2 Bunker in Gdingen / Gdynya/ Ex-Gotenhaven

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 462
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

2 Bunker in Gdingen / Gdynya/ Ex-Gotenhaven

Beitrag von erlenmeier » 12.06.2017 22:29

Wer weiss Näheres über die beiden abgebildeten Bunker in Gdingen / Gdynya/ Ex-Gotenhaven, Hafennähe?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 682
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 12.06.2017 23:03

Das zweite Bild zeigt einen T750.
Daber handelt es sich um den Regelbau der Kriegsmarine "Truppenmanschaftsbunker für 750 Personen". Diese Bauform gab es auch in Bremen, Wilhelmshaven, Kiel, Rostock etc.

http://www.luftschutzbunker-wilhelmshav ... /t750.html
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Truppen ... aftsbunker

Viele Grüße
Jan

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 462
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

2 Bunker in Gdingen / Gdynya/ Ex-Gotenhaven

Beitrag von erlenmeier » 13.06.2017 10:05

Jetzt müsste noch jemand einen Tipp zu dem ungeklärten Bunker geben.
Vorab schon mal: "DANKE!"
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 19.06.2017 22:06

Hallo erlenmeier,

auf dieser Seite erfährst Du ein wenig mehr über die beiden Bunker und das Innenleben des T750. Letzteren hat janne ja schon gut beschrieben bzw. entsprechend verlinkt. Zum ersten weiß ich auch nicht mehr als in der verlinkten Seite beschrieben, nämlich dass es sich um einen Vorkriegsschutzbau für die Mitarbeiter des Seeamtes handelt.

Anhängend noch ein paar weitere Fotos des ersten Bunkers.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 19.06.2017 22:28

... und hier noch ein par Fotos des zweiten Bunkers (des T750).

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1798
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Beitrag von bettika » 02.07.2017 13:57

Hallo,
die Bunker von Gdynia scheinen ja ein beliebtes Reiseziel zu sein :lol:
Ich stelle mal einen in der Nähe des Marinestützpunktes und der Marineakademie vor, mit der Frage nach der Vornutzung.
in GE streetview auch gut sichtbar

Grüße
Beate
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4610
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 02.07.2017 22:37

Hallo Beate,

ich schätze dieses Bauwerk als Sand- oder Kiesabfüllanlge ein.

Bei den seitlich quadratischen Öffnungen, von denen Du ein paar Detailfotos eingestellt hast, handelt es sich augenscheinlich um Auslassschächte, um den Sand oder Kies zum Weitertransport abzufüllen. Links und rechts sind die Führungen zu erkennen, in denen eine Verschlussplatte geführt wurde und darüber eine Profilleiste mit Löchern zur Arretierung in verschiedenen Öffnungsstellungen.

Auf den Luftbildern ist auch deutlich zu erkennen, dass diese Anlage in mehrere Zellen unterteilt ist. Der Grund dürfte sein, dass in den Zellen unterschiedlich feiner Sand und Kies gelagert wurde, wie man es von Betonwerken her kennt.

Vom Alter her schlecht einzuschätzen. Auf jeden Fall aber ein Nachkriegsbauwerk, da diese Gegend erst nach dem Krieg bebaut wurde.

Viele Grüße

Kai

Antworten