Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Winkelturm

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 24.12.2003 16:12
Titel: Winkelturm
Untertitel: Duisburg-Meiderich
Antworten mit Zitat

Moin allerseits,

Hab hier mal zwei Details eines in Duisburg-Meiderich stehenden Winkel-Turmes.

Viele gibt es davon ja nicht mehr.
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
 
 (Datei: DSC00541.JPG, Downloads: 872)  (Datei: DSC00542.JPG, Downloads: 871)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 24.12.2003 16:15 Antworten mit Zitat

Dies ist der Turm dazu:



_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
 
 (Datei: DSC00544.JPG, Downloads: 667)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 24.12.2003 17:23 Antworten mit Zitat

Hi Eric!

Hast Du Unterlagen zu dem Turm?

Mike
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 27.12.2003 12:18 Antworten mit Zitat

Moin Mike,

bislang habe ich leider zu keinem der in Duisburg noch zu findenden Winkel-Türme Baupläne und dgl. finden können.

Die größeren öffentlichen LS-Bauten sind hingegen ziemlich gut dokumentiert und im StA Duisburg vorhanden.

In aller Regel müßte es sich doch bei Winkel-Türmen um WLS-Bauten handeln und wenn die Unternehmen nicht mehr existieren...
(Das abgebildete Exemplar befindet sich auf einem Grundstück, auf welchem heute eine Schule steht)

Bei MUHNS - ist Dir ja bekannt - findet man ja noch einiges Interessantes zum Thema : http://www.luftschutz-bunker.de/winkel_tuerme.htm

Ich habe übrigens noch einige Bilder, die auch den lt. Foedrowitz ersten Winkel-Turm zeigen.
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 31.07.2004 22:04
Titel: Winkel-Wasserturm
Antworten mit Zitat

Moin,

komme gerade aus dem Landschaftspark Nord in Duisburg zurück, wo seit heute mittag ein 24h-Mountainbike-Rennen stattfindet.

Auf dem Weg zum Auto komme ich an der großen Gebläsehalle vorbei, an welcher Bilder von diversen Wassertürmen hangen und falle fast aus den Schuhen, als ich den nachfolgenden Wasserturm zum ersten Mal sehe 2_thumbsup.gif

Hat jemand eine Ahnung, wo sich dieses seltsame Exemplar befindet oder befunden hat?

Grüße, Eric
 
 (Datei: DSC00832.JPG, Downloads: 600)  (Datei: DSC00833.JPG, Downloads: 593)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 01.08.2004 10:06 Antworten mit Zitat

Moin wetback,

Danke erst mal für den link 2_thumbsup.gif
Habe "mein" Exemplar zwar nicht gefunden, trotzdem einige Exemplare gesehen, die ich seit Kindertagen kenne icon_smile.gif

Auf der von mir eingestellten Aufnahme kann man übrigens auch die Prägung in der Außenwand sehen, aus der man entnehmen kann, daß es sich um einen Winkelturm handelt.

Grüße, Eric
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 01.08.2004 13:46 Antworten mit Zitat

Wenn es sich bei diesem seltsamen Wasserturm tatsächlich um ein geistiges Produkt Leo Winkels handeln sollte, dann würde ich vermuten, daß er auf dem Thyssen-Gelände gestanden haben müßte.

Aber soviel wirst Du Dir auch schon gedacht haben.

Mike
Nach oben
Morddeich Mole
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.08.2004 18:00 Antworten mit Zitat

Auf dem Brach-Gelände der ehem. Kokerei, direkt neben der A42 (hinter dem Kreuz Nord, vor der Eisenbahnbrücke) gibt es auch einen "spitzen" Winkel-Turm, ganz von Efeu überwuchert. Ich weiß aber nicht, ob man den so erreichen kann. Wahrscheinlich Betriebsgelände... ???

EDIT: Hmm, das ist doch nicht der gleiche Turm wie auf deinen Bildern, oder? However - zu dem Turm kommt man doch. IKEA baut nämlich auf dem Brachgelände...
Nach oben
ruine13
 


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 327
Wohnort oder Region: Duisburg

Beitrag Verfasst am: 03.06.2010 21:28 Antworten mit Zitat

Da kann ich inzwischen helfen...

Eric, der von Dir im LaPaDU fotografierte Turm stand ehemals am Kopfende des Innenhafens. Ursprünglich war das ein normaler Winkel (wahrscheinlich einer der der ersten Serien), genau wie der zweite Winkelturm im Bereich der Häfen. Anscheinend wurde er nach dem Krieg zum Wasserturm umgebaut und inzwischen komplett beseitigt.

Leider habe ich keine Bilder vor dem Umbau, allerdings ein schönes aus der Nachkriegszeit, auf dem man den Standort bestens sieht. Rechts oben hast Du übrigens Deinen "Bottichbunker" der Fa. Münnemann. Ich vermute ja immer noch, dass der zumindest in Anlehnung an einen Winkelturm gebaut wurde, Durchmesser und Steigung passen, ausführende Firma war ebenfalls Brüggemann. In den Akten wird dort ja auch der Bau eines "Luftschutzturmes" bemängelt, der dann vom LS-Amt stillgelegt wurde. Da Münnemann allerdings kriegswichtiger Betrieb (Bau von Holzbaracken für Flakstellungen) war, wurde er offensichtlich doch fertig gebaut. Für mich hat das etwas von einem Winkelturm, dem nach Fertigstellung des Erdgeschosses kurzerhand die Beobachtungsspitze aufgesetzt wurde.

Vom Winkelurm Häfen I konnte ich inzwischen Bilder auftreiben. Früheren Luftbildern nach war der umgebaute Turm vom selben Typ.

Viele Grüße

Markus
 
 (Datei: 03-03.jpg, Downloads: 98)  (Datei: 03-01.jpg, Downloads: 98)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 13.10.2012 00:13 Antworten mit Zitat

Moin Markus,

ist Dir eigentlich bekannt, wo der von Dir auf der alten Aufnahme gezeigte Winkel im Hafengelände stand? Könnte es vielleicht der Turm sein, der auf meinem angehängten Bild zu sehen ist?

Gruß, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
 
 (Datei: 54345_371823356229801_54222866_o.jpg, Downloads: 36)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen