Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

AH Turm Unterweissbach Thüringen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 154
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 20.11.2005 19:12
Titel: AH Turm Unterweissbach Thüringen
Antworten mit Zitat

Ein Frage aus neugier;

Auf der internetseite von ein Militärhandler, fand ich ein Abzeichen anlass dieser Gelegenheit:

Einweihung Adolf Hitler Turm Unterweissbach 13.Mai 34 , goldfarbenes Blechabzeichen, an erneuerter Längsnadel, 3 Löcher sind gebohrt worden da es wohl mal aufgenäht getragen wurde.

Besteht dieser Turm noch? Ich konnte nicht finden mit google.

Dank im voraus,

Maurice
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8177
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 20.11.2005 19:53 Antworten mit Zitat

Hi!

Zur NS-Zeit war es recht üblich, fast beliebige Bauwerke zu Ehren Hitlers nach ihm zu benennen. Irgendwie wollte offenbar so ziemlich jedes Dorf irgendetwas haben, das nach "dem Führer" benannt ist. Ob das nun aus reiner Verehrung geschah, die "Linientrue" beweisen sollte oder man gar hoffte "er" würde zur Einweihung kommen, ist heute sicherlich meist kaum noch nachvollziehbar. Sicher ist allerdings, daß diese Bauten nach dem Krieg allesamt umbenannt wurden.

Mike
Nach oben
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 154
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 20.11.2005 20:03 Antworten mit Zitat

Hi Mike,

Natürlich habe ich gesucht nach ein Turm ohne der Name AH, sogar auf der eigene website das Ortes, auch nicht gefunden. Mann soll denken der Turm steht vielleicht noch.

(wann gibt es die erste Merkelturm?) icon_wink.gif

Gruss,

Maurice
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8177
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 20.11.2005 21:38 Antworten mit Zitat

Hi!

Ich finde da auch nur den hier: http://www.froebelturm.de/ - und der passt ja wahrscheinl,ich nicht ...

Mike
Nach oben
oliverw
 


Anmeldungsdatum: 09.06.2004
Beiträge: 143
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 21.11.2005 14:02
Titel: Turm gefunden...
Untertitel: Thüringen
Antworten mit Zitat

Moin,

ich war in den 90ern öfters im Schwarzatal, Urlaub machen... Ich hatte auch so eine Erinnerung, dass mir jemand erzählte, dass es da damals einen Turm mit einer zum Gruß erhobenen Hand gab. Hab grad noch mal etwas im I-Net gesucht und siehe da:

http://www.sitzendorf.com/turm.htm

und

http://www.sitzendorf.com/weihe.htm

Gruß aus Oldenburg
Oliver
_________________
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
Isaac Newton (1642-1717).
Nach oben
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 154
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 21.11.2005 16:31
Titel: Lost place!
Antworten mit Zitat

Hallo Oliver, Danke!

Gerade, dass ist er! Mit dem Hand erkennt man es, so wird es abgebildet auf dem Tagungsabzeichen. Wenn mann auf https://www.weitze.net/ bei Suche eingibt Unterweissbach, sieht mann das Abzeichen. Jedoch wird ein andere Datum genannt, 13 Mai.
Und die Site bringt auch das Antwort auf meiner Frage, die Turm würde gesprengt. http://www.sitzendorf.com/turm2.htm Die Russen möchte sicher kein Turm haben der errinnert an AH.

Ich weiss nicht gerade warum, aber solche Sachen finde ich sehr interessant und faszinierend, ein Gebäude das etwas von die Geschichte miterlebt hat, wavon wir nur die Zeugen im Forme das Abzeichen und die überreste auffinding machen können. Bin ich vielleicht ein Romantiker, oder? Dann sind wir es alle hier...

Vielleicht gehen wir nächtes jahr wieder nach Thüringen, kann ich es selber besuchen.

Gruss,

Maurice
Nach oben
oliverw
 


Anmeldungsdatum: 09.06.2004
Beiträge: 143
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 21.11.2005 16:45
Titel: Re: Lost place!
Antworten mit Zitat

M.S.Laarman hat folgendes geschrieben:
Hallo Oliver, Danke!

Gerade, dass ist er!


Gern geschehen icon_mrgreen.gif

Es sollen übrigens noch Reste des Turmes im Wald sein. Also auf auf zur Suche 8)

Gruss aus Oldenburg
Oliver
_________________
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
Isaac Newton (1642-1717).
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 21.11.2005 18:12 Antworten mit Zitat

Hallo,

da ist doch ein Bild von dem heutigen Zustand des Turms!

http://www.sitzendorf.com/turmheute.htm

Der untere Teil scheint von der Sprengung nicht viel abbekommen zu haben.

Grüße,
Matthias
Nach oben
Lasse
 


Anmeldungsdatum: 29.06.2002
Beiträge: 409
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 22.11.2005 13:07
Titel: Re: Lost place!
Antworten mit Zitat

oliverw hat folgendes geschrieben:
Es sollen übrigens noch Reste des Turmes im Wald sein. Also auf auf zur Suche 8)
So soll er heute aussehen.

Sonderlich hübsch war er ja nicht und die Hand sah ziemlich bekloppt aus *imo*.
_________________
"Siehst Du einen Atompilz: Schau gut hin, Du bekommst so etwas nie wieder zu sehen."
Nach oben
M.S.Laarman
 


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 154
Wohnort oder Region: Rotterdam, NL

Beitrag Verfasst am: 02.12.2005 17:22 Antworten mit Zitat

Hier noch das Abzeichen, ich habe es jetzt empfängen.

Gruss,

Maurice

[Abzeichen entschärft aufgrund der deutschen Rechtslage / Leif]
 
 (Datei: AHTurmunterweissbach-entsch.jpg, Downloads: 50)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen