Weiterführende Informationen und Grundlagen zur Thematik finden Sie in unserem Beitrag über öffentliche Zivilschutzanlagen. Bitte beFormularfußachten Sie vor der Nutzung unbedingt die wichtigen Hinweise zu dieser Datenbank. 

Details

Name des Objekts
Berlin, Tiefbunker Otto-Wels-Ring 1-3
PLZ
12351
Ort
Berlin
Straße und Hausnummer
Otto-Wels-Ring 1-3
Typ
Tiefbunker
Anzahl Schutzplätze
354
Bauwerks-Generation
instandgesetzter Altbau
Baujahr
Beschreibung

Im Rahmen des Sofortprogramms des Bundes wurde der Flachbunker 1985 zeitgleich mit dem Hochbunker Eiderstedter Weg für die Zwecke des Zivilschutzes instand gesetzt. Der Mutter-Kind-Bunker bot 365 Schutzplätze und war mit einem kombinierten Schutzlüfter, Sandfilter und Trockenaborten ausgestattet. Die einzige Möblierung waren ein Schreibtisch im Aufsichtsraum und eine Krankenliege im Notbehandlungsraum.

Im Januar 2012 veräußerte die BiMa diesen letzten Berliner Bunker im Bestand des Bundes an einen privaten Investor. Dessen Absichten sind unbekannt, Arbeiten am Bauwerk fanden bis zum Sommer 2012 nicht statt. Der Bunker trägt noch immer das Zivilschutzzeichen.

Quellenangaben

BBK (nur Adresse, Bauwerkstyp und Schutzplatzzahl)
René Krüger 

Datum
01.03.2013
Lage verifiziert

Geographische Lage

Helfen Sie mit!

Mitmachen - Ihre Hilfe ist gefragt!
Helfen Sie mit, diese Daten zu vervollständigen!

Das ist ganz einfach: Melden Sie sich in dem Login-Feld auf der rechten Seite mit Ihrem Foren-Nutzernamen und Passwort an, Sie können dann Bilder zu dieser Anlage hochladen und Informationen zur genauen Lage oder andere Informationen beitragen.

Hinweise auf noch nicht gelistete Zivilschutzanlagen, Fragen und Diskussionen finden in unserem zugehörigen Forum Platz.