Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

AFN, lost...

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.10.2006 23:22
Titel: AFN, lost...
Antworten mit Zitat

Wir alle, Jahrgang um 1955, wuchsen auf mit dem "Ami-Sender" AFN (American Forces Network), wir hörten Elvis, Chuck Berry, Bo Diddley, das volle Programm...

Damals in Norddeutschland eine Sensation, was die Boys vom AFN-Bremerhaven über den Sender schickten.

Mich pers, hat dieser Sender nachhaltig geprägt, Jahrzehnte lang, ein Harleyfreund, Mike Jungk, Deutsch-Amerikaner, ein Feldwebel der US-Army, moderierte in den späten 1980er Jahren die "Mike-Jungk-Show, live aus Bremerhaven. icon_lol.gif

Wir riefen immer direkt im Sendestudio bei Mike an, bestellten Titel, die er für uns spielen sollte, ZZ-Top, Lynyrd Skynyrd, David Allan Coe, etc.

Nach spätestens 15 Minuten spielte unser "AFN-Mike" unsere gewünschten Songs, live, mit einem Gruß, schön wars... 2_thumbsup.gif

1. http://de.wikipedia.org/wiki/A.....es_Network

2. http://www.usarmygermany.com/u.....Europe.htm

Vorbei, lost...

Gruß


Michel
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3427
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 06:53 Antworten mit Zitat

Hi Mike,

warum lost AFN?

Etwa weil es seit diesem Frühjahr ein deutlich stärker vorgegebenes Rahmenprogramm gibt, daß lokalen Moderatoren weniger Platz zur individuellen Ausgestaltung Ihres Programms läßt?

Soweit ich es herausfinden konnte ist AFN Europe noch verdammt aktiv... http://www.afneurope.net

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 06:56 Antworten mit Zitat

Hallo Michel,

schöne Erinnerung für Dich.
Warst Du in letzter Zeit mal an einer der ehemaligen Stationen in Deutschland? Da wäre es doch schön, wenn Du ein paar Fotos machen könntest.

Volker
Nach oben
Wolf
 


Anmeldungsdatum: 21.08.2005
Beiträge: 286
Wohnort oder Region: Cottbus

Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 12:04 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

interessantes Thema!
Als ehemaliger, sogenannter BC-DXer - also jemand der Empfangsbestätigungen von Rundfunksendern sammelt, ist AFN schon ein Begriff.
Auch wenn das Anrufen bei der Station, zwecks Äußerung eines Musikwunsches, zu DDR-Zeiten illusorisch war - so hat es zumindest mit einer AFN-Bestätigungskarte (QSL) geklappt.
Mein Empfangsbericht und auch die Karte datieren aus dem Jahr 1985 und nahmen komplett den "Umweg" über einen befreundeten Hobbykollegen in Bayern - so wie es damals eben üblich war....

Gruß Wolf
 
 (Datei: AFN_QSL.jpg, Downloads: 122)
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 15:57 Antworten mit Zitat

Moin!

Zitat:

Mit der Truppenreduzierung nach dem Golfkrieg und dem Ende des Kalten Kriegs in Europa waren auch Stationsschließungen unvermeidlich geworden. So schlossen die Stationen in München 1992, Bremerhaven1993 sowie Soesterberg 1994. AFN Stuttgart wurde 1993 nach Heidelberg verlegt und bedient seitdem beide Städte, außerdem noch Mannheim. Die Berliner Station schloss 1994 als Folge der Beendigung des Vier-Mächte-Status der Stadt. 1995 ging AFN Nurnberg "off air" und verlegte mitsamt der nagelneuen Technik nach Vilseck und ist seitdem als AFN Bavaria in Grafenwöhr, Vilseck und Hohenfels zu hören. 1998 wurde der Sender in Augsburg aufgegeben. Erst in diesem Jahr standen sämtliche US-Militärsender weltweit unter dem Namen AFN. 2004 zog die Europazentrale von AFN von Frankfurt am Main nach Mannheim um.


Ich kann den AFN hier im Radio leider nicht mehr empfangen, AFN-Bremerhaven wurde 1993 abgeschaltet, siehe das obige Zitat aus der Wikipedia.

Eine Frage, sind die letzten AFN Stationen hier in Deutschland evtl. Online empfangbar, weiß das jemand was...?

Gruß

Michel
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 16:02 Antworten mit Zitat

volker hat folgendes geschrieben:
Hallo Michel,
schöne Erinnerung für Dich.
Warst Du in letzter Zeit mal an einer der ehemaligen Stationen in Deutschland? Da wäre es doch schön, wenn Du ein paar Fotos machen könntest.
Volker


Moin Volker!

Eine Zeichnung des AFN Bremerhaven Sendegebäudes findest du auf der folgenden Seite.

http://www.usarmygermany.com/u.....Europe.htm

Wenn ich mal wieder nach Bremerhaven komme, was selten der Fall ist, werde ich mich um einige eigene Photos bemühen...

Unter dem folgenden Link findest du ein Photo des AFN Bremerhaven Sendegebäudes, vermutlich in den 1960er Jahren aufgenommen.

Link: http://web.meganet.net/kman/wjpg6.htm

Gruß


Michel
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 253
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 21:18
Titel: AFN heute - 98,7 AFN - The Eagle
Antworten mit Zitat

AFN heute im Raum Südhessen - Großraum Frankfurt auf 98,7

AFN - The Eagle - The Music we are fighting for.

Das bekomme ich jeden Tag rein, auch wenn die Verkehrsmeldungen sich ab und an nach Kaugummi anhören und insb. kleine Orte bei der Aussprache nur zu erahnen sind. AFN überträgt sogar TMC Daten für meinen PDA TMC Naviempfänger mit. - Also aktiv sind die alle mal noch

TP
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 21:29 Antworten mit Zitat

Im Raum Mittelhessen (Gießen, Marburg, Biedenkopf) empfange ich AFN ebenfalls auf 98,7.

Das Musikprogramm ist immer eine gute Alternative.
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 21:58 Antworten mit Zitat

Zitat:
Auch wenn das Anrufen bei der Station, zwecks Äußerung eines Musikwunsches, zu DDR-Zeiten illusorisch war - so hat es zumindest mit einer AFN-Bestätigungskarte (QSL) geklappt.


Moin Wolf!

Wie war das mit dem "Abhören" von Westsendern, speziell dem AFN in der damaligen DDR, wurde das von den Behörden stillschweigend geduldet, oder zog das evtl. Konsequenzen nach sich?

Das würde mich doch mal interessieren. 8)

Gruß

Michel
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 26.10.2006 22:03 Antworten mit Zitat

bobmeister hat folgendes geschrieben:
Im Raum Mittelhessen (Gießen, Marburg, Biedenkopf) empfange ich AFN ebenfalls auf 98,7.
Das Musikprogramm ist immer eine gute Alternative.


Ja Ja, ihr Hessen seid Glückspilze! icon_cry.gif

Während meiner Schuljahre in Hessen, Internat Burg Nordeck, haben wir rund um die Uhr AFN Frankfurt gehört, hauptsächlich rabenschwarzen Soul der frühen 1970er Jahre.

Und ein Konzert in Frankfurt, Ike & Tina Turner live, wir 4 "Weißbrote" unter mehr als 10.000 steppenden Afroamerikanern...

Hammerkonzert, vergesse ich niemals! 3_danke.gif

Gruß

Michel
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen