Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Bau einer Windkraftanlage

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 05.09.2015 10:28
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute
Ich möchte euch hier den Bau einer Windkraftanlage vorstellen, es ist eine REpower MD 77.
MD steht für Römisch 1500 und gibt die Leistung in kw an, 77 ist der Rotordurchmesser in Meter.
Die Anlagen in diesem Windpark haben eine Nabenhöhe von 100 m.

RP001 = Fundamentgrube für eine sog. Flachgründung, es sind hier 41.670 kg Betonstahl verbaut.

RP002 = Fundamenteinbauteil 100 m (Variante B, 5-teilig)
Diese Teil wiegt 12,1 t, Höhe = 1,75 m, Durchmesser = 4,32 m, der Mantel ist 5,5 cm stark,
der obere Flansch 9,0 cm. In diesem sind 2 Reihen a 152 Bohrungen, für die Haltebolzen
des unteren Turmteiles.

RP003-005 = Fundament ..."Haben fertig" ...es hat in der Erde einen Durchmeser von 15,5 m
und es wurden 333 m³ Beton verbaut.

Gruß Wolf
Fortsetzung folgt.
 
 (Datei: RP001.jpg, Downloads: 106)  (Datei: RP002.jpg, Downloads: 113)  (Datei: RP003.JPG, Downloads: 116)  (Datei: RP004.JPG, Downloads: 121)  (Datei: RP005.jpg, Downloads: 114)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 05.09.2015 11:54
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute
Die Bilder stammen von 8 Anlagen und sind im Verlauf mehrerer Wochen entstanden.

RP006+007 = Gondel, dieses Teil wiegt 56 t.

RP008 = Rotornabe, Gewicht 16 t, diese beiden Teile wurden auf der Baustelle abgeladen.

RP009 = 3 der insgesammt 5 Turmteile

RP010-012 = Flügel, dieses Teil ist 37,3 m lang und wiegt pro Stck 6,3 t

Die Turmteile und die Flügel blieben mit den Fahrzeugen auf der Baustelle.
Sie wurden je nach Bedarf entladen und die Teile direkt verbaut.

Gruß Wolf
Fortsetzung folgt
 
 (Datei: RP006.jpg, Downloads: 99)  (Datei: RP007.jpg, Downloads: 112)  (Datei: RP008.jpg, Downloads: 104)  (Datei: RP009.jpg, Downloads: 96)  (Datei: RP010.jpg, Downloads: 84)  (Datei: RP011.jpg, Downloads: 83)  (Datei: RP012.jpg, Downloads: 79)
Nach oben
BUZ
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 84
Wohnort oder Region: Walluf

Beitrag Verfasst am: 05.09.2015 12:00 Antworten mit Zitat

passt doch perfekt hier her.... der Spediteur Schaumann ist schon lange "lost"!
_________________
Gruß
BUZ

www.SLRM.de
Nach oben
radar
 


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beiträge: 162
Wohnort oder Region: Gangelt

Beitrag Verfasst am: 05.09.2015 23:26
Titel: Windkraft
Antworten mit Zitat

Sehr interessant einmal die Details zu sehen.
Danke für die Bilder und die Erklärung.
Radar
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 06.09.2015 09:59
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute

RP013 = Die Baustelle ist eingerichtet, es kann losgehen ... icon_mrgreen.gif
Der Hauptkran ist hier ein DEMAG CC 2500, er kann so wie er hier steht knapp 80 t,
113 m heben. Als Assistent steht ihm ein Autokran zur Seite.

RP014 = Hier wird das 1. Turmsegment zur Montage vorbereitet. Der Autokran ist hier am
Fußende angeschlagen, um den Transportwagen abzukoppeln. Dann muß er den Turm so hoch
über dem Boden halten, bis er senkrecht am Hauptkran hängt.

RP015 = Teil 1 ... 14,2 m lang und 56,5 t schwer

RP016+017 = Der DEMAG fährt auf einer vorbereiteten Bahn an das Turmfundament heran.

RP018-021 = Millimeterarbeit, ein echt cooles Team, da wurde kein Schritt unnütz gemacht,
da saß jeder Handgriff.
Auf dem Podest (der eingepackte Schaltschrank) befindet sich die Steuerung für die WKA.

RP022-024 = Hier mal die Fußschrauben aus der Nähe,
Eine Einheit (Bolzen, Mutter, 2 U-Scheiben) wiegt 5,5 kg x 304 Stck = 1.672 kg ... icon_mrgreen.gif
Festgezogen werden sie mit E-Schlagschrauber.

RP025-028 = 2. Turmsegment

Gruß Wolf
Fortsetzung folgt
 
 (Datei: RP013.jpg, Downloads: 75)  (Datei: RP014.jpg, Downloads: 79)  (Datei: RP015.jpg, Downloads: 78)  (Datei: RP016.jpg, Downloads: 78)  (Datei: RP017.jpg, Downloads: 80)  (Datei: RP018.jpg, Downloads: 79)  (Datei: RP019.jpg, Downloads: 82)  (Datei: RP020.jpg, Downloads: 84)  (Datei: RP021.jpg, Downloads: 89)  (Datei: RP022.jpg, Downloads: 95)  (Datei: RP023.JPG, Downloads: 103)  (Datei: RP024.JPG, Downloads: 100)  (Datei: RP025.jpg, Downloads: 92)  (Datei: RP026.jpg, Downloads: 78)  (Datei: RP027.jpg, Downloads: 77)  (Datei: RP028.jpg, Downloads: 73)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 08.09.2015 10:05
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute
So, hier noch Turmsegment 3, ... 4+5 schenken wir uns und kommen dann zur Gondel ... icon_wink.gif

RP029 = Transportfahrzeug ist abgeflanscht

RP030 = A - Schacht für optional lieferbaren Aufzug (wurde hier nicht eingebaut)
B - Kupplungstücke für Strom und Steuerschiene

RP031 = Anschlag für Autokran

RP032 = A - Stromschiene, B - Steuerschiene, C - Hilfs/Montage E-Versorgung
für Licht, Schlagschrauber und später Hilfseinspeisung um Gondel und Rotor zu drehen.

PS: Man beachte das Paar Schuhe. Im Turm und der Gondel herrschten absolute Sauberkeit,
das Montageteam hatte für Arbeiten in der Anlage extra Schuhe.

RP033 = Anschlag Hauptkran

RP034 = Was von weitem recht zierlich ausschaut, hat im direkten Vergleich
doch beachtliche Ausmaße ... icon_mrgreen.gif

RP035+036 = Aufrichten des Turmsegmentes

RP037 = Sonderfahrzeug fertig zur Leerfahrt

Gruß Wolf
Fortsetzung folgt
 
 (Datei: RP029.jpg, Downloads: 77)  (Datei: RP030.jpg, Downloads: 82)  (Datei: RP031.jpg, Downloads: 99)  (Datei: RP032.jpg, Downloads: 95)  (Datei: RP033.jpg, Downloads: 95)  (Datei: RP034.jpg, Downloads: 81)  (Datei: RP035.jpg, Downloads: 77)  (Datei: RP036.jpg, Downloads: 82)  (Datei: RP037.jpg, Downloads: 75)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 11.09.2015 23:09
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute

RP038 = Das Herz einer WKA, die Gondel: A - Wird mal der normale Zugang über den Drehkranz.
B - Die Montageklappe, C - Lufthaube, dient als Zugang zu den Windmeßgeräten, den Blinkleuchten
und zur Montage der Gondel.

RP039 = Blitzschutz mit Meßgeräte für Wind-Geschwindigkeit und Richtung

RP040 = Warnleuchten: Tag (weiß), Nacht (rot)

RP041 = Montageklappe, jetzt am Boden als Einstieg in die Gondel, später dann in Verbindung
mit der Seilwinde als Bodenöffnung für Materialtransporte.

RP042 = Laufkatze und Winde (Hublast = 250 kg)

RP043 = Schaltschrank E-Anlage

RP044 = Und dieses winzige Ding ist nun der Generator ... new_shocked.gif
Ich war einfach nur sprachlos,...dieser ganze Aufwand für diesen Winzling.
Er dreht je nach Windstärke 1000 - 1800 U/min und leistet max 1500 kW bei 690 Volt

RP045 = Diese Kabel hängen später mal als große Schlaufe in den oberen Turmteil, dadurch kann die Gondel
ohne Schleifkontakte ca. 2 Umdrehungen in beide Richtungen gedreht werden.

RP046+047 = Rotorbremse im Antriebsstrang zum Generator, da das Getriebe ca 1:104 übersetzt ist,
erzielt diese Bremse eine beachtliche Wirkung.

RP048 = Durch die hohle Hauptwelle verlaufen die Kabel für die Steuerung und die Stromversorgung der Nabe
und dieser Block (A) enthält die Schleifkontakte für die Einspeisung, da diese Welle sich ja mit ca 10-17 U/min dreht.

RP049 = Lagerung des hinteren Antriebsstrang mit Getriebe.

RP050 = Ölkühler für Getriebe

RP051 = Hebeösen für die Montage der Gondel

RP052 = Vorderer Antriebsstrang: A - Befestigungsflansch für Nabe,
B - Arretierbohrungen zum Festlegen der Nabe bei Wartungsarbeiten, C - Vorderer Lagerbock mit Hauptlager.

RP053+054 = Durchstieg zur Nabe.

Gruß Wolf
Fortsetzung folgt
 
 (Datei: RP038.jpg, Downloads: 66)  (Datei: RP039.jpg, Downloads: 71)  (Datei: RP040.jpg, Downloads: 77)  (Datei: RP041.JPG, Downloads: 80)  (Datei: RP042.JPG, Downloads: 85)  (Datei: RP043.jpg, Downloads: 79)  (Datei: RP044.jpg, Downloads: 79)  (Datei: Rp045.JPG, Downloads: 78)  (Datei: RP046.JPG, Downloads: 76)  (Datei: RP047.JPG, Downloads: 75)  (Datei: RP048.JPG, Downloads: 75)  (Datei: RP049.jpg, Downloads: 72)  (Datei: RP050.JPG, Downloads: 74)  (Datei: RP051.jpg, Downloads: 79)  (Datei: RP052.jpg, Downloads: 81)  (Datei: RP053.jpg, Downloads: 97)  (Datei: RP054.jpg, Downloads: 89)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 17.09.2015 22:24
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute

RP055 = Gondel angeschlagen zur Montage.

RP056 = Gute Reise.

RP057 = Turmanschluß der Gondel:...
A = 7 Bremszangen halten die Gondel im Wind.
B = Führung für Kabelbucht in das obere Turmsegment.
C = Befestigungsflansch mit Führungsbolzen.
D = Bohrungen für Sicherungsbolzen bei Montage/Wartungsarbeiten.

RP058-061 = Bilder sagen mehr als viele Worte.

RP062+063 = Was hier so lässig ausschaut, ist Millimeterarbeit bei höchster Konzentration.

Gruß Wolf
Fortsetzung folgt.
 
 (Datei: RP055.jpg, Downloads: 41)  (Datei: RP056.jpg, Downloads: 47)  (Datei: RP057.jpg, Downloads: 46)  (Datei: RP058.jpg, Downloads: 47)  (Datei: RP059.jpg, Downloads: 41)  (Datei: RP060.jpg, Downloads: 38)  (Datei: RP061.jpg, Downloads: 45)  (Datei: RP062.jpg, Downloads: 49)  (Datei: Rp063.jpg, Downloads: 49)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 19.09.2015 18:12
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute

RP064 = Nabe: A = Drehkranz,
B = Externes Steuergerät um den Drehkranz für die Flügelmontage zu bewegen.

RP065+066 = A/B = Antrieb für Drehkranz
C = Fett-Sprühvorrichtung
D = Drehpoti zur Überwachung der Flügelstellung
E = Akkupacks

RP067-070 = Flügel Nr.1

RP071 = Ablegen auf spezielle Böcke

RP072-074 = Flügel Nr.2, Arbeiten unter Aufsicht eines Assistenten

RP075 = Fertigmeldung an den Vorarbeiter

RP076-078 = Flügel Nr.3, Kran-Balett

Gruß Wolf
Schluß folgt
 
 (Datei: RP064.jpg, Downloads: 42)  (Datei: RP065.jpg, Downloads: 43)  (Datei: RP066.jpg, Downloads: 43)  (Datei: RP067.jpg, Downloads: 42)  (Datei: RP068.jpg, Downloads: 40)  (Datei: RP069.jpg, Downloads: 40)  (Datei: RP070.jpg, Downloads: 39)  (Datei: RP071.jpg, Downloads: 40)  (Datei: RP072.jpg, Downloads: 42)  (Datei: RP073.jpg, Downloads: 42)  (Datei: RP074.jpg, Downloads: 48)  (Datei: RP075.jpg, Downloads: 50)  (Datei: RP076.jpg, Downloads: 51)  (Datei: RP077.jpg, Downloads: 45)  (Datei: RP078.jpg, Downloads: 40)
Nach oben
wobo
 


Anmeldungsdatum: 08.04.2015
Beiträge: 209
Wohnort oder Region: Uelzen

Beitrag Verfasst am: 23.09.2015 22:30
Titel: Bau einer Windkraftanlage
Untertitel: REpower MD 77
Antworten mit Zitat

Hallo Leute

RP079 = Über 2 Flügelspitzen werden nun "Verhüterli" übergestülpt an denen gut 100 m Seil befestigt sind

RP080+081 = Der DEMAG hebt an und der Autokran verhindert, daß ein Flügel Bodenkontakt bekommt.

RP082+083 = Mit "Manpower" wird der Rotor nun vom Boden aus geführt, damit der Wind ihn nicht verdrehen kann.

RP084 = Rotorflansch

RP085 = Das Gegenstück an der Gondel, gut zu sehen, die hohle Hauptwelle mit den durchgeführten
E-Leitungen für Stromversorgung und Steuerung.

RP086+087 = Die Spannung steigt.

RP088 = Am Boden hat man die Führungsseile mittlerweile an einen festen Punkt angeschlagen.

RP089 = Alles OK, der Rotor ist fest. Jetzt steigt ein Monteur in die Nabe, entfernt die Hubgurte
und setzt die Montageklappe ein.

RP090 = Der DEMAG fährt aus dem Flügelbereich, dann wird eine Hilfsspannung auf der Generator
gelegt und mit diesem der Rotor gedreht um die "Verhüterli" abzuwerfen.

Gruß Wolf
Falls noch Fragen sind, fragt. Falls Interesse an dem DEMAG-Kran besteht, auch damit könnte ich dienen ... icon_mrgreen.gif
 
 (Datei: RP079.jpg, Downloads: 30)  (Datei: RP080.JPG, Downloads: 31)  (Datei: RP081.JPG, Downloads: 31)  (Datei: RP082.JPG, Downloads: 31)  (Datei: Rp083.JPG, Downloads: 30)  (Datei: Rp084.JPG, Downloads: 34)  (Datei: Rp085.jpg, Downloads: 34)  (Datei: RP086.JPG, Downloads: 33)  (Datei: RP087.JPG, Downloads: 37)  (Datei: RP088.JPG, Downloads: 36)  (Datei: RP089.JPG, Downloads: 39)  (Datei: RP090.JPG, Downloads: 37)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Industriegeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen