Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

welche Stadt ist das?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 30.09.2011 17:49 Antworten mit Zitat

3_huepf.gif 3_huepf.gif 3_huepf.gif 2_thumbsup.gif

unten das entsprechende GE-Bild. Das Mun-Depot ist bei der Siedlung St. Egydien.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Wiener Neustadt.jpg, Downloads: 109)
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 30.09.2011 18:16 Antworten mit Zitat

Hallo EricZ,
um Deine Frage zu beantworten:
durch Recherche, Kombination, Zeiteinsatz.
Zf hat den entsprechenden Bildausschnitt bei GoogleEarth hinzugefügt. Das bestätigt wohl alles.
MfG aflubing.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 30.09.2011 18:33 Antworten mit Zitat

Congatulations!
3_danke.gif 1_heilig.gif
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Imme
 


Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Burgwedel

Beitrag Verfasst am: 30.09.2011 19:37 Antworten mit Zitat

@aflubing

Wow! Großartig!!! Ganz,ganz herzlichen Dank für deine Recherchearbeit! 3_danke.gif

Und ich war mir soooo sicher, das es Deutschland war. icon_redface.gif
Habe keinen Schimmer, wie ich seinerzeit an Wiener-Neustadt Luftbild gekommen bin. Na ja, lang lang ist es her!

beste Grüße an den Ratefuchs

Andreas
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.10.2011 13:18 Antworten mit Zitat

Imme hat folgendes geschrieben:
Moin
Das Luftbild zeigt mit 99,916871% Sicherheit eine Stadt in der heutigen Bundesrepublik!


Naja, so verkehrt war die Vermutung ja nicht, Österreich ist schließlich auch eine Bundesrepublik... icon_lol.gif

Gruß

Holli
Nach oben
Imme
 


Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Burgwedel

Beitrag Verfasst am: 02.10.2011 13:23 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Imme hat folgendes geschrieben:
Moin
Das Luftbild zeigt mit 99,916871% Sicherheit eine Stadt in der heutigen Bundesrepublik!


Naja, so verkehrt war die Vermutung ja nicht, Österreich ist schließlich auch eine Bundesrepublik... icon_lol.gif

Gruß

Holli


Na, wusste ich doch, dass ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen kann! icon_mrgreen.gif
Nach oben
josef
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 74
Wohnort oder Region: Nähe Krems, Niederösterreich

Beitrag Verfasst am: 26.10.2011 12:08
Titel: Lubi Wiener Neustadt
Untertitel: Wiener Neustadt, Niederösterreich
Antworten mit Zitat

Habe die Lubi von WN leider erst jetzt entdeckt, @Imme 3_danke.gif Erlaube mir, das 1. Foto (Gesamtübersicht) ein wenig zu kommentieren:

Linker, oberer Bereich:
Fliegerhorst WN (Flugplatz WN-West): http://www.geheimprojekte.at/t_lwwn.html
- anschließend Richtung linker Bildrand
Luftpark XVII. (ehemalige "Wöllersdorfer-Werke" - Mun.Fabrik aus WKI): http://www.geheimprojekte.at/t_wnlp.html
In den letzten Kriegsmonaten wurden in den Föhrenwäldern unterhalb (südlich) des Flugfeld- und Luftparkgeländes div. Verlagerungen eingerichtet: Waldwerft, Abstellflächen, Lagerbunker usw. . Auf Bild 2 ist der Rollweg vom Flugfeld nach Süden gut erkennbar.

Rechter, oberer Bereich:
Bereich der "Wiener Neustädter Flugzeugwerke" (WNF): http://www.geheimprojekte.at/t_wnfwerk1.html
Im Bereich des Schriftzuges "Flugplatz" am 1. Bild war der Werksflugplatz(heute Flugplatz WN-Ost) und direkt darunter die Objekte des Werkes I. Das Bild wird durch die "Südbahn" (Wien-Graz/Klagenfurt -Italien/Jugoslawien...)nach unten bis ins Stadtzentrum - fast Bildmitte, (Hauptbhf.) geteilt. Ab dort, mit anschließendem Rangierbf. verläuft die Trasse nach SW in Richtung linke untere Ecke.
Quer durch das obere Bilddrittel verläuft leicht bogenförmig ein Austreifen (Fischabach). Oberhalb dieses, in der Mitte zum oberen Bildrand, zweigt die zum rechten oberene Rand (NO) führende "Pottendorfer-Linie" von der Südbahn ab. Diese bildet die Werksgrenze nach N des WNF-Werkes I und des Werkflugplatzes. Darunter, Richtung Auwald, ist die große Halle des
RAX-Werkes http://www.geheimprojekte.at/t_raxwerk.html zu erkennen. Dort nach unten anschließend (Unterbrechung Augebiet d. helle Fläche) befand sich das
WNF-Werk II http://www.geheimprojekte.at/t_wnfwerk2.html
Unterhalb des Pfeiles zum Hinweis "Altstadt" befindet sich das Areal der
"Theresianischen Militärakademie" - damals "Kriegsschule Wr. Neustadt".

Linker unterer Bereich - Föhrenwald:
Munitionssichtungsstelle St. Egyden und A4-Heimatlager "Maria" http://www.geheimprojekte.at/t_maria.html

Ich hoffe, die Erklärungen kommen einigermaßen verständlich rüber,

lg
josef
Nach oben
josef
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 74
Wohnort oder Region: Nähe Krems, Niederösterreich

Beitrag Verfasst am: 01.11.2011 13:01
Titel: Fliegerhorst Wiener Neustadt
Untertitel: Wr. Neustadt, Niederösterreich
Antworten mit Zitat

Zu Foto 2 auf Seite 1 - Flugplatz WN-West (Fliegerhorst WN):
Dazu habe ich vor einiger Zeit mal eine Lageskizze für einen Forumsbeitrag in unterirdisch.de erstellt:
 
 (Datei: flh.wnw 3.JPG, Downloads: 34)
Nach oben
Imme
 


Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 256
Wohnort oder Region: Burgwedel

Beitrag Verfasst am: 01.11.2011 13:08 Antworten mit Zitat

Hallo Josef,

super, vielen, vielen Dank für die Ergänzungen!!! icon_smile.gif

Hatte deinen ersten Beitrag garnicht mitbekommen! icon_redface.gif

Beste Grüße

Andreas
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen