Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Welche Stadt?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 21:20 Antworten mit Zitat

Robert68 hat folgendes geschrieben:

...sowie der 3D-Darstellung von der Kirche (eingebunden bei mir in google-earth)...


icon_mrgreen.gif Danke für die Erinnerung. Die Funktion habe ich normalerweise aus und ich habe hier auch nicht damit gerechnet, dass da schon mal jemand gebastelt hat.

...Lost Bell-Tower icon_confused.gif

Shadow.
 
 (Datei: Rivne3d.jpg, Downloads: 80)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 22:04 Antworten mit Zitat

Moin,

gehört der Turm vorne überhaupt zur Kirche ? Die Architektur ist zwar ähnlich, zeigt aber doch deutliche Unterschiede. Dachform, Zwiebelhaube, die Rundbögen etc. weichen ab. Aus der Perspektive bin ich mir nicht mal 100 % sicher, ob die Brüstung zum Turm gehört oder der Turm vielleicht sogar noch zwischen Kirche und Brüstungsturm steht ...

Aufgrund der Perspektive würde ich auch behaupten, dass man nur drei der insgesamt vier Seitentürme sieht.
Schließlich bleibt noch die Frage, wie stark die Kirche im Krieg beschädigt wurde und inwieweit der heutige Zustand dem auf dem Bild entsprechen könnte.

Ich bin immer noch verblüfft über die Ampel auf dem Bild....

Gruß

Holli
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 22:46 Antworten mit Zitat

Ich habe da dann noch eine Seite über die Geschichte der "Auferstehungskathedrale Rivne" ausgegraben.

Dort gibt es dann dieses Bild. Da ist das zusätzliche Türmchen vorhanden. Google Translate wirft dazu folgendes aus: "Rivne Heilige Auferstehungskathedrale (Beruf). (194?)"
Und hier ist sie nochmal mit Jahresangabe 191?.
Auf dem zweiten Bild ist der Turm mit dem gleichen Zaun eingefasst wie die die Kirche selber.
Nach den beiden Bildern denke ich, dass sie es ist.

Auf der Hauptseite, von der die Bilder stammen, gibt es dann in der Mitte der Seite eine historische Ansicht aus dem frühen 20. Jahrhundert, auf dem ich den Turm irgendwie nicht sehe. Oder ist der so klein, dass er sich hinter dem einzigen grossen Baum verstecken kann ? Und was ist mit ihm nach 194x passiert ?

Shadow.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 01.02.2010 13:50 Antworten mit Zitat

Moin!

Fantastisch - ich halte das Ganze damit für gelöst!

Mike
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.02.2010 20:23 Antworten mit Zitat

Moin,

Top - das ist es ! Hinter der Stadt steckt übrigens eine sehr traurige Geschichte :

Riwne gehörte ursprünglich zu Ostpolen, wurde im Rahmen der sowjetischen Besetzung Ostpolens nach dem 17. September 1939. Am 28. Juni 1941 wurde Riwne von deutschen Truppen erobert, besetzt und am 2. Februar 1944 "befreit", fiel an die SU und gehört seit 1991 zur Ukraine. Fast 30.000 der 60.000 Einwohner waren jüdischen Glaubens und wurden ermordet.

Der Übergang jetzt fällt angesichts dieser Fakten etwas schwer, aber ich muss noch mal auf die moderne Ampel zurückkommen (Sorry !). Auf dem Bild von 194? ist die Ampel nicht zu sehen - kann es sein, das die Ampel zur Besatzungszeit von deutschen Truppen dort aufgehängt wurde ???

Gruß

Holli
Nach oben
stegerosch
 


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 306
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.02.2010 21:00 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Moin,

Der Übergang jetzt fällt angesichts dieser Fakten etwas schwer, aber ich muss noch mal auf die moderne Ampel zurückkommen (Sorry !). Auf dem Bild von 194? ist die Ampel nicht zu sehen - kann es sein, das die Ampel zur Besatzungszeit von deutschen Truppen dort aufgehängt wurde ???




@hollihh, vielleicht ist dieser Link ein Ansatzpunk.......

http://www.hs-owl.de/fb3/labor.....ampel.html
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.02.2010 22:24 Antworten mit Zitat

Guten Abend,
da Mike ja die Ortsbestimmung so akzeptiert ist dieses Thema als "Ungeklärtes Foto" ja wohl erledigt.

Ich Teile Hollis Ansicht, dass die Ampel dort in Mikes Bild zum angenommenen Zeitpunkt irgendwie wie ein Frendkörper wirkt. Auch ich kann mir nicht erklären, wer dieses Exemplar zu der Zeit da hingehängt hat.

Frage an die Mods: können wir diesen Teil hier mit einem Verweis ausgliedern und als einzelnes neues Thema z.B. in Verkehrsgeschichte Strasse einhängen?

Mir scheint, da könnte noch eine kleine Diskussion draus entstehen, die dann hier nicht mehr hingehört.

Gruss, Shadow.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 02.02.2010 08:38 Antworten mit Zitat

Moin!

Dann schlage ich vor, dass Du ein neues Thenma eröffnest (mit Verweis auf dieses) und das Foto dort nochmal postest.

Mike
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.02.2010 09:32 Antworten mit Zitat

Dann tue ich das hiermit.

Sollte also noch jemand das Erstaunen von Holli und mir teilen und die Ampelfrage weiter beleuchten wollen, dann bitte dort.

Gruss, Shadow.
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 03.02.2010 18:42 Antworten mit Zitat

Falls noch jemand Bedarf an historischen Fotos aus Riwne hat: dort.

Shadow.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen