Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Zivilschutz in Dänemark

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 07.06.2007 21:33 Antworten mit Zitat

derlub hat folgendes geschrieben:
SES,
I

"Kombinerede offentlige beskyttelsesrum
Beskyttelsesrummene er beliggende i følgende byer (kommuner):
The shelters are located in the following towns (municipalities).

Hertil kommer, at der i perioden 1985-92 (CF-forligene) med statstilskud blev opført 64 kombinerede offentlige beskyttelsesrum med plads til 14.204 personer. Beskyttelsesrummene er beliggende i følgende byer (kommuner):
Additionally 64 combined public shelters, with a total capacity of 14.204 persons, were constructed in the 1985-92 time frame iaw the Civil Defence agreement. The shelters are located in the following towns:

Det må konstateres, at kombinerede offentlige beskyttelsesrum er blevet opført i langt større omfang end luftværnsudvalget havde forudset, og at den geografiske spredning er betydelig. Rummene er opført såvel i København som i de store, mellemstore og mindre provinsbyer."

Shelter have been constructed in far greater numbers than originally foreseen by the Cometee for Passive Air Defence and they have considerable geographical dis-location. The shelter have been constructed in Copenhagen, cities, large towns and small towns.




Thanks a lot!
Christoph


Please see text in bold.
bregds
SES
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 07.06.2007 21:41 Antworten mit Zitat

@SES: 2_thumbsup.gif 2_thumbsup.gif 2_thumbsup.gif
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 07.06.2007 21:45 Antworten mit Zitat

You are wellcome, I probably beat bable-fish icon_lol.gif
bregds
SES
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 15.06.2007 22:38 Antworten mit Zitat

Hi!
Habe da noch etwas gefunden:
http://www.brand.kk.dk/neobuil.....0000022360
und
http://www.brand.kk.dk//site_d.....htm.22.doc
Grüße,
Christoph
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 25.11.2008 22:36 Antworten mit Zitat

Hallo.

Godeke hat folgendes geschrieben:

Ich suchte nach ZS-Bauten, die während des Kalten Kriegs errichtet worden sind, und da sieht es bisher eben mau aus...


In Kopenhagen soll es ja mindestens 27 Mehrzweckanlagen geben bzw. gegeben haben. 2 davon konnte ich mittlerweile ausfindig machen.
MZA (offentlige kombinerde beskyttelsesrum ) P-Hus Hauser Plads und Israels Plads.
Am Hauser Plads wurde Anfang der 1960er Jahre die Tiefgarage gleichzeitig als Zivilschutzanlage mit 1000 Schutzplätzen errichtet. Die Garage hat eine Grundfläche von 2250 qm, wovon etwa die Hälfte als Schutzfläche ausgeführt ist. Kosten der Anlage 750000 Dänische Kronen.

Leider konnte ich bei einem Besuch keinen Ansprechpartner ausfindig machen und so kann ich leider nur Außenaufnahmen präsentieren. Im Magazin "Ziviler Bevölkerungsschutz" findet sich aber immerhin noch ein Grundriss der MZA sowie Fotos vom Bau.
 
MZA Tiefgarage Hauser Plads Kopenhagen (Datei: Kobenhavn kombinerede beskyttelsesrum parkeringsgarage Hauser Plads 1.jpg, Downloads: 75) MZA Tiefgarage Hauser Plads Kopenhagen (Datei: Kobenhavn kombinerede beskyttelsesrum parkeringsgarage Hauser Plads 11.jpg, Downloads: 80) MZA Tiefgarage Hauser Plads Kopenhagen (Datei: Kobenhavn kombinerede beskyttelsesrum parkeringsgarage Hauser Plads 12.jpg, Downloads: 70) MZA Tiefgarage Hauser Plads Kopenhagen (Datei: Kobenhavn kombinerede beskyttelsesrum parkeringsgarage Hauser Plads 22.jpg, Downloads: 57)

Zuletzt bearbeitet von derlub am 25.11.2008 22:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 25.11.2008 22:46
Titel: MZA Israels Plads Kopenhagen
Antworten mit Zitat

Hier noch ein paar Aufnahmen der Mehrzweckanlage in der Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen. Baujahr sowie Schutzplatzzahl sind mir nicht bekannt. Die MZA befindet sich nur auf einem kleinen Teil der Gesamtgrundfläche der Garage, erstreckt sich aber über alle 3 Ebenen.
 
MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 19.jpg, Downloads: 43) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 21.jpg, Downloads: 55) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 20.jpg, Downloads: 59) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 22.jpg, Downloads: 57) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 23.jpg, Downloads: 50) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 25.jpg, Downloads: 46) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 26.jpg, Downloads: 54) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 27.jpg, Downloads: 73) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 28.jpg, Downloads: 71) MZA Tiefgarage Israels Plads Kopenhagen (Datei: Kopenhagen beskyttelsesrum 29.jpg, Downloads: 63)
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.11.2008 22:52 Antworten mit Zitat

Hi Christoph,

interessante Bilder...
Sollen die Griffe an dem Schutzraumtor wirklich zum zuziehen dienen? - Bisher kannte ich das ja eigentlich nur elektrisch betrieben, oder aber per Seil-/ Kettenzug.
Was hat es den mit dem Feld Druckklappen auf sich, soviele neben einander habe ich auch noch nicht gesehen.

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 25.11.2008 23:00 Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht, dass man ein Schutzraumtor mit bloßen Händen zuschieben kann. Auf Bild 1 sieht man auch eine Halterung an der Wand, wo man ein Seil und Seilzug befestigen kann. Die Überdruckventile befinden sich auf der Schutzrauminnenseite genau auf der Rückseite zu den Abluftöffnungen mit Druckwellen-Prallplatte (siehe z.B. Bild 6 und 7).
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.11.2008 23:01 Antworten mit Zitat

Hi Christoph,

richtig vorstellen kann ich es mir auch nicht, aber was sollen denn sonst die Griffe. Normal sind die jedenfalls nicht.

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 25.11.2008 23:18 Antworten mit Zitat

Oliver hat folgendes geschrieben:
Was hat es den mit dem Feld Druckklappen auf sich, soviele neben einander habe ich auch noch nicht gesehen.


Oliver hat folgendes geschrieben:
richtig vorstellen kann ich es mir auch nicht, aber was sollen denn sonst die Griffe. Normal sind die jedenfalls nicht.

Ich würde das auch eher als Öse sehen. Die befinden sich mal an der Torlängsseite, mal an der "Torbreite".
(siehe Anhänge)
 
 (Datei: Nordstdt.jpg, Downloads: 43)  (Datei: Fürth.jpg, Downloads: 41)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen