05.01.1945 Luftangriff auf Hannover

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1076
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

05.01.1945 Luftangriff auf Hannover

Beitrag von niemandsland » 10.07.2014 16:34

Tote vor Luftschutzbunker Rupsteinstraße ("Bahnhofsbunker Kleefeld")

Bereits im Jahr 2004 entdeckte ich an der Seite, wo sich der Durchgang in den Hof befindet, Schäden am Beton. Ich war bereits von Anfang an davon ausgegangen, das diese Schäden von einer größeren Bombe stammten, die etwa in 5 Meter Abstand zu einer der Ecken explodiert sein musste.
Jetzt fand ich den Beleg dafür in einem privaten Kriegstagebuch. Hier wird diese Geschichte mit einigen Zeilen bedacht.

Eigentlich konnte sich niemand so recht vorstellen, das durch diese Luftmine niemand zu Schaden gekommen war. Oft ließt man in Zeitzeugen-Berichten von eingedrückten Türen der Gasschleuse, wo ein oder zwei Personen zu Tode kamen, und die äußeren Schäden waren in diesen Fällen meistens eher gering. Und diese Bombe, eine Luftmine, war praktisch 5 Meter von der Gasschleuse entfernt, detoniert. Etwas ähnliches kenne ich nur noch aus der Haltenhoffstraße und von der Karlstraße in Misburg. Und dort explodierten die Bomben in einer deutlich größeren Entfernung.


[edit: Datum in Titel nach Hinweis von Oberbirken korrigiert • redsea]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Blubir
Forenuser
Beiträge: 69
Registriert: 23.02.2004 12:47
Ort/Region: Springe

Beitrag von Blubir » 02.02.2015 09:47

Moin.
Mein Vater hat mir mal erzählt, das ein Bunker von einer Luftmine getroffen wurde
Und es Tote gab. Geplatzte Lunge und so. Die Mine ging nach seiner Aussage genau
bei einem Schornstein runter. Die einzigste Schwachstelle. Verstärkt wurde die Schwachstelle
von Eisenbahnschwellen.

War das zufällig dieser Bunker?
Gruß
Björn

- Bunt ist das Dasein und Granatenstark -

Oberbirken
Forenuser
Beiträge: 27
Registriert: 10.01.2010 16:49
Ort/Region: Belgershain

Beitrag von Oberbirken » 02.02.2015 10:53

Hallo, da ist wohl eher der 05.01.1945 gemeint, also Januar!

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1076
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 01.04.2015 12:45

Oberbirken hat geschrieben:Hallo, da ist wohl eher der 05.01.1945 gemeint, also Januar!
Datumsformat nach DIN 5008 -> ISO 8601 ( EN 28601 ) : YYYY-MM-DD
(Im erweitertem Format mit Mittelstrich als Trennzeichen.)

YYYY = Year :: Jahr
MM = Month :: Monat
DD = Day :: Tag

Siehe dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Datumsformat

Blubir
Forenuser
Beiträge: 69
Registriert: 23.02.2004 12:47
Ort/Region: Springe

Beitrag von Blubir » 06.07.2015 21:24

Mokn.
Kann mir jemand sagen, welchen Bunker mein Vater gemeint hat? Sowas wird doch bestimmt irgendwo aufgezeichnet sein.
Gruß
Björn

- Bunt ist das Dasein und Granatenstark -

Antworten