Weiterführende Informationen und Grundlagen zur Thematik finden Sie in unserem Beitrag über öffentliche Zivilschutzanlagen. Bitte beFormularfußachten Sie vor der Nutzung unbedingt die wichtigen Hinweise zu dieser Datenbank. 

Details

Name des Objekts
Kiel-Schilksee, Tiefbunker Funkstellenweg - Wendehammer
PLZ
24159
Ort
Kiel-Schilksee
Straße und Hausnummer
Funkstellenweg - Wendehammer
Typ
Tiefbunker
Anzahl Schutzplätze
125
Bauwerks-Generation
instandgesetzter Altbau
Baujahr
193x
Beschreibung

Die Zivilschutzanlage Funkstellenweg wurde Mitte der 30er Jahre im Rahmen des Aufbaus und der Aufstellung der ehemaligen 1. Marine-Flak-Brigade als als Maschinen- und Bereitschaftsbunker der schweren Flak-Batterie Schilksee gebaut.

Nach dem Krieg diente das Bauwerk einige Jahre als Flüchtlingsunterkunft, Keller, Lagerraum und "Geschäftsgebäude". In den 50er Jahren wurde das Bauwerk an die Post übergeben, die es in den 60er und 70er Jahren zeitweise als Technikgebäude für die Küstenfunkstelle "Kiel Radio" nutzte. Im Jahre 1985 erfolgte von Seiten der Post die Wiedernutzbarmachung des Bauwerks. Nach Abschluss der Wiedernutzbarmachungsarbeiten stellte die Post das Bauwerk der Stadt Kiel als öffentliche Zivilschutzanlage zur Verfügung.

Das Bauwerk wurde nur für einen kurzfristigen Aufenthalt wiedernutzbar gemacht.

Quellenangaben

BBK (nur Adresse, Bauwerkstyp und Schutzplatzzahl)
Sammlung Timo Lumma, Boostedt

Datum
07.04.2011
Lage verifiziert

Geographische Lage

Bilder

Helfen Sie mit!

Mitmachen - Ihre Hilfe ist gefragt!
Helfen Sie mit, diese Daten zu vervollständigen!

Das ist ganz einfach: Melden Sie sich in dem Login-Feld auf der rechten Seite mit Ihrem Foren-Nutzernamen und Passwort an, Sie können dann Bilder zu dieser Anlage hochladen und Informationen zur genauen Lage oder andere Informationen beitragen.

Hinweise auf noch nicht gelistete Zivilschutzanlagen, Fragen und Diskussionen finden in unserem zugehörigen Forum Platz.