Sie sind hier: Start Datenbanken Luftnachrichten-Datenbank
Stellung 3. Ordnung Höckerschwan, 15806 Horstfelde bei Zossen
Karte/Satellitenbild
Info
Name: Höckerschwan
Typ: Stellung 3. Ordnung
Land Deutschland
Ort 15806 Horstfelde bei Zossen
Koordinaten (WGS84) N 52° 13, O 13° 24 (exakte Lage unbekannt)
Einheit(en) ?
Beschreibung:
Hier ein Zitat aus Trenkle, Funkmeßverfahren (Motorbuch-Verlag)
S. 78: In der Zwischenzeit hatte die Fa. Lorenz (Dr. Messmer, Dr. Schnabel) auch die Weiterentwicklung des »Propeller«, d. h. die ursprünglich als »Panorama L« bezeichnete Rundsichtanlage »Jagdhaus« im ersten Musterexemplar in Dergischow bei Zeesen errichtet, das um die Jahreswende 1944/45 den Betrieb aufnahm.
Der (auch für die höherfrequente Version des »Jagdschloß« vorgesehene) Gerätesatz überstrich den Bereich 175-230 MHz. Bei 300 kW Leistung wurde eine Reichweite von 300 km erzielt. Der mit der Gegentaktriode AS 1010 bestückte Sender wurde mit dem Tastgerät des FMG 40 L über einen in Öl gekapselten Impulstrafo auf 20 kV hochgetastet. Die auf einem runden Turm aufgesetzte Antenne (10 m x 11 m) bestand aus 2 versetzt gegeneinander angeordneten Parabolausschnitten, so daß eine Diagrammbreite von ca. 1° erreicht wurde. Oberhalb von dieser Anordnung war noch eine Antenne (wie bei FuMG 404) für Kennungsabfrage- und -Empfang angeordnet.
Das Schirmbild wurde an ein zweites Sichtgerät übertragen, das sich im Zoo-Bunker in Berlin-Charlottenburg befand. 4 weitere Anlagen waren in Fertigung, bestellt waren 15. Die Anlage in Dergischow fiel in nur wenig beschädigtem Zustand den Russen in die Hände und mußte vom deutschen Personal wieder betriebsfähig gemacht werden, wobei die Leistung angeblich sogar auf 750 kW erhöht wurde [267]. Sie bildete eines der wertvollsten Beutestücke der Russen.


Horstfelde nannte sich bis ungefähr in die 30er Jahre Dergischow.
Ausstattung:
Jagdhaus - Einzelgerät
Heute noch erhalten:
Unterbau des Jagdhaus
Bild(er)
Höckerschwan - Jagdhaus
Höckerschwan - Jagdhaus
Höckerschwan - Jagdhaus
Höckerschwan - Jagdhaus
Höckerschwan - Jagdhaus
Höckerschwan - Jagdhaus
Höckerschwan - Jagdhaus
Quelle(n)
Bilder von "hardihase" (Anfang Juni 2006)
Trenkle, Funkmeßverfahren (Motorbuch-Verlag)
Hoffmann II/2 S. 459
Klaus Voeckler vom 24.03.2005 in "Märkische Allgemeine" http://www.maerkischeallgemeine.de
 
Typ:  Karte:  Sortierung:  

Dieses Projekt lebt von der Mitarbeit vieler Menschen. Haben Sie weitere Informationen oder Fotos zu einer der hier aufgelisteten Anlagen? Oder kennen Sie vielleicht eine Luftnachrichten-Anlage, die in der Liste noch fehlt? Bitte melden Sie sich bei uns!

Programmierung und Realisierung: Michael Grube. Besonderer Dank für die Idee und Konzeption dieser Datenbank gebührt Leif Kuchenbuch, der den Großteil der Daten zusammengetragen und erfasst hat. Aber auch den vielen Menschen, die mit Informationen und Fotos wertvolle Beiträge geleistet haben, möchten wir an dieser Stelle danken: Czarek Piotrowski, Michal Lalak, Daniel Gilberti, Fabrice Meli, Klaas van Brakel, Jos Vogel, Josef Buchhart, Eric Zeppenfeld, Michaël (SES) Svejgaard, Jürgen Zapf, Paul Mathevet, David Bonnaventure, CoVoX u.v.a.


Alle anzeigen ...

Flakturm Wilhelmsburg

Luftnachrichten-DB

Datensätze: 1006
Letztes Update: 11.02.2014 17:51
Zur Datenbank ...

Autoren-Login



QR-Code zur Seite

Einscannen und den Link zur Seite auf dem Smartphone merken.