Sie sind hier: Start Datenbanken Luftnachrichten-Datenbank
sonstiges Kannawurf, Kannawurf
Karte/Satellitenbild
Info
Name: Kannawurf
Typ: sonstiges
Land Deutschland
Ort Kannawurf
Koordinaten (WGS84) N 51° 16, O 11° 9
Beschreibung:
Stellung war mir bis jetzt unbekannt. Über Ergänzungen oder überhaupt Belege würde ich mich sehr freuen.
Ausstattung:
Wahrsch. 3 x WR
Heute noch erhalten:
Heute noch sind 2 Sockel zu sehen. Einer wurde zu DDR Zeiten gesprengt. Der Aufbau wurde bereits vor Kriegsende von der Wehrmacht demontiert. Die Soldaten wurden in Baracken untergebracht, die am östlichen Ortsrand liegen. 2 Baracken und das Wirtschaftshaus sind noch erhalten. Heutzutage beherbergen sie eine Kneipe und eine Kegelbahn. Ich schicke Ihnen auch einige Fotos mit Erklärung mit.
Bild(er)
Sockel 1 von NO aus fotografiert
Sockel 2 mit Blick auf das Dorf
Ehemalige Baracke (heute Gaststätte)
Ehem Witschaftsgebäute (Waschküche) (fast) im Originalzustand.
Fotorgafiert aus Sockel 2 mit Blick auf Sockel 1
Lageplan von Kannawurf
Quelle(n)
Stefan wagner
 
Typ:  Karte:  Sortierung:  

Dieses Projekt lebt von der Mitarbeit vieler Menschen. Haben Sie weitere Informationen oder Fotos zu einer der hier aufgelisteten Anlagen? Oder kennen Sie vielleicht eine Luftnachrichten-Anlage, die in der Liste noch fehlt? Bitte melden Sie sich bei uns!

Programmierung und Realisierung: Michael Grube. Besonderer Dank für die Idee und Konzeption dieser Datenbank gebührt Leif Kuchenbuch, der den Großteil der Daten zusammengetragen und erfasst hat. Aber auch den vielen Menschen, die mit Informationen und Fotos wertvolle Beiträge geleistet haben, möchten wir an dieser Stelle danken: Czarek Piotrowski, Michal Lalak, Daniel Gilberti, Fabrice Meli, Klaas van Brakel, Jos Vogel, Josef Buchhart, Eric Zeppenfeld, Michaël (SES) Svejgaard, Jürgen Zapf, Paul Mathevet, David Bonnaventure, CoVoX u.v.a.


Alle anzeigen ...

Luftnachrichten-Datenbank

Luftnachrichten-DB

Datensätze: 1006
Letztes Update: 11.02.2014 17:51
Zur Datenbank ...

Autoren-Login



QR-Code zur Seite

Einscannen und den Link zur Seite auf dem Smartphone merken.