aufgegebene Britische Fernmeldeanlagen

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
gung
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

aufgegebene Britische Fernmeldeanlagen

Beitrag von gung » 23.10.2013 23:04

Nabend!

Da ich noch nichts über dieses spezielle Thema gefunden habe möchte ich gern diesen Thread eröffnen.

Inzwischen haben die Briten ja fast alle Standorte in Norddeutschland geräumt, oder fegen grad noch die letzten Hallen leer, da kann ich mir vorstellen, das es doch einige Objekte gibt, die schon lost sind...

Anfangen möchte ich mit dieser Anlage in der Nähe von Lübbecke / Nettelstedt:

52.290577,8.701922

Bis auf den Turm, eine ausgeweidete Funkkabine, ein recht massives mutmaßliches Trafohäuschen und 2 Fertiggaragen ist nicht mehr viel über....

Alles in allem sieht das für mich schon mindestens 5 - eher 10 Jahre verlassen aus.

Bilder lade ich noch hoch!

Gruß Gung

Benutzeravatar
Rex Danny
Forenuser
Beiträge: 228
Registriert: 03.01.2009 22:55
Ort/Region: Wriedel
Kontaktdaten:

Beitrag von Rex Danny » 24.10.2013 00:37

Hallo, Gung !

Bei der von Dir bezeichneten Liegenschaft handelt es sich um die britische Richtfunkstation Hölsen, die zum 31.12.1997 geschlossen wurde.

Grüße


Rex Danny

gung
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

BFBS Sender

Beitrag von gung » 24.10.2013 19:49

Nabend!

Vielleicht nicht grade "Kalter Krieg" aber dennoch vielleicht nicht ganz uninteressant:

Eine BFBS Senderkarte mit Benennung der Frequenzen und Stationsorten.

Davon dürften sicherlich auch welche deckungsgleich mit den Stationären MIL Sendern sein...so zumindest meine vage Vermutung...

Gruß Gung


BFBS Senderkarte

[edit: externen Link durch internen Link ersetzt • redsea]

gung
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

Beitrag von gung » 18.11.2013 22:02

So, damit hier mal etwas Schwung in die Bude kommt ein paar Bilder:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

gung
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

Beitrag von gung » 18.11.2013 22:05

Nachtrag...

Wer bietet mehr?

wenn es doch eine RI-Fu Strecke war, wo sind die anderen Enden?!

Gruß Gung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4631
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 18.11.2013 23:31

gung hat geschrieben:(...) wenn es doch eine RI-Fu Strecke war, wo sind die anderen Enden?! (...)

Hallo gung,

im Radioforum hat man sich vor ein paar Jahren die gleiche Frage gestellt, worauf ein Mitglied antwortete:

Der eine Spiegel könnte also ungefähr in Richtung Herford/Schwarzenmoor oder wahrscheinlicher Bielefeld-Hünenburg zeigen, was zwei BFBS-Standorte währen (Herford nur Ex-).
Der gegenüberliegende Spiegel könnte dann evtl. in Richtung Minderheide zeigen, aber sicher bin ich mir nicht, da ich so leider nicht genau weiß, aus welchen Perspektiven die Fotos gemacht wurden.

Quelle: Radioforum

Ich gehe jedoch davon aus, dass es sich bei der südlichen Gegenstelle nicht um die als wahrscheinlicher dargestellte Trasse zur Hünenburg, sondern über den Sender Herford-Schwarzenmoor zur Radio Relais Station Ebberg handelt.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

gung
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

Beitrag von gung » 19.11.2013 14:48


gung
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

Weitere Richtfunkstationen

Beitrag von gung » 20.02.2014 22:02

Nabend!

Hier sind wohl noch weitere britische Richtfunkstationen...gewesen...

Gruß Gung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HW
Forenuser
Beiträge: 1816
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal

Beitrag von HW » 21.02.2014 14:47

Der erste Link zeigt auch die Feuerleitstellung der NIKE-Stellung Borgholzhausen. Ich vermute aber, dass dieser Richtfunkturm zum Netz der FlaRak gehörte. Aber NIKE Borgholzhausen war nicht britisch sondern von der Niederlande.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4631
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 21.02.2014 22:03

Hallo gung,

könntest Du bitte die Quelle der Information angeben, dass der RiFu-Mast auf dem Hollandskopf von den Briten genutzt wurde.

Das Thema der Nutzung der ehem. Radarstation durch die Briten hatte ich hier schon mal angesprochen.

Diese Frage wurde von CliffMcLane hier wie folgt beantwortet:
CliffMcLane hat geschrieben:Hallo redsea,
möglicherweise war das vor deiner Zeit. Ein Hinweis findet sich schon bei Jürgen Dreifke: "After the withdrawal of the Dutch unit at 1983, the fire control site was used temporarily by a British radar unit." Vgl. auch die BT-Ds 10/1962. Danach wurde die IFC am 30.06.83 von der Niederländern geräumt und seit dem 21.03.84 "von einer britischen Einheit zum Betrieb einer Radarstation genutzt".
Btw: Ich könnte einen Tipp gebrauchen, wo exakt sich damals in Borgholzhausen die niederländische Kaserne befand und ob es dort evtl. ein eigenes Gebäude für das Charlie-Team des 509th USAADet gegeben hat. Danke!
Diese Nutzung bezieht sich aber auf die Radarstaton, nicht auf einen RiFu-Mast. Meiner Erinnerung nach stand dieser RiFu-Mast zu Zeiten der Radarstation noch nicht.

Vielleicht geht aus Deiner Quelle ja hervor wann der RiFu-Mast errichtet wurde oder vielleicht kann auch jemand anhand meiner Fotos oder des YouTube-Videos beurteilen, wie alt der RiFu-Mast maximal sein kann.



Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten