Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Welche Aufgabe haben 4 Mann und 1 Leuchttisch?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Herr Auer
 


Anmeldungsdatum: 26.01.2005
Beiträge: 287
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 11:13
Titel: Welche Aufgabe haben 4 Mann und 1 Leuchttisch?
Antworten mit Zitat

Moin !
In einem Nachlass habe ich folgendes Bild entdeckt ....
Welche Aufgabe haben die Kollegen ?
Frage und Gruß aus HH
_________________
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de
 
 (Datei: qwertz.JPG, Downloads: 682)
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 728
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 12:05 Antworten mit Zitat

Hallo icon_smile.gif ,

es dürfte sich hier um eine Auswertestelle/Lagedarstellungskomponente der Luftwaffe handeln - allerdings kann ich jetzt keine genauere Zuordnung machen (Ort, Zeit, Jäger oder Bomber...)
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de, der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
Herr Auer
 


Anmeldungsdatum: 26.01.2005
Beiträge: 287
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 12:15 Antworten mit Zitat

Moin und Danke !
War das so überschaubar ?
Ich hätte mir den Raum als auch den Leuchttisch etwas größer vorgestellt ....
Gruß nochmal
_________________
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 12:17 Antworten mit Zitat

Godeke hat folgendes geschrieben:
Hallo icon_smile.gif ,

es dürfte sich hier um eine Auswertestelle/Lagedarstellungskomponente der Luftwaffe handeln - allerdings kann ich jetzt keine genauere Zuordnung machen (Ort, Zeit, Jäger oder Bomber...)


Würde ich auch so deuten. Die Zwei hinter der Scheibe machen Kommunikation mit meldenden Einheiten, und geben es über Kabel an den Lagetisch. (Scheibe, um Kommunikation zu erleichtern)
So ähnlich ist das z.B. in manchen Polizeidienststellen auch noch, allerdings ohne Scheibe.
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 12:29 Antworten mit Zitat

Moin!

Eventuell könnte es sich um einen Seeburgtisch handeln.

Grüße
Jens
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 12:59 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich denke mal, für einen Seeburg-Tisch ist das zu klein. Ein Klotzsche-Tisch käme wohl möglicherweise in Frage. Interessant ist auch diese Tafel an der Wand....

Mike
Nach oben
Steinzeug
 


Anmeldungsdatum: 08.07.2007
Beiträge: 51
Wohnort oder Region: Allgäu

Beitrag Verfasst am: 27.07.2008 01:07 Antworten mit Zitat

Leuchttisch für Luftbildauswertung?

Das wäre meine Vermutung.

1. Der Tisch hat eine leicht schräge Arbeitsfläche(im Vergleich zur wahrscheinlich waagrechten Wandverzierung).
Das erleichtert das "Drüberbeugen" zur Deteilbetrachtung. Bei einer Projektion von unten auf die Glasplatte wie beim Seeburgtisch würde das keinen Sinn machen sondern zu Verzerrungen führen.

2. Der Tisch ist nicht sehr hoch, das schließt eine Projektion auf die Glasfläche von unten eigentlich aus. Der Seeburgtisch hatte mehr wie Stockwerkhöhe und sah auch anders aus.

3. Die (Dreh-)Knöpfe an der Vorderseite gibts in ähnlicher Form auch an älteren Leuchtwänden zur Betrachtung von Röntgenbildern.

4. Luftbilder werden oft von mehreren Personen(in der Regel zwei) gleichzeitig ausgewertet. Dabei machen sich die Personen gegenseitig auf verschiedene Deteils aufmerksam, die der andere vielleicht übersehen hat.

5. Militärische Luftbilder(außer sie dienen der Kartographie) werden nicht fürs Archiv gemacht, d.h. die Ergebnisse der Auswertung müssen schnell an die betroffenen Einheiten weitergegeben werden, das würde zu den Telephonhörern auf dem Bild passen.

6. Ich hab jetzt die Quelle nicht parat, aber irgendwo stand, der Leuchttisch ist die Werkbank des Luftbildauswerters.

7., aber das nur am Rande, aus der Haltung der abgebildeten Personen schließe ich, das es sich nicht um ein offizielles Foto handelt, sonder eher was fürs Familienalbum...

Wenn das Foto aus nem Nachlaß stammt, müsste man doch andere Schriftstücke daraus auf Hinweise wie Einheit, Einsatzort usw. durchforsten können.

Steht was auf der Rückseite des Bildes?

Ich hoffe wenigstens einen Denkansatz geliefert zu haben,

MfG Jo
Nach oben
Herr Auer
 


Anmeldungsdatum: 26.01.2005
Beiträge: 287
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.07.2008 19:35 Antworten mit Zitat

Moin !
Nein, leider gibt es keine detailierten Hinweise.
Die Sachen stammen von dem Stiefsohn eines der Abgebildeten.
Weder auf dem Bild selbst, noch in der Grabbelkiste worin es lag,
waren Hinweise.
Wir werden uns demnächst diese Kiste nochmal zur Hand nehmen
und vielleicht finde ich da noch etwas -
werde es Euch auf alle Fälle wissen lassen !
Danke für die Infos und Vermutungen !!
Gruß aus HH
_________________
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de
Nach oben
Charly
 


Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 111
Wohnort oder Region: Potsdam

Beitrag Verfasst am: 27.07.2008 20:37 Antworten mit Zitat

Hallo,
@Herr Auer:
Kannst du noch irgendwelche Beschriftungen entziffern?
Gruß
Charly
Nach oben
Herr Auer
 


Anmeldungsdatum: 26.01.2005
Beiträge: 287
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.07.2008 21:00 Antworten mit Zitat

Leider nicht !
Auf der Tafel ist nur "Dienstplan" zu lesen -
alles Andere ist leider unleserlich ....
_________________
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen