Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Autobahnnotlandeplätze (NLP-Str)

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 43, 44, 45, 46  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chris2706
 


Anmeldungsdatum: 12.07.2014
Beiträge: 51
Wohnort oder Region: Kevelaer

Beitrag Verfasst am: 09.06.2016 20:55 Antworten mit Zitat

Keine Frage, einleuchtend ist das...

Ich muß mich ein wenig korrigieren:
Ich hab heute morgen auf dem Weg zur Arbeit nochmal etwas besser drauf geachtet.
Der damalige Neubau der Auffahrt betraf wohl nicht die komplette Auffahrt. Es wurden nur der Einmündungsbereich der Landstraße auf die Auffahrt und auf der Bahn der Bereich um den Beschleunigungstreifen neu gemacht.
Zumindest lassen sich da Asphaltübergänge erkennen.
Die Strecke hoch zur Fahrbahn müßte immernoch die alte sein. Aber beim Auffahren ist mir nichts aufgefallen, was solche Sperrvorrichtungen sein könnten.


Ich frage mich auch, ob die Leitplanken im Bereich des NLP immernoch mit den Schnellverschlüssen befestigt sind.
Es wurden immer wieder mal Stücke erneuert, wenn einige Bereiche durch Verkehrsunfälle beschädigt wurden. Ich kann mir fast nicht vorstellen, daß dann noch mit dem originalen System ersetzt wird.


Grüße
Chris
Nach oben
jgraef
 


Anmeldungsdatum: 15.03.2015
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Vellmar

Beitrag Verfasst am: 09.06.2016 21:17 Antworten mit Zitat

Moin,

Ich vermute einmal, dass diese Leitplanken aus Thomasstahl waren und somit entweder bereits ausgetauscht wurden, oder aber mittelfristig ausgetauscht werden.

Von daher sollte man nicht zu lange warten, wenn man da noch etwas fotografieren will.
Ich habe mit den Sperranlagen hier im Umkreis auch zu lange gewartet, inzwischen sind sie fast alle verschwunden.


Viele Grüße,
Jörg.
Nach oben
hibbert
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.07.2014
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Kiel - Flensburg

Beitrag Verfasst am: 11.07.2016 15:45
Titel: NLP Beitrag NDR- Fernsehen
Antworten mit Zitat

Hallo,
ohne alles gelesen zu haben hoffe ich das dies der richtige Thread ist...
Gestern (10.7.2016) lief im Schleswig-Holstein-Magazin des NDR ein Beitrag über den NLP Brekendorf. Leider fehlt der Beitrag in der Mediathek-Version aufgrund fehlender Onlinerechte. Hat evtl. jmd. eine Aufzeichnung über einen der klassischen Verbeitungswege?
Hier den Link zum Online-Text:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/zeitreise/Zeitreise-Der-Brekendorf-Highway-Strip,zeitreise1182.html

Grüße

Hibbert
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1754
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 11.07.2016 20:02 Antworten mit Zitat

Hallo,
die Sendung habe ich leider auch verpasst icon_redface.gif
Ist die Info, das die Sendung nicht in die mediathek kommt, vom NDR?

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
hibbert
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.07.2014
Beiträge: 6
Wohnort oder Region: Kiel - Flensburg

Beitrag Verfasst am: 11.07.2016 21:48 Antworten mit Zitat

Hallo Beate,
ja die Info habe ich telefonisch von der SH-Magazin Redaktion bekommen. Die Rechte für die historischen Aufnahmen decken die Bereitstellung im Internet wohl nicht ab. Eine Möglichkeit wäre der Mitschnittservice des NDR. Dort könnte man die gesamte Sendung anfordern, jedoch kostenpflichtig. Evtl. findet sich ja noch Jemand, der die Sendung aufgezeichnet hat.

Grüße

Hibbert
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2272
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 12.07.2016 07:46 Antworten mit Zitat

Spannender Bericht mit einigen netten Hintergründen, hab ihn mal nach dem Herunterladen icon_wink.gif angesehen.
Interessant dabei, das der NLP in der Form nicht unbedingt tauglich war. Keine richtige Towerplatte, Kabelschächte zu klein usw usw...

Beate und Hibbert: Ihr habt gleich PN. Mike auch?
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Schneider-Huetter
 


Anmeldungsdatum: 05.11.2011
Beiträge: 190
Wohnort oder Region: Am Rande des Schwarzwalds

Beitrag Verfasst am: 12.11.2016 22:26 Antworten mit Zitat

Gehirnpfirsich hat folgendes geschrieben:
Hier gibt's ein paar Bilder vom Notlandeplatz auf der A81 bei Rottweil von 1978.

Da der obige Link verwaist ist, möchte ich ihn gerne durch den aktuellen ersetzen:
http://rottweil.net/frame/Ansi...../frame.php
und zur Sicherheit noch als archive.org-Link:
https://web.archive.org/web/20161112212421/http://rottweil.net/frame/Ansichten/RegionRottweil/A81/Notflugplatz_auf_Autobahn/frame.php
Nach oben
Deichgraf63
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 454
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.01.2017 14:12
Titel: Geplante Notlandeplätze auf der Autobahn 23
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo,
in der Aufstellung zu dem Thema sind geplante, aber nicht mehr realisierte Plätze aufgeführt.
Da die Autobahn 23 erst 1989/90 bis vor Heide fertig wurde, dürfte es sich bei "Husum" und Leck" um sehr abstrakte Planungen gehandelt haben, wenn es sie dann gab.
Tatsächlich mündete die Autobahn dann in die neue Bundesstraße 5 Richtung Tönning.
Ich habe mal gesucht, wo es bei der jetzigen Trasse der A 23 möglich gewesen wäre, einen Behelfsflugplatz einzuplanen, Objekt mit ?.
Da gibt es nur eine Stelle, wo die Trasse die nötigen Voraussetzungen erfüllt (Also 2500 Meter gerade Piste ohne Hindernisse): Zwischen dem Parkplatz Steinburg und der Abfahrt Horst/Elmshorn.
Dieser großzügige Parkplatz hat auf der Nordseite sogar eine Wendestelle und die Leitplanken liegen zwischen Parkplatz und Abfahrt dichter zusammen, als davor und danach (Die Eisenbahnbrücke wurde bereits erneuert), was seltsam ist.
Es spricht aus meiner Sicht viel dafür, dass man hier so einen Platz zumindest eingeplant oder vorbereitet hatte.
Da waren doch gar keine Flieger in der Nähe?
Stimmt, aber der Flugplatz Hungriger Wolf, Entfernung gut 10 km.
Da waren aber nur Hubschrauber stationiert: stimmt auch.
Aber im Ernstfall hätte man vermutlich zusätzliche Maschinen herangeführt.
Für die A10A hätte die Piste in Hohenlockstedt ausgereicht (diese US Maschinen übten früher auch in SH, Stationierung in Hohn.)
Vor etwa gut 25 Jahren habe ich die Übungseinsetze dieser Maschinen in der Gegend Heidmoor (Truppenübungsplatz) an der B4 erlebt.
Obwohl kein Tiefstfluggebiet, erinnerte die Flughöhe eher an Hubschrauber.
Auch Uetersen hätte für die Flugzeuge gelangt.
Zudem hatten die Plätze Husum und Leck keinen Ausweichplatz in Richtung Süden.
Auch dafür wäre dieser Autobahnabschnitt geeignet gewesen: Bahnanschluss hätte er auch gehabt, samt 3. Gleis dort.

Soweit meine Überlegungen zu dem "?" in der Auflistung.

MfG Deichgraf63
Nach oben
EPmuc
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2014
Beiträge: 440
Wohnort oder Region: München-NO

Beitrag Verfasst am: 05.01.2017 15:31
Titel: Re: Geplante Notlandeplätze auf der Autobahn 23
Antworten mit Zitat

Deichgraf63 hat folgendes geschrieben:
...Da waren doch gar keine Flieger in der Nähe?...

Nordholz und Schleswig/Jagel wären nicht all zu weit weg.
_________________
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.
Nach oben
Deichgraf63
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 454
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.01.2017 15:57 Antworten mit Zitat

Hallo,
es gab ja nur zwei fertiggestellte Ausweichplätze in SH, dagegen 5 Plätze, die voll für den Jetbetrieb geeignet waren (Hohn hatte zwar nur Transportmaschinen, aber häufiger mal auswärtige Gäste zu Übungen, siehe Chronik des LTG.)
Dazu Westerland als "regulären" Ausweichplatz.
Da wären weitere Ausweichplätze durchaus sinnvoll gewesen.
Warum das nicht umgesetzt wurde, ist schwer nachvollziehbar.
Möglicherweise war im Konfliktfall ein Rückzug der Flieger Richtung Dänemark/Norwegen geplant?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 43, 44, 45, 46  Weiter
Seite 44 von 46

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen