die rund 80 Schlafplätze auf schmalen unbequemen Pritschen in den Nebenräumen sind aber wohl nie genutzt worden – ebenso wenig wie das unterirdische Büro für Oberbürgermeister und Oberstadtdirektor.
 
 (Datei: 4518029_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper050.jpg, Downloads: 46)  (Datei: 4518031_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper049.jpg, Downloads: 54)  (Datei: 4518032_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper048.jpg, Downloads: 58)  (Datei: 4518034_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper047.jpg, Downloads: 55)  (Datei: 4518036_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper046.jpg, Downloads: 58)  (Datei: 4518038_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper045.jpg, Downloads: 58)  (Datei: 4518041_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper044.jpg, Downloads: 60)  (Datei: 4518043_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper043.jpg, Downloads: 61)  (Datei: 4518045_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper042.jpg, Downloads: 61)  (Datei: 4518047_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper041.jpg, Downloads: 61)  (Datei: 4518049_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper040.jpg, Downloads: 63)  (Datei: 4518051_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper039.jpg, Downloads: 59)  (Datei: 4518053_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper038.jpg, Downloads: 59)  (Datei: 4518055_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper037.jpg, Downloads: 58)  (Datei: 4518057_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper036.jpg, Downloads: 52)  (Datei: 4518059_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper035.jpg, Downloads: 52)  (Datei: 4518063_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper033.jpg, Downloads: 50)  (Datei: 4518065_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper032.jpg, Downloads: 49)  (Datei: 4518067_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper031.jpg, Downloads: 52)  (Datei: 4518069_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper030.jpg, Downloads: 54)  (Datei: 4518071_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper029.jpg, Downloads: 53)  (Datei: 4518073_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper028.jpg, Downloads: 53)  (Datei: 4518075_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper027.jpg, Downloads: 50)  (Datei: 4518076_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper026.jpg, Downloads: 44)
Nach oben
Andre Dortmund
 


Anmeldungsdatum: 27.06.2015
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Dortmund

Beitrag Verfasst am: 24.09.2015 14:21
Titel: weitere Bilder
Antworten mit Zitat

weitere Bilder
 
RN-Bericht v. 10.02.14.pdf RN-Bericht v. 10.02.14.pdf
Dateigröße: 2253,47KB - Downloads: 4

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: 4518077_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper025.jpg, Downloads: 22)  (Datei: 4518078_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper024.jpg, Downloads: 24)  (Datei: 4518079_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper023.jpg, Downloads: 25)  (Datei: 4518080_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper022.jpg, Downloads: 26)  (Datei: 4518081_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper021.jpg, Downloads: 26)  (Datei: 4518082_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper020.jpg, Downloads: 26)  (Datei: 4518083_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper019.jpg, Downloads: 24)  (Datei: 4518084_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper018.jpg, Downloads: 27)  (Datei: 4518086_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper016.jpg, Downloads: 29)  (Datei: 4518087_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper015.jpg, Downloads: 33)  (Datei: 4518088_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper014.jpg, Downloads: 37)  (Datei: 4518091_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper011.jpg, Downloads: 40)  (Datei: 4518092_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper010.jpg, Downloads: 39)  (Datei: 4518093_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper009.jpg, Downloads: 34)  (Datei: 4518094_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper008.jpg, Downloads: 31)  (Datei: 4518095_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper007.jpg, Downloads: 31)  (Datei: 4518096_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper006.jpg, Downloads: 33)  (Datei: 4518097_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper005.jpg, Downloads: 45)  (Datei: 4518099_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper004.jpg, Downloads: 46)  (Datei: 4518101_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper003.jpg, Downloads: 44)  (Datei: 4518103_3_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper002.jpg, Downloads: 41)  (Datei: 4518104_1_0209do-Bunker_Besichtigung_Schaper001.jpg, Downloads: 32)
Nach oben
Andre Dortmund
 


Anmeldungsdatum: 27.06.2015
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Dortmund

Beitrag Verfasst am: 26.09.2015 21:33
Titel: Und das soll auf dem Bunker entstehen
Untertitel: Hier die Vision
Antworten mit Zitat

Auf dem Bunker entsteht eine bewohnbare Südtribüne

DORTMUND Als schlichte graue Mauer erscheint der alte Befehlsbunker an der Ruhrallee heute. Bald soll hier ein schickes Wohnhaus bis zu 21 Meter in die Höhe ragen. Hier sollen Loft-Wohnungen entstehen - unter dem klingenden Namen "Südtribüne":

http://www.ruhrnachrichten.de/.....30,1785476

www.suedtribuene-wohnen.de

Und hier noch weitere Bilder:

http://www.derwesten.de/staedt.....16456.html
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen