Details

Codename
Stegskopf
Typ
Ausbildungs-/Erprobungseinrichtung
Land (heute)
Deutschland
Ort
Stegskopf (57520 Emmerzhausen)
Feldpostnummer
Einheit
LW-Nummer
Fluko
Beschreibung
Hoffmann "Geschichte der Luftnachrichtentruppe,":
1943 wurden die für die Ausbildung ausgewählten Offizierbewerber als Luftwaffenhelfer in ein vormilitärisches, besser gesagt politisches Lager der Hitler-Jugend (HJ) nach Stegskopf, 20 km südlich Siegen, einberufen.

Reuter "Funkmeß":
Damit zukünftig der Nachwuchs an Fachkräften für die Hochfrequenztechnik gesichert sei, richtete Plendl für die Hitler-Jugend eine Lehrstelle auf dem Stegskopf im Westerwald ein, wo in halbjährigen Lehrgängen Hitlerjungen für das Hochfrequenzstudium an den Hochschulen vorgebildet und ausgelesen werden sollten.
Ausrüstung
noch erhalten
Bundeswehr - Truppenübungsplatz
Chronik
Quellen
Menzel, Hans-Joachim (Hrsg.): Wir Stegskopfer. Die Funkmeßeinheiten Prinz-Eugen - Tegetthoff 1943-1945. Eine Chronik. Murr 1989

https://www.geschichtsspuren.de/forum/viewtopic.php?t=5431
Ortslage
exakte Lage
Fotos