Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Berliner Meilensteine / Berliner Bären Kilometersteine

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael Damm
 


Anmeldungsdatum: 28.06.2010
Beiträge: 42
Wohnort oder Region: Frankfurt/Main

Beitrag Verfasst am: 28.09.2015 00:23
Titel: Berliner Meilenstein Frankfurt wieder öffentlich zugänglich
Untertitel: Frankfurt/Main, Berliner Meilenstein FRAPORT Luftbrückendenk
Antworten mit Zitat

Berliner Meilenstein an der Autobahn nach 45 Jahren wieder öffentlich zugänglich
Ehrenamtliches Bürger-Engagement und unbürokratisches Verwaltungshandeln machen es möglich
Die Freude aller Beteiligten ist groß, als der historische Berliner Meilenstein – ursprünglich 1958 südlich des Frankfurter Kreuzes bei km 499,3 errichtet – am Freitag, 25. September 2015 unweit seines ursprünglichen Standortes erneut enthüllt wird. „Wir haben nicht erwartet, dass es zum Schluss so schnell gehen würde“ meinten die beiden Initiatoren, der Frankfurter Michael Damm, Initiative Denkmalschutz für Berliner Meilensteine, und der Bad Homburger Verkehrshistoriker Reiner Ruppmann, wissenschaftlicher Redakteur der Internet-Plattform Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte. „Aber wir haben den Ehrgeiz, mit der Revitalisierung des historischen Meilensteins einen spezifischen Beitrag zur Jubiläumsfeier ‚25 Jahre deutsche Einheit’ in Hessen zu leisten“. Beide Ehrenamtliche erforschen die Geschichte solcher Relikte aus der Frühzeit der Bundesrepublik Deutschland und setzen sich nachdrücklich für deren Denkmalschutz ein. So wurde der historische Berliner Kilometerstein vom Frankfurter Kreuz zu einer Erfolgsgeschichte.
1958 veranstaltet die Stadt Frankfurt am Main vom 4. bis 11. Oktober eine „Berliner Woche“. In der westdeutschen ‚Wirtschaftswunderzeit’ soll auf die schwierige Lage der geteilten Stadt aufmerksam gemacht und Fördermöglichkeiten erörtert werden. Ein Programmpunkt ist, den 50. ‚Berliner Meilenstein’ an der Nord-Süd-Autobahn einzuweihen. Der Frankfurter Magistrat und das hessische Landesamt für Straßenbau bestimmen den Mittelstreifen am Südende des Frankfurter Kreuzes bei km 499,3 als Standort. Ungefähr an dieser Stelle überquerten die vom Berliner Volksmund so genannten „Rosinenbomber“ der US Airforce bei ihren rund 190.000 Flügen im Rahmen der Berliner Luftbrücke die Autobahn. Dort wird der Stein am Sonntag, 5. Oktober 1958 um 16:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein vom Berliner Regierenden Bürgermeister Willy Brandt (SPD) im Beisein hochrangiger Mitglieder der Senatsdelegation, dem Frankfurt Oberbürgermeister Werner Bockelmann (SPD) sowie Bürgermeister Walter Leiske (CDU) in einer feierlichen Zeremonie enthüllt und offiziell an das Land Hessen übergeben. Der hessische Ministerialrat Dienstbach reicht in Vertretung von Ministerpräsident Zinn die Verantwortung für den Meilenstein an die hessische Straßenbauverwaltung weiter. Die Gesamtkosten für diese Aktion in Höhe von rund 1.250 DM für Herstellung, Transport, Aufstellung übernimmt der Berliner Senat.
1970 steht der Kilometerstein dem ersten großen Umbau des Frankfurter Kreuzes und der Erweiterung der A 5 auf sechs Fahrstreifen im Weg. Die Straßen- und Autobahnmeisterei Frankfurt birgt ihn fachmännisch. Er erhält im Hof des gerade erst
bezogenen neuen Geländes am Ortsrand von Nieder-Eschbach einen würdigen Platz. Dort wäre er sicherlich auf Dauer geblieben; doch Forscherdrang und Interesse an der
Erhaltung historischer Zeugnisse der alten Bundesrepublik spüren ihn 2012/2013 wieder auf. Nach mehreren vergeblichen Anläufen stuft das Hessische Landesamt für Denkmalschutz und die Untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Frankfurt am Main im April 2015 den Kilometerstein als Kulturdenkmal im Sinne § 2.1 HDSchG ein. Ab da richten sich alle Bemühungen der Initiatoren darauf, das Kleindenkmal wieder sichtbar und möglichst öffentlich zugänglich zu machen.
Die Breite der Autobahn A 5 am Frankfurter Kreuz, die Höhe der Betonschutzwände am Mittelstreifen und der starke Kraftfahrzeugverkehr sprechen gegen eine Wiedererrichtung am früheren Standort. In unbürokratischer Zusammenarbeit mit Hessen Mobil, FRAPORT und dem Denkmalschutz fällt die Entscheidung, den historischen ‚Berliner Meilenstein’ am Luftbrückendenkmal aufzustellen. An diesem bedeutenden Erinnerungsort des ‚Kalten Krieges’ wird er zukünftig auf die ideellen und friedlichen Bemühungen um die Einheit Deutschlands und auf die 40 Jahre dauernde Teilung der heute geeinten Hauptstadt Berlin hinweisen.
Ohne die tatkräftige Hilfe des Hessischen Ministerpräsidenten, des Teams der Straßen- und Autobahnmeisterei Frankfurt am Main sowie FRAPORTS wäre das Projekt nicht zu realisieren gewesen. Ihnen wie auch allen Helfern, die im Stillen mitgewirkt haben, gilt unser aufrichtiger Dank.
Michael Damm, Initiative Denkmalschutz für Berliner Meilensteine,
www.berliner-meilensteine.de
Dr. Dr. Reiner Ruppmann, Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte, www.strassengeschichte.de
Frankfurt, den 25.9.2015
_________________
Berliner Swing
 
Enthüllung  Berliner Meilenstein FRAPORT 25.9.2015, 15:30h. Vlnr: Michael Damm, Dr. Reiner Ruppmann, Michael Müller, FRAPORT. 
Foto: Helwig Wegner Nord. (Datei: FullSizeRender1.jpg, Downloads: 32)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 204
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 18.10.2015 10:29
Untertitel: Velbke - Berlin = 170 km
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo Leute
Habe letzten Monat auf einer Moppdtour folgenden Stein entdeckt,
er steht in Velbke (bei Wolfsburg) an der L647.
Kann aber nicht sagen, ob er Offiziell oder Privat aufgestellt wurde.

Gruß Wolf
 
 (Datei: Velbke-Berlin.JPG, Downloads: 45)
Nach oben
Michael Damm
 


Anmeldungsdatum: 28.06.2010
Beiträge: 42
Wohnort oder Region: Frankfurt/Main

Beitrag Verfasst am: 18.10.2015 15:15
Titel: Danke für die Meldung
Untertitel: Velbke - Berlin = 170 km
Antworten mit Zitat

Hallo Wolf,

Danke für die Meldung.
Bitte um Mitteilung, ob das Bild von Ihnen freigegeben wird für Veröffentlichung auf m1k.de, berliner-meilensteine.de, berliner-bärenfreunde.de

Michael Damm
berliner-meilensteine.de
_________________
Berliner Swing
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 204
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 18.10.2015 18:47 Antworten mit Zitat

Hallo Michael
Selbstverständlich gebe ich dieses Bild frei ... icon_smile.gif

Bei Bedarf könnt ihr es auch in voller Größe bekommen.

Gruß Wolf
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4403
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 31.10.2015 19:14
Untertitel: Lippstadt
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hier der Lippstädter Bärenstein mit der Kilometerangabe "420 km", der an der B55 unmittelbar vor der Überquerung der Lippe in Fahrtrichtung Norden steht.

Viele Grüße

Kai
 
 (Datei: 2015-10-31_K_0039.JPG, Downloads: 29)
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 1015
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 12.01.2016 14:42 Antworten mit Zitat

Moin!

Auf m1k.de ist St. Peter zwar schon gelistet, aber hier noch nicht. icon_wink.gif
Ein Foto habe ich leider nicht parat. icon_sad.gif

http://www.chronik-spo.de/hinw.....ner-stein/

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
S-Bahner
 


Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 20.03.2016 00:01
Titel: Berlin Stein in berlin!
Antworten mit Zitat

Moin moin
Hier ein Bild des Berlin Steines in berlin (Kreis Seegeberg / Gemeinde Seedorf)
 
Aufgenommen in Berlin am 19.03.2016 (Datei: IMG_8656.JPG, Downloads: 36)
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1733
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 30.04.2016 12:33
Titel: Berliner "Mühlenstein" Streichmühle
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo,
10000 mal dran vorbeigefahren, nun endlich ein Foto.
Der Stein liegt an der Nordstraße gegenüber der Tankstelle in Streichmühle.

Grüße
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: WP_20160426_001 Streichmühle.jpg, Downloads: 32)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 204
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 04.05.2016 23:33
Titel: Ludwigslust - Berlin
Untertitel: 22-3/4 Meilen nach Berlin
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo Leute
An dieser Säule bin ich schon einige mal vorbei gefahren, habe sie aber nie als Meilen-Stein/Säule wahr genommen ... icon_confused.gif

Gruß Wolf
 
Meilensäule in Ludwigslust (Datei: m001.JPG, Downloads: 25)  (Datei: m002.JPG, Downloads: 28)  (Datei: m003.JPG, Downloads: 32)  (Datei: m004.JPG, Downloads: 30)  (Datei: m005.JPG, Downloads: 26)
Nach oben
robotriot
 


Anmeldungsdatum: 10.04.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Regensburg

Beitrag Verfasst am: 05.05.2016 19:22 Antworten mit Zitat

Hallo!

Als Ergänzung, hier ein Bild vom Regensburger Stein.
 
 (Datei: MeilensteinBerlin.jpg, Downloads: 22)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 19, 20, 21  Weiter
Seite 20 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen