Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Zecken

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 11.06.2004 17:24 Antworten mit Zitat

Moin!

Davon halte ich eher weniger - aber nicht nur wegen der Zecken. Eine kurze Hose bietet mir bei unserem Hobby schon rein mechanisch viel zu wenig Schutz für die Beine. Aber das hängt natürlich davon ab, was man in Feld und Flur so treibt.

Mike
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.06.2004 18:12 Antworten mit Zitat

Moin,

in der Tat ist es ja seltsamerweise meistens so, daß die interessantesten Objekte hinter ganzen Wäldern von Brennesseln und Brombeeren verborgen sind, die man dann erst einmal durchqueren muß. Da bin ich dann persönlich auch immer froh, wenn ich eine dicke Jeans o.ä. anhabe... Mal ganz abgesehen von auf dem Boden liegenden Betonteilen mit herausstehenden Metallteilen.

Gruß,
Matthias
Nach oben
Wilm
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.06.2004 18:33 Antworten mit Zitat

Warum nicht gleich in Badehose ?

Mir ist kein nicht städtisches Relikt aus dem 2ten Weltkrieg bekannt, wo nicht Brombeeren der Brennnesseln stehen.
Ich stelle mir gerade jemanden an einem schwülen Tag vor, der mit Badehose und Jesuslatschen über das Gelände von Kiefer I&II dahin schlendert. Von den Schwellungen und Kratzern ganz abgesehen wird er wohl das Gelände blutleer verlassen.

Was die Zecken nicht schaffen, machen schon die abermillionen Mücken.


Blutsaugende Grüße
Nach oben
MatthiasHNX
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.06.2004 20:00 Antworten mit Zitat

Ja, Ihr habt natürlich alle Recht...
Ich sagte aber auch dazu, daß kurze Hosen nix tauchen für Brennnesselwälder und Bunker in denen man rumkriechen muß.

Es gibt hier aber durchaus auch Lostplaces, wo kurze Hosen kein Problem darstellen, z.B. einige Bunker und meine plattgemachte Waldheide vor der Haustür.
Sicher gibt es viel, was auch mit Brombeerhecken zugewachsen ist. Aber da braucht man zusätzlich zur Kleidung noch Heckenschere oder Buschmesser.
Mücken gibt's hier erfreulicherweise kaum, ab und zu mal ein paar linke Bremsen (vom Charakter her kein bisschen besser als Zecken), aber die erwischen einen auch so, wenn man sie nicht gleich tot klatscht.
Nach oben
wolfgang1950
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.06.2004 14:31
Titel: Vorsicht, so nicht ganz richtig:
Antworten mit Zitat

cih hat folgendes geschrieben:
oder rechtzeitig impfen lassen. Bin seit meinem 15 Lebensjahr bis zum "Ende" resistent gegen Zeckenbisse. Gab zwar 4 oder 5 Impfungen, dafür is aber Ruhe.


Impfen kann man nur gegen Krankheiten, die von Zecken übertragen werden, nicht gegen Zeckenbisse selbst (wäre übrigens eine schöne Entwicklung icon_mrgreen.gif ).
Wichtiger:
Impfungen existieren z.Z. nur gegen die FSME.
Impfungen gegen Borreliose sind zwar in der Entwicklung aber noch nicht auf dem Markt.
Einziger Schutz gegen Borreliose zur Zeit: Bei Verdacht zum Arzt, Antikörpertest machen lassen und ggf. Antibiotikatherapie.

Und:
Impfungen schützen nicht lebenslang, sondern im Vergleich dazu eher kurz; je nach Typ zwischen 3 bis 10 Jahre. Danach muß neu geimpft werden


Gruß
Wolfgang
der sowas beruflich macht
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 29.03.2005 22:36
Titel: Ohh nein - es geht schon wieder los
Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

das kann ja wohl kaum wahr sein. Heute hat mich in der Mittagspause (nicht bei irgendeiner Bunkertour) eine Zecke "angefallen". Ich habe auf einem Baumstamm vor dem Büro gesessen und auf Mal krabbelte sie über meinen Arm. Und es war bereits ein ausgewachsenes Exemplar nach der Verpuppung.

So früh ist mir noch nie eine Zecke über den ´Weg gelaufen.

So ein Scheiss, das schränkt doch den Spass am durch die Büsche streichen massiv ein.

Habt ihr schon ähnlich Beobachtungen dieses Jahr gemacht ?

Gruß,
Torsten
Nach oben
Wolfgang (†)
 


Anmeldungsdatum: 27.06.2002
Beiträge: 249
Wohnort oder Region: Soest/ Ostönnen

Beitrag Verfasst am: 30.03.2005 12:52 Antworten mit Zitat

Moin,moin


ich selber habe mit Zecken in diesem Jahr noch keine Berührung gehabt.(3xHolz)
Aber meine Hunde hatten schon einige.

Wir benutzen wie Matthias die Safty Card die ist Super.

So, wünsche allen einen Zeckenfreien Sommer.



Gruß aus Soest
Wolfgang
_________________
"Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen." (Albert Schweizer)
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 30.03.2005 13:22 Antworten mit Zitat

Moin Moin!

Eigentlich hatte ich ja die Hoffnung, das durch die letzten paar, doch recht kalten, Monate die Zecken erfroren sind. Aber anscheinend liege ich da mal wieder falsch icon_sad.gif

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 30.03.2005 14:52
Titel: Zecken
Antworten mit Zitat

Hi,

gestern lief in irgendeinem Dritten ein Bericht über Zecken. Die Biester überstehen bis zu -12 Grad ohne Schaden.

Das erklärt so einiges. Demnach war das gestern ein Weibchen - na klasse.

Gruß,
Torsten
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.03.2005 16:04 Antworten mit Zitat

Hi,

unser Welpe hat gestern seine allererste Zecke heimgebracht! Die klebt jetzt zweidimensionalisiert im Tagebuch icon_smile.gif

Johan
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen